Ältere Menschen in der Mediengesellschaft - 17.3.2014 - Regionalkonferenz in ...
Ältere Menschen in der Mediengesellschaft - 17.3.2014 - Regionalkonferenz in Augsburg

Ältere Menschen in der Mediengesellschaft - 17.3.2014 - Regionalkonferenz in Augsburg

News Team
Beitrag von News Team

Am Montag, den 17. März, findet ab 10.00 Uhr die Regionalkonferenz für Schwaben statt zum Thema "Ältere Menschen in der Mediengesellschaft" und zwar im Tagungshaus St. Ulrich in Augsburg. Am Vormittag gib es kurze Vorträge mit Diskussionen. Am Nachmittag finden Workshops statt - einer davon mit seniorbook. Wir freuen uns, wenn Sie dazu kommen!

Im Fokus der Konferenz

1. Über die Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements und der Medienkompetenz für die Freiwilligenarbeit besser aufklären und informieren.
2. Die Nutzung der neuen Informations- und Kommunikationstechnologien von Älteren in Hinblick auf soziale Teilhabe erhöhen.
3. Das Potential ehrenamtlicher Arbeit deutlicher herausstellen und über ihre vielfältigen Möglichkei- ten informieren.

Zielpersonen

Unsere Einladung richtet sich an Mitbürger, Experten der Bildungseinrichtungen, Repräsentanten aus Verbänden, Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft sowie an alle, die sich für diesen Themenkomplex interessieren.

Die Teilnahmegebühr von 25 € (für Studierende 10 € ) überweisen Sie bitte bis 10.03.2014 auf das Konto: Staatsoberkasse Bayern Bayerische Landesbank Konto: 301 279 280 BLZ: 700 500 00
Bitte Ihren Namen, Veranstaltungsort und die BK-NR: 0002.0165.4334 im Verwendungszweck unbedingt eintragen.


Programm der Regionalkonferenz Schwaben

am 17. März 2014 in Augsburg, Tagungshaus St. Ulrich. Hier der Link zur Anreise.

Moderation: Claudia Pfeffer B.Sc., FAU
09:15 Uhr
Registrierung und Begrüßungskaffee
10:00 Uhr
Begrüßung und Eröffnung, Marcel Plechaty M.A. Institut für Psychogerontologie, FAU
Max Weinkamm Sozialreferent der Stadt Augsburg
10:20 Uhr
Vortrag mit Diskussion
Alzheimer - Schicksal oder Herausforderung?! Welche Rolle können die neuen Medien dabei übernehmen?
Prof. Dr. Wolf D. Oswald, Forschungsgruppe Prävention & Demenz, FAU

Der Beitrag von Prof. Oswald steht zum Download bereit auf seiner Webseite unter "Vorträge". Allerdings bleibt Ihnen der Genuss seines amüsanten Vortrags vorenthalten. Alzheimer wird, so wir Oswald es darstellt, nahbar und verliert seinen Alltags-Schreck. Unter anderem mit so Sätzen wie: "Natürlich hilft gute Ernährung, um möglichst alt zu werden. Daher müssen Sie sich die Frage beantworten: Schäufele und dunkles Bier oder 100 Jahre? Ich hab mich für Schäufele und Bier entschieden."
Das bringt Entspannung in die Altersfrage.

11:15 Uhr
Kurze Pause
11:25 Uhr
Vortrag mit Diskussion
Von der späten Erwerbsarbeit in die nachberufliche Lebensphase, und weiter zum engagierten Leben im Alter. Erkenntnisse aus den Sozialwissenschaften und Rolle der neuen Medien
Prof. Dr. Peter Guggemos, Hochschule der Bundesagentur für Arbeit
12:20 Uhr
Kommunikationspause mit Mittagessen
13:30 Uhr
Parallel verlaufende Workshops

1. Pflegende Angehörige und Internet: Fenster zum Hof?
Brigitte Bührlen
WIR! Stiftung pflegender Angehöriger
2. Online ins Museum – Neue Möglichkeiten der Kunstbetrachtung im Internet
Johanna Warko
SeniorenNetz Erlangen (SNE)
3. Facebook ohne Reue
Sabine Jörk M.A.
Evangelische Arbeitsgemeinschaft zur Förderung von Medienkompetenz (EAM)
4. Mobiles Internet mit Tablet nutzen
Kai Piazzi, Simon Volpert B.Sc.
Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiter- bildung der Universität Ulm
5. Der ländliche Raum im Wandel – Perspektiven einer zukünftigen Gesundheitsversorgung
Susann Kürbis M.A., Bettina Hofmann Dipl.-Kffr., Stephanie Schmitt-Rüth Dipl.-Kffr. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS
6. Seniorbook – Mit einem Klick mitten im Leben?
Thomas Bily, Vorstand Seniorbook AG
Die Zusammenfassung dieses Workshops können Sie anfordern unter t.bily@seniorbook.de

15:15 Uhr
Kommunikations- und Kaffeepause
15:45 Uhr
Berichte aus den Workshops
16:15 Uhr
Ende der Konferenz

Für Ihre persönlichen Fragen wenden Sie sich bitte an den Veranstalter:
Marcel Plechaty M.A. Tel. 0911 5302-96122 Fax 0911 5302-96101 Marcel.Plechaty@fau.de
Am 16. und 17. März erreichen Sie uns unter: 0175 / 53 27 474
www.geronto.fau.de/forschung/regikon.shtml
Institut für Psychogerontologie Prof. Dr. Frieder R. Lang Kobergerstr. 62
D-90408 Nürnberg

Weitere Konferenzen: Montag, 05.05.2014 in Passau & Freitag, 23.05.2014 in Würzburg & Donnerstag, 05.06.2014 in Regensburg
Kappelberg 1, 86150 Augsburg auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen