wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Umfrage
Zerknülltes Geld auf Laptop

Internet-Kriminalität: Wurdet Ihr auch schon einmal abgezockt?

Von News Team - Freitag, 05.09.2014 - 17:33 Uhr

Das Internet mit seinen vielen Möglichkeiten lässt leider auch Kriminelle kreativ werden. Was analog als Heiratsschwindel ein hohes Maß an Schaupielkunst und Einsatz erforderte, geht online mit einigen wenigen geklauten Bildern und schmachtenden Stadard-Mails. Konnte man sich bei kaputer Ware im Laden beschweren, sind die Online-Verkäufer oft nicht zu ermitteln.

Wie ist das bei Euch? Seid Ihr auch schon einmal auf Betrüger hereingefallen? Habt Ihr auch schon die Erfahrung machen müssen, etwas bestellt und bezahlt zu haben, das dann nicht oder defekt geliefert wurde? Und was habt Ihr daraus für Konsequenzen gezogen: Hände ganz weg oder vorsichtiger sein?

Seid Ihr auch schon auf Internet-Betrüger hereingefallen?

Ja, aber aus Erfahrung wird man klug.
37.5 %
Nein, ich hatte bisher Glück.
47.7 %
Ich kaufe grundsätzlich nicht im Internet.
14.8 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.

110 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich wurde um Zwei mal Rente abgezockt , Hab den Liebes Betrug zu spät erkannt . komme an diese Habgierige Person nicht mehr dran. Mein Geld und Handy ist weg . ( England )
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bei mir befanden sich schon zweimal irgendwelche Betrüger, die mich aufforderten, irgendwelche Beträge für fingierte Bestellungen zu zahlen. Das Schlimme ist nur dabei, wenn man den Anhang aufmacht, haben sie einem am Wickel. Das passierte mir nicht und ich habe dadurch eine Menge Geld gespart. Ich kaufe zwar öfters übers Internet ein, aber nur auf Rechnung und bin bis jetzt noch nicht fehlgegangen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Oh ja, man wird vorsichtiger und trotzdem ist es mir schon mehrfach passiert.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich wurde noch nicht finanziell abgezockt, aber mir laufen ständig irgendwelche Spam-Tussies über den Weg, die mich auf externe Websites locken wollen - am besten noch mit geklauten Profil-Bildern. Früher bei WKW war das schon so, bei ForHer.de auch, und gerade ist es mir wieder hier bei Seniorbook passiert. Zum Glück ist die Community aber sehr hellhörig geworden und kickt die nervigen Profile gleich wieder raus.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
In ebay hat bei mir jemand eine Uhr ersteigert, die ich wegen der positiven Bewertungsquote auch verschickt hatte. Die Zahlung sollte per paypal erfolgen. Papyal hat dann (nachdem ich verschickt hatte) mitgeteilt, dass ein Versand nicht erfolgen soll und die Zahlungsankündigung in meinem paypal-Konto einfach storniert.

Daraus habe ich gelernt, dass paypal überhaupt nicht so sicher ist, wie man allgemein glaubt!

Meine Uhr ist weg und Geld hab ich nicht erhalten. Der Käufer hat auf Nachrichten und Mails einfach nicht geantwortet. In ebay hab ich einen Fall eröffnet der von ebay wieder gelossen wurde - das war's.
Nur die ebay-Gebühren wurden mir gutgeschrieben. Gegen den Betrüger wurde soweit ich informiert bin nichts unternommen.

In einem 2. Fall hat mich jemand mit einer gefälschten Papayl-Zahlungsanweisung aufgefordert, einen Artikel an ihn zu versenden.
Das hab ich durch Nachfrage bei Paypal noch früh genug aufgedeckt.
Bei der Polizei habe ich keine Unterstützung gefunden.
ähnliches ist mir bei ebay auch passiert, hatte eine Masagematte gekauft, per Paypal bezahlt, aber den Verkaufer nicht mehr kontaktieren können, es ging um 1000,00 €. Nach der dritten erfolhslosen Kontaktierung habe ich bei ebay mich gemeldet, ind die haben einen Gall eröffnet, dadurch ist man geschützt, und icj habe das Geld von Paypal sofort zurückerstattet bekommen.
Man muß da flink sein, also bei ebay fühle ich mich sicher.
Mein Tat, macht keine Anhänge in dirsen ominösen E mails auf, das ist gefählich, ich mache auch keine Umfragen, Sie haben gewonnen u.sw. Mit, immer nach dem Motto, du bekommst da nichts geschenkt!
Seit alle gegrüßt. wize.life-Nutzer
Entschuldigt die Tippfehler
wize.life-Nutzer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nein noch nie, wenn man sich informiert und sich auf dem laufenden hält sollte es nicht passieren. Was leider aber immer noch passiert, weil sich die Leute nicht schützen oder anderes.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
versucht wurde es schon öfters z.B. beim Hausverkauf...bei der Wohnungssuche...doch geschafft hat es noch niemand !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Rollators.de
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn Gier Hirn frisst, ist es meist eigenes Verschulden. das einzige Mal, dass es mich erwischt hat, war es so! Also: Selber schuld! Immer Hirn einschalten, keine Vorkasse und das Risiko ist relativ gering!
kommt darauf an wo du Vorkasse machst man kennt seine Seiten.
Sicher spielt das eine Rolle. Die Rolex um € 300,00 ist nicht real. Aber es gibt Adressenabfischer die z.B. willkürlich mit sehr echten Bankmails los gehen, da muß man schon sehr aufpassen.
War bei ebay und der ebayer hat dann das Geschäft aufgelöst, Insolvenz angemeldet! Waren aber auch nur 100 €! Wie gesagt: Ich war selber schuld!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
So mal eine Kleinigkeit bei der Lieferung, die ich nicht bestellt hatte. Dann ist man den ganzen Aufwand leid, einpacken und zurück schicken und behält es, falls es nicht die 5 Eurogrenze überschreitet. Bin halt noch vorsichtiger geworden. Sichere mich oft noch mit Mail und Telefon ab. Es ist halt ziemlich doof, aber auf beiden Seiten gibt es Betrüger. Eine Bestellerin benutzte die Sachen einige Male und schickte sie zurück. So etwas macht man doch nicht. Schlimmer sind die Bestellungen, obwohl kein Geld dafür da ist und nicht mehr gepfändet werden kann. Ja, und dann noch die ganzen schlimmen Sachen, wo mit der Einsamkeit gespielt wird. Denke, gesundes Misstrauen ist wichtig.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren