wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

SANDABBAU ZERSTÖRT STRÄNDE UND GANZE INSELN UND TÖTET EINE VIELZAHL VON MEERESTIEREN

28.04.2014, 16:01 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Durch den weltweiten Bauboom wird enorm viel Sand für die Herstellung von Beton benötigt. Wüstensand ist ungeeignet, da die Sandkörnchen durch die vom Wind verursachte ständige Bewegung zu sehr abgerundet sind und dem Beton keinen Zusammenhalt geben können. So werden im Meer, an Küsten und in Flüssen - zum Teil illegal - große Mengen Sand abgebaut. Als Folge verschwinden Strände inklusive der dort errichteten Gebäude und ganze Inseln (zum Beispiel von den Malediven). In Marokko wurden zum Beispiel Hotels am Meer gebaut und der dazu benötigte Sand vom davorliegenden Strand gewonnen. Als die Hotels fertig waren, war der Strand verschwunden und damit waren auch keine Touristen mehr zum Besuch zu gewinnen.


Mehr in der hochinteressanten Reportage, die jeder gesehen haben sollte:

http://www.arte.tv/guide/de/046598-0...ltzeitbombe

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren