wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video
Wind und Stürme ziehen auf in Deutschland

Wetterdienst: Sturm-Warnung in 2 Landkreisen - Tief Werner vergrätzt Sonne

Von News Team - Dienstag, 19.02.2019 - 15:53 Uhr

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldet: "Heute vom Emsland bis nach Vorpommern starke Windböen, auf dem Brocken und dem Fichtelberg Sturmböen." In der Nacht auf Mittwoch muss zudem in Teilen Deutschlands mit leichtem Frost gerechnet werden. Die neuesten Wetter-News im Ticker:

+++ Amtliche Warnung vor Sturmböen +++

Wie der DWD berichtet, treten oberhalb 1000 Metern Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 60 und 90 km/h auf. "Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände", so die Meteorologen.

LESEN SIE AUCH ... Strahlende Aussichten fürs Wochenende - Bleibt es jetzt bis Monatsende frühlingshaft?


Betroffen sind aktuell folgende Landkreise:

  • Harz - Bergland
  • Erzgebirgskreis

In Norddeutschland an der Küste und im Binnenland muss mit Windböen mit Geschwindigkeiten um 55 km/h gerechnet werden. Währenddessen fällt das Thermometer heute Nacht in Teilen Baden-Württembergs und Bayerns unter Null.

DWD: Frostwarnung im Süden (gelb) - Warnung vor Sturm in 2 Landkreisen (orange)
DWDDWD: Frostwarnung im Süden (gelb) - Warnung vor Sturm in 2 Landkreisen (orange)

+++ IM VIDEO: Jetzt kommt Tief Xaver und bringt graues Wetter +++


+++ Erika bringt Frühling am Wochenende +++

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren