Im Netz gefangen?
Im Netz gefangen?Foto-Quelle: Stephanie Hofschlaeger / www.pixelio.de

Computerspiele - Fluch oder Segen?

Beitrag von wize.life-Nutzer

Obwohl ich viel am Computer tätig und im Internet aktiv bin, habe ich noch nie ein Computer- bzw. Videospiel gespielt, weil ich das immer als Zeitverschwendung betrachtete. Dazu trugen auch Informationen zum Beispiel über das Spiel ANGRY BIRDS bei, das von Millionen Leuten gespielt wird, aber offenbar eine ziemlich geistlose Unterhaltung darstellt. Andererseits kann man am Computer auch Schach spielen, wozu doch ein gewisser Grad von Intelligenz erforderlich ist. Auch Sudoku ist möglich, allerdings gegenüber der in Zeitungen etc. abgedruckten Version durch Farbmarkierungen gleicher Ziffern, Eintragungsmöglichkeit einzelner Ziffern in Minigröße, etc. beträchtlich vereinfacht. Videospiele können demnach banale Unterhaltung bieten, aber hinsichtlich Gehirntraining, Allgemeinbildung, etc. eventuell auch positive Auswirkungen haben.

Mit dem jetzt neu erschienenen Videospiel WATCH DOGS (Süddeutsche Zeitung vom 22jul14) kann man zum Beispiel auch erleben, was eine komplett digitalisierte Realität bedeutet.

WAS HALTET IHR VON VIDEOSPIELEN?

# Reine Unterhaltung und reiner Zeitvertreib?
# Gut als Gehirn- und Gedächtnistraining?
# Reine Zeitverschwendung?