wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ich
IchFoto-Quelle: Ich / www.pixelio.de

Selbstvertrauen: Wie schützt Ihr Euch in Sozialen Medien?

Von Thomas Bily - Mittwoch, 10.09.2014 - 11:41 Uhr

Im Rahmen einer groß angelegten Studie wurden 50.000 Personen in Italien befragt nach den Auswirkungen sozialer Medien auf ihre persönliche Verfassung. Fazit: Bei vielen schlägt sich die Nutzung von Netzwerken negativ auf das Wohbefinden nieder. Schuld daran sei eine im Vergleich zum richtigen Leben wenig vertrauenswürdige Kommunikationsumgebung. Man sei nie sicher vor Fallen, Hasstiraden, Gespött.


Vertrauen erodiert

Vor kurzem hatten wir über die Schweigespirale in Netzwerken diskutiert. Eigene Meinung zu vertreten gegen den Strom, sich durchzusetzen in Nischen, nicht gesellschaftskonforme Positionen zu vertreten - das alles ist im Netz stets ein Ritt auf der Rasierklinge - und wer mag das schon auf Dauer?
Hinter jedem Rechner lauert eine potentielle Attacke. Oft anonym losgetreten und rücksichtslos formuliert. Trolle etwa wollen nicht diskutieren, Sie wollen nur provozieren. Das nimmt einem nicht nur die Lust an der Initiative. Einher geht damit ein stets maues Gefühl in der Magengrube, sobald man seinen Kopf über die Grasnarbe streckt. Kein Wunder, wenn Traute und Vertrauen mit der Zeit dahinbröckeln.

Hilfe durch Moderation

Wünschenswert dagegen wäre eine Umgebung, in der man jederzeit mit Courage, aber ohne Angst seine Position, welcher Art auch immer sie sein möge, vertreten kann. Dazu müsste es gelingen, die Kommunikationsformen eingiermaßen in den Griff zu bekommen. Im richtigen Leben geht das so, dass ich mein Gegenüber anschauen kann, gegebenfalls zur Rede stellen kann etc.. Dieser Zugriff bleibt mir im Internet verwehrt. Wie also kann man anonyme Heckenschützen und Nörgler und Frustablasser etc. wenn schon nicht ausschalten, so wenigstens ihres Schreckenpotentials berauben?
Indem sich alle darauf verlassen können, dass Modertoren und alle teilnehmenden Nutzer auf die Umgangsformen achten. Indem man Aussscherlern keine Aufmerksamkeit zukommen lässt und sie einfach ignoriert. Und indem man sich auf Moderatoren verlassen kann, die gegebenfalls diese Nutzer zur Raison rufen. Oder verabschieden.

Wie geht Ihr mit Angriffen im Internet um? Wie schützt Ihr Euch davor verletzt zu werden?

8 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Immer daran denken: Das Netz vergisst nichts, dh. nur das von sich preisgeben, was andere schon von dir wissen. Keine persönlichen Daten versenden, nicht angreifbar machen lassen. Provokationen ignorieren.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nur DER, der verletzbar ist, ist auch angreifbar....
es gehören immer 2 dazu.....
ABER: Hilfe bzw. Konrtolle durch Modertoren kann nur bei winzigen sozialen Netzwerken funktionieren; dazu zählt aber auch ein 24 Std. / 7 Tage Einsatz, der allerdings für kleine Netzwerke nicht finanziebar ist.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum verabschieden? Dafür gibt es gar keinen
Grund. Das Zauberwort heißt in jedem Falle.
I G N O R I E R E N
Bele.
Täglich wird auch hier der Beweis erbracht, dass "Ignorieren" nicht funktioniert. Es ist mehr der Wunsch, jedoch nicht die Realität.

Nur rigorose Umsetzung der Verhaltensregeln bringt Ruhe und friedliches Miteinander ein.
Und diese Verantwortung liegt bei SB dies konsequent umzusetzen.
Moment mal, wer mich ärgert,
das bestimme immer noch ich.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
In Zukunft werde ich einfach den Deckel zumachen…und dann ist Ruhe !!
wenn mich jemand angreift ,
gehe ich nicht drauf ein
und beende, meinerseits, die Diskussion !!!
aber da auf meinem Schreibtisch
die weiteren Kommentare angezeigt werden ,
lösche ich und hab meine Ruhe !!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Man ist auch nicht verpflichtet, auf jeden Angriff zu antworten. Ignorieren und die Dummheit anderer das Ihre tun lassen. Andere User merken dann schon, wer der Klügere ist und wer der Troll.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren