wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video
Die Sonne kommt am Sonntag durch - zumindest zeitweise und in einigen Region ...

Wetter am Wochenende: Nicht so toll wie prognostiziert - Und dann kommt auch noch Sturm-Tief Igor

Von News Team - Freitag, 15.03.2019 - 11:14 Uhr

Regentief Heinz bringt am Freitag viel Niederschlag nach Deutschland. Besonders viel Regen fällt in Schwarzwald, Allgäu, Rothaargebirge und Thüringer Wald. Hier sind bis zu 60 Liter pro Quadratmeter möglich. Am Sonntag gibt es im Süden zeitweise schönes Wetter. Hier sammeln wir die aktuellen Wetter-News im Ticker.

  • Regentief Heinz bringt viel Niederschlag
  • Vereinzelte Sturmböen möglich
  • Unwetter-Warnung vor Hochwasser
  • Schöneres Wetter am Sonntag im Süden

+++ IM VIDEO | Viel Regen, Tauwetter: Warnung vor Hochwasser +++

Regentief Heinz bringt am Freitag viel Niederschlag nach Deutschland. Besonders viel Regen fällt in Schwarzwald, Allgäu, Rothaargebirge und Thüringer Wald. Hier sind bis zu 60 Liter pro Quadratmeter möglich. Wegen des Regens und Tauwetters kann es an kleinen und mittleren Flüssen Hochwasser geben.

Es sind auch einzelne Stumböen mit Geschwindigkeiten bis 80 km/h möglich. Wälder sollten weiterhin gemieden werden, denn wegen des nassen Wetters ist der Boden aufgeweicht, Bäume können leichter entwurzelt werden.

Der Regen zieht am Samstag nach Norden ab und macht im Süden den Weg frei für Sonne und warme Luft. Hier steigen die Werte auf bis zu 17 Grad.

Radar und 10-Tage-Vorschau: Klicken Sie hier und geben Sie den Ort Ihrer Wahl ein


+++ Amtliche Unwetter-Warnung vor starkem Tauwetter +++

Bei den derzeitig hohen Temperaturen und andauerndem Regen droht am Freitag starkes Abtauen der Schneedecke, wo noch vorhanden, berichtet der Deutsche Wetterdienst. Die Abflussmengen erreichen demnach zwischen 40 und 70 Liter pro Quadratmeter, teils sogar darüber. Es droht Hochwasser an Bächen und Flüssen. Unter anderem können auch Straßen überflutet werden.

Amtliche Unwetterwarnung vor starkem Tauwetter am 15. März 2019
DWDAmtliche Unwetterwarnung vor starkem Tauwetter am 15. März 2019

Diese Landkreise sind betroffen:

  • Stadt Baden-Baden
  • Calw
  • Rastatt
  • Rottweil
  • Schwarzwald-Baar-Kreis
  • Breisgau-Hochschwarzwald und Stadt Freiburg
  • Ortenaukreis
  • Freudenstadt
  • Emmendingen
  • Lörrach
  • Waldshut
  • Lindau
  • Oberallgäu

+++ Wetterausblick: Sturböen, Dauerregen +++

Am Freitag sorgen laut Deutschem Wetterdienst (DWD) mehrere Tiefdruckgebiete für windiges und regnerisches Wetter in Deutschland. Von der Ostsee bis nach Sachsen ist es zunächst noch niederschlagsfrei, ab dem Nachmittag regnet es auch hier. Die Temperaturen liegen zwischen 7 und 13 Grad.

Im Norden und Nordosten kommt es zu Sturmböen, an den Küsten zu schweren Sturmböen. Auf den Gipfeln der Mittelgebirge und der Alpen sind weiterhin auch orkanartige Böen möglich. In der Nacht zu Samstag flaut der Wind ab.

Am Samstag regnet es in weiten Teilen Deutschlands, trocken bleibt es zunächst nur nordöstlich der Elbe und südlich der Donau. Die Temperaturen liegen zwischen 7 und 15 Grad, an den Alpen sind bis zu 19 Grad möglich.

Das nächste Sturmtief ist im Anmarsch

Am Sonntag gibt es zeitweise schönes Wetter, im Süden sind Temperaturen bis 20 Grad möglich. Doch dann ist das nächste Sturmtief im Anmarsch - Igor bringt Schauer und Sturmböen. Es gibt aber einen Lichtblick: Ab Dienstag bringt Hoch Hannelore für längere Zeit schönes Wetter.

+++ Nächste Woche wieder Frühlingsgefühle? +++

+++ April-Wetter im März +++

9 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
das hat damit nichts zu tun, nur irgend wann , ist das Fass Voll, egal mit was. Und es müssten wir mal an uns Denken, Nur müssen wir erst alle Leergut Sammeln ? Nur so viele Müll Eimer gibt es leider nicht. Und wer unsere Neu Bürger haben Möchte, Möchte doch seine Konto Nummer am Amt abgeben , mal sehen was dann los ist !!
Häh?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nee die Beamten haben keine Schuld,wenn es nicht weiter geht,haben die Flüchtlinge Schuld.Das ganze Elend kommt doch nur von den Flüchtlinge,wenn man nicht mehr weiter weiss.
Du bist nicht auf dem Laufenden!
Die neueste Ursache ist doch die Hexe Greta.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gestern in Berlin...
Eine Szene wo hinter dem Busch Jack the Ripper gleich hervorkommt!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sind womöglich die Beamten schuld?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Ich hätte meinen Diesel stehen lassen sollen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren