wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Fotogalerie
Wettbewerb: Zeigt uns Eure seniorbook-Grüße!
Wettbewerb: Zeigt uns Eure seniorbook-Grüße!Foto-Quelle: (c) Cora Müller - www.Fotolia.com

Wettbewerb: Zeigt uns Eure seniorbook-Grüße!

News Team
Beitrag von News Team

Seit vergangener Woche stehen Euch drei neue Grüße zur Verfügung: Prost, Willkommen und Vermisse Dich.

Jetzt seid Ihr gefragt: Macht mit bei unserem Wettbewerb und entwerft Grüße, die Eurer Meinung nach auf seniorbook noch fehlen.

Entweder könnt Ihr die Grüße einfach in die Kommentare schreiben oder Ihr entwerft welche in Form eines Bildes und ladet das dann hoch. Lasst Eurer Fantasie freien Lauf und viel Spaß dabei!

Die Gewinner-Grüße werden dann ab Herbst auf der Seite eingebunden und können von allen Nutzern verschickt werden.

58 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Grüße als Vorgabe sind mir zu unpersönlich, sie sagen wenig ...küß die Hand, ...zieh den Hut, usw. Ich möchte es mit meinen eigenen Worten sagen dürfen.nicht vorgeschrieben bekommen wenn ich jemand grpßen möchte, dannlasse ich es lieber... Hope läßt grüßen...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
bin auch dabei freue mich
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin auch dabei, das ist eine gute Idee
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Super ich bin dabei
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Andrea Berg, eine tolle Idee 2011, grins
Ich bin auch dabei.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der kostbarste Gruß, wenn ER von Herzen kommt ist: CHRISTUS
CHRISTUS SEGNE DICH ... !
Zum Thema Kriege folgendes: Krieg steckt in unser aller "Knochen". Wir müssen meist nur genug geärgert werden, dann sind wir zu allem fähig ! Anders wird es erst, wenn wir CHRISTUS in uns aufräumen lassen. Nur durch IHN werden wir, was unsre Seite betrifft, u.a. konstruktiv strei- ten, aber noch schneller, verstehen, vergeben und wenn möglich Versöhnung, lernen !
danke rolf-dieter
grüße, barbara
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde dass von Euch sehr gut, mit den neuen Funktionen.
Ich bin gerne hier auf Seniorbook, weil es so vielseitig ist…weiterhin noch viel Erfolg für Euer Timm.LG Peter
All die hier auf Seniorbook noch einen lieben Gruß von mir!
Es gibt immer was, was man verbessern könnte, es gibt immer was zu meckern oder auch nicht, aber Ordnung muss auch sein, sonst würde ja jeder hier in diesem Netz machen können was er will und dass bedeutet kaotische Zustände oder?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Maria Werle , ich stimme Ihnen voll zu . Meine traumatischen Erlebnisse habe ich durch Schreiben weitgehend überwunden . Leider - das lehrt uns die Geschichte - wird es immer Kriege geben . Wir haben momentan gleich etliche Stellvertreterkriege . Für diese Regionen bedeutet es , das vorwiegend die Menschen die Leidtragenden sind . Wir sollten uns mal den Fakt des Krieges brutal vor Augen führen . Wenige Verantwortliche sagen : Wir greifen militärisch an .--- Die Menschen sind durch Befehl und Gehorsam gezwungen mitzumachen , obwohl sie selbst den Unsinn erkennen .In WINTERBLUMEN habe ich meine Flucht aus der Sicht des Jungen beschrieben . www.ahlaufer.de
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kriege sind das letzte Mittel der Konfliktlösung zwischen Staaten oder auch kriegerischen Stämmen zum Beispiel in Afrika. Meist geht es um territoriale Ansprüche oder um Macht oder Unterdrückung. Daher sollten die Parteien im Vorfeld alle Anstrengungen unternehmen, sich über diplomatische Wege und Verhandlungen auseinanderzusetzen.
Wir haben schreckliche Erfahrungen gemacht und meine Generation als Nachkriegskinder können dieses nachvollziehen aus Dokumentationen und Wort und Schrift. Dann muss die Einsicht entstehen alles zu tun um so was nict zu wiederholen. Bei kriegerischen Auseinandersetzungen gibt es nur Verlierer, Verluste und unsägliches menschliches Leid. Kulturelle Schätze, Archtektur und Infrastruktur gehen verloren, menschliche Ordnungen und Bildungsmöglichkeiten sowie Krankenhäuser und Forschung und Lehre - alles geht zugrunde,wenn die Waffen sprechen.
Die politisch Verantwortlichen sollten bei all ihren Entscheidungen die Folgen intensiv bedenken, vernünftig und sachlich.
Solange Machtproze es gibt ,gibt es Krieg
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Solange es Menschen gibt wird auch Kriege geben.
Als Kind hatte ich immer der Wunsch ...Frieden für die ganze Welt und Menschen. Ein IRR-Wunsh und IRR-Glaube ...ich habe den letzten Krieg mit all den Schreken hinter mir.
Wir können schon ...zufrieden sein das unser Land in keinem Krieg verwickekt ist. Mir sind die "geschlagenen Männer" nach Kriegsende noch sehr gut in Erinnerung. Frauen bauten die zerbomten Städte wieder auf und krümmten sich, räumten den Schutt bei Seite...
Als Mutter bin ich glüchlich und dankbar ...das mein Sohn das Leben leben" darf und kann, nicht einem Feind gegenüber steht und schießen muss
Firden beginnt schon inm Eltenhaus, Freundshaft, bis hin zur Ehe...
Wir Frauen tragen das Kreuz dieser Erde, wir gebä die Söhne, die späteren Männer. Wie würde die Welt aussehen wenn Männer die Kinder gebären ...dann in Krieg erschossen...
Gedanken von Hope
Waltraud Hurst , einerseits stimme ich Ihnen zu , andererseits wären die mächtigen Frauen auch bereit Krieg zu führen , wenn sie ihn für politisch sinnvoll ansehen . Bedenken Sie bitte : Deutschland hat eine Verteidigungsministerin . Ich wünsche ihr nicht , dass sie gezwungen wird . Soldaten Kriegseinsätze zu befehlen .
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren