wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video
Frost-Alarm: Schnee und Regen am Montag - Kälte-Einbruch kurz vor den Eishei ...

Frost-Alarm: Schnee und Regen am Montag - Kälte-Einbruch kurz vor den Eisheiligen

Von News Team - Montag, 06.05.2019 - 11:51 Uhr

Zur Zeit ist Deutschland unter Einfluss zweier Wetterphänomene: Sowohl ein Hoch als auch ein Tief liegen über dem Land, was zu einer zweigeteilten Wetterlage führt. Während in der Nordhälfte oft die Sonne scheint, besteht im südlichen Teil verbreitet Schauerrisiko. Am Montag kommt es aber fast überall zu Niederschlägen, in den Alpen schneit es weiter.

Montag: Regen in fast allen Regionen, Temperaturen bis 13 Grad

Am Montagvormittag verdichtet sich die Wolkendecke über dem Land. Im Tagesverlauf scheint aber laut DWD immer häufiger die Sonne. Südlich der Donau ist mit etwas Regen oder Sprühregen zu rechnen, auch in den Alpen kommt es zu Niederschlägen - hier aber in Form von Schnee. Im Norden und Nordwesten, etwa bis zu einem Streifen NRW-Ostsee, wird ebenfalls Regen erwartet.

Tageshöchsttemperatur: 8 bis 13 Grad

In der Nacht zum Dienstag lockert sich der Himmel über dem nördlichen Teil etwas auf, sonst wird es teils klar mit nur noch wenigen Schauern. Auch in den Alpen klingt der Schneefall der vergangenen Tage langsam ab. In den übrigen Regionen, etwa in den mittleren Landesteilen, bleibt es hingegen stärker bewölkt mit leichtem Regen. Tiefstwerte zwischen 4 bis -2 Grad.

Winterwetter im Mai: Was sind die Eisheiligen?

Hobbygärtner sollten vor allem südländische Pflanzen schützen, um Frostschäden zu vermeiden. Wer Tomaten, Zucchini oder Paprika bereits gepflanzt hat, sollte sie in den kommenden Nächten abdecken oder mit Decken und Vlies umhüllen. Größere Kübelpflanzen sollten näher an die Hauswand gestellt werden.

Auch Töpfe mit mediterranen Kräuter wie Basilikum sollten spätestens Samstagabend ins Haus geholt werden. Andere Kräuter wie etwa Petersilie und Schnittlauch sind dagegen winterhart, ihnen kann der Kälteeinbruch nichts anhaben.

Lesen Sie auch: Eisheilige 2019 - Das müssen Hobbygärtner über den Kälteeinbruch im Mai wissen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren