So faltet man ein T-Shirt superschnell
So faltet man ein T-Shirt superschnellFoto-Quelle: Screenshot: YouTube-Kanal von Dave Hax

Internettrend „Lifehacking“: Geniale Alltagstricks für jede Lebenslage

News Team
Beitrag von News Team

Eine Kiwihälfte wird an ein Glas gehalten und über den Rand nach unten gezogen. Die Schale ist ab, das Fruchtfleisch liegt als perfekte Hälfte im Glas. Das Gleiche passiert anschließend mit einer Avocado und einer Mango. Innerhalb von knapp einer Minute haben die Zuschauer gelernt, wie sie eine Frucht flott und einfach schälen. Das Video bei YouTube haben bereits 1,5 Millionen Menschen angesehen. Es ist ebenso beliebt wie die anderen Clips eines Mannes mit dem Spitznamen Dave Hax.

Simple Tricks, die das Leben leichter machen


Auf seinem YouTube-Kanal zeigt Dave Hax simple Tricks, die das Leben leichter machen – oder manchmal einfach nur spaßig sind. Hättet Ihr gewusst, dass man ein T-Shirt in weniger als zwei Sekunden perfekt falten kann? Wie das geht, führt Dave Hax vor: Er denkt sich drei imaginäre Punkte auf dem Stoff, A, B und C. Mit einer Hand fasst er das Shirt an Punkt A, mit der anderen an Punkt B. Beide werden dann zu C gezogen – fertig. Was kompliziert klingt, ist ganz leicht, wenn man es sieht.

Die Themen des Lifehackers sind vielfältig: Wie man eine Wassermelone so schält, dass sie einfach zu essen ist, wie man aus einer Blechdoese einen Grill macht. Im nächsten Sommer sehr hilfreich: Zimmerwarme Limonade kühlt Dave Hax ohne Kühlschrank in zwei Minuten herunter, indem er eine Schüssel, Eiswürfel und Salz benutzt. Selten dauern seine Videos länger als eine Minute, die Tricks kann man also schnell ansehen – und nachmachen. Aber Dave Hax kümmert sich nicht nur um die Küche. Er führt vor, wie man eine Luftmatratze ohne Pumpe befüllt oder einen Koffer effizient packt.

Andere seiner „Hacks“ sind eher lustig als nützlich: So baut er Pfeil und Bogen aus Bürogegenständen oder zeigt Zaubertricks mit rauchenden Fingern.

Tricks für alle Lebenslagen

Neben Dave Hax gibt es zahlreiche andere „Livehacker“, die in Blogs oder bei YouTube Alltagstricks zeigen. Manche davon hätte man auch in Ratgeberbüchern a la „Was Oma noch wusste“ finden können. Aber im Internet sind sie unterhaltsamer.

Einige Tipps sind eher banal, etwa der „Zeitspar-Tipp“ auf der deutschen Seite „Der Lifehacker“: „Gehen Sie früh in den Supermarkt“, heißt es da. Andere Seiten wie „Lifetricks“ sammeln Ratschläge für alle Lebenslagen, dargestellt mit kurzem Text und Bild. Hier lernt man (auf Englisch), wie Bananen nicht braun werden oder was man tun kann, wenn man nur noch die kleinen AAA-Batterien hat, aber AA-Batterien braucht.

Wie findet Ihr die „Life-Hacking“-Tricks?