Nordrhein-Westfalen: Ein Paradies für Wanderer
Nordrhein-Westfalen: Ein Paradies für Wanderer

Nordrhein-Westfalen: Ein Paradies für Wanderer

NRW Tourismus e. V.
Beitrag von NRW Tourismus e. V.

Es müssen nicht immer die Alpen oder der Schwarzwald sein: Ein Paradies für Wanderer ist auch Nordrhein-Westfalen. Viele, die das erste Mal dort sind, sind überrascht, wie grün das Land zwischen Rhein und Weser ist.

Die zahlreichen Naturparks nehmen inzwischen fast 40 Prozent der Landesfläche ein. Weit über ein Viertel des Landes ist von Wald und Wasser bedeckt, die Hälfte ist landwirtschaftlich geprägt. Es gibt also viel Platz für ausgedehnte Wanderungen durch idyllische Natur.

Dabei bietet das Land jedem Wanderer das Richtige

Ob er nun die sportliche Herausforderung sucht oder lieber genussvoll und ohne große Anstrengungen unterwegs sein möchte. Denn von steilen Anstiegen in den Mittelgebirgen bis hin zu ebenen Wegen etwa am Rhein entlang oder durch das Münsterland gibt es in NRW alles. Viele der Wanderwege sind dabei sogar ausgezeichnet, wie etwa der Eifel-, Rhein- und Rothaarsteig sowie die „Herrmannshöhen“, die alle vier sogar zu den 14 „Top Trails of Germany“ gehören. Aber auch wer auf der Suche nach abseitigeren Pfaden ohne viel Trubel ist, wird in NRW fündig. Oft folgen die Wanderwege inzwischen einem bestimmten Thema, begeben sich zum Beispiel auf die Spuren von Fuhrleuten oder führen zu zahlreichen Industriedenkmälern. So gibt es beim Wandern nicht nur die Natur zu entdecken, sondern weit mehr.

Neugierig geworden? Alles Weitere und viel Angebote mehr finden Sie unter: www.aktiv-nrw.de