wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Im Netz gefangen?
Im Netz gefangen?Foto-Quelle: Stephanie Hofschlaeger / www.pixelio.de

Computerspiele - Fluch oder Segen?

Beitrag von wize.life-Nutzer

Obwohl ich viel am Computer tätig und im Internet aktiv bin, habe ich noch nie ein Computer- bzw. Videospiel gespielt, weil ich das immer als Zeitverschwendung betrachtete. Dazu trugen auch Informationen zum Beispiel über das Spiel ANGRY BIRDS bei, das von Millionen Leuten gespielt wird, aber offenbar eine ziemlich geistlose Unterhaltung darstellt. Andererseits kann man am Computer auch Schach spielen, wozu doch ein gewisser Grad von Intelligenz erforderlich ist. Auch Sudoku ist möglich, allerdings gegenüber der in Zeitungen etc. abgedruckten Version durch Farbmarkierungen gleicher Ziffern, Eintragungsmöglichkeit einzelner Ziffern in Minigröße, etc. beträchtlich vereinfacht. Videospiele können demnach banale Unterhaltung bieten, aber hinsichtlich Gehirntraining, Allgemeinbildung, etc. eventuell auch positive Auswirkungen haben.

Mit dem jetzt neu erschienenen Videospiel WATCH DOGS (Süddeutsche Zeitung vom 22jul14) kann man zum Beispiel auch erleben, was eine komplett digitalisierte Realität bedeutet.

WAS HALTET IHR VON VIDEOSPIELEN?

# Reine Unterhaltung und reiner Zeitvertreib?
# Gut als Gehirn- und Gedächtnistraining?
# Reine Zeitverschwendung?


4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein interessanter Beitrag zum Thema, gesendet von 3sat am 11. Dezember 2014:
http://www.3sat.de/page/?source=/wis.../index.html
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Spielen am Computer ist mal eine schöne Abwechslung zwischen dem Arbeiten. Kinder, die sich einen PC wünschen, wollen oft nur spielen. Ich kaufe den Kindern einen PC mit den Office Programmen. Für jedes Office Programm, was sie beherrschen, gibt s ein Spiel drauf. So lernen die Kinder, mit dem PC zu arbeiten und haben einen Anreiz für ein Spiel
Ich denke, Anreiz zum Spielen von Computerspielen haben Kinder ohnehin. Wichtig ist, welche Spiele sie spielen. Es gibt ja auch Computerspiele, welche das Gehirn trainieren und zur Bildung von Synapsen beitragen. Man sollte also unbedingt steuern, dass die Kinder ihre Zeit nicht mit reinen 'Ballerspielen' vergeuden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jeder Erwachsene soll das für sich selbst entscheiden. Nur bei Kindern u. Teenagern müssen die Eltern wissen, was geguckt wird u. wie lange ...............
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren