wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Nostalgie pur: So sah das Internet früher aus

Nostalgie pur: So sah das Internet früher aus

News Team
11.02.2014, 09:29 Uhr
Beitrag von News Team

Auch bezüglich des Internets kann man schon in Nostalgie schwelgen. Blinkende Animationen, kleine Schmetterlinge, die den Cursor verfolgen und möglichst bunte Hintergründe: So sahen viele Webseiten in den 1990er-Jahren aus. Das war die Zeit, als auch Privatpersonen relativ leicht eigene Homepages erstellen konnten. Jeder virtuelle Besucher wurde persönlich mit den Worten begrüßt: „Herzlich willkommen auf meiner Seite“.

Und fast immer konnte man sich im Gästebuch verewigen. Heute kann man sich gar nicht mehr vorstellen, dass das mal schick war. Obwohl es viel einfacher geworden ist, eine Webseite ins Internet zu stellen, macht das heute kaum noch jemand. In Zeiten von sozialen Netzwerken ist die eigene Homepage für viele überflüssig geworden. Aber wir alle mögen ja gerne ein bisschen Nostalgie - ob bei Retro-Filmreihen im Fernsehen, Nostalgie-Möbeln oder Blechschildern von anno dazumal.

Nostalgie oder Nerv? So umständlich war das Surfen

Und auch heute bekannte große Portale sahen vor 25 Jahren noch ganz anders aus. Die Bilder waren briefmarkengroß, Videos gab es so gut wie gar keine, und das Layout war – nun ja, etwas minimalistisch. Spiegel Online, Bild.de, T-Online oder Zeit wirkten eher wie eingescannte Zeitungen. Die ersten Webseiten von Parteien waren mehr oder weniger langweilige Linksammlungen. Natürlich nur aus moderner Nostalgie-Sicht - damals, Mitte bis Ende der 1990er, war es ein Riesenfortschritt, überhaupt online vertreten waren. Nur 6,5 Prozent der Deutschen nutzten das Internet 1997 gelegentlich – heute sind es mehr als 85 Prozent. Surfen machte auch weniger Spaß als jetzt: 30 Sekunden dauerte es, bis sich eine Webseite geladen hatte, heute sind es fünf bis sechs.

Nostalgie-Zeitreise - der Blick zurück

Der Blick zurück aus dem Jahr 2014 macht gerade deshalb Spaß - und er steckt voller Nostalgie. Wie viel sich doch verändert hat in gerade einmal 15 Jahren, und wie wenig wir uns das damals vorstellen konnten. Videos, blinkende Werbung, Bildergalerien, soziale Netzwerke, YouTube, Internetfernsehen … all das lag noch in weiter Ferne. Stattdessen bestand das Web aus statischen Seiten, holprigen Formulierungen, merkwürdigen Designs. Wir haben für Euch nostalgische Ansichten von Webseiten von früher gesammelt – sie stammen aus der Zeit zwischen 1996 und 2001. Vielleicht wollt Ihr ja selbst einmal auf Nostalgie-Zeitreise gehen: Das geht ganz einfach mit der Webseite Archive.org. Dort sind Webseiten (oder Teile davon) zu verschiedenen Zeitpunkten gespeichert. Ihr könnt jede beliebige Webadresse eingeben und aus den Daten eines auswählen. Dann wird Euch die alte Seite angezeigt – mit etwas Glück könnt Ihr dann sogar darin herumklicken und alte Artikel lesen. Und vermisst dann bei den modernen Webseiten vielleicht doch etwas - war ja doch auch irgendwie charmant damals. Nostalgie pur halt.

Wann seid Ihr das erste Mal online gewesen – und könnt Ihr noch an die damaligen Seiten erinnern?

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie mein Vorsprecher, Anfang der 80er mit einem IBM kompatiblen 4 Mhz Rechner, Ohne Menueführung nur mit schwarzem Monitor und weißer schrift. Später dann in Amber. 5 1/4 Zoll Disketten und zum Sichern einen Streamer.
Die Betriebssprache war Basic und DOS das Betriebssystem.
Und Microsoft hat bis heute noch kein vernünftiges System hinbekommen, weshalb der große Rechner nur auf Linux läuft. Was wollten wir alle Papier sparen, wenn der gelobte Rechner ersteinmal funktioniert. Heute verbrauchen wir Papier (Rohstoffe) mehr denn je.
  • 17.02.2014, 18:17 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren