Eure Unterstützung ist gefragt

Beitrag von wize.life-Nutzer

Helft mit, stimmt gegen die unnötige Jagerei bei der unzählige Hunde und Katzen getötet werden : [f][u][ü]


artgerechte Tiernahrung

So können Sie gegen die Jagd aktiv werden
Online Version
Gemeinsam stoppen wir die blutige Jagd
Liebe Tierfreundin,
lieber Tierfreund,

unter dem Deckmantel des Tier- und Naturschutzes fallen den schießwütigen Jägern jährlich über fünf Millionen Wildtiere sowie mehrere hunderttausend Katzen und Hunde zum Opfer. Die ca. 350.000 Jäger in Deutschland sind eine starke und einflussreiche Lobbygemeinschaft, die sich ihr „Hobby“ nicht vermiesen lassen will.

Doch der Widerstand gegen die Jagd wächst.
Immer mehr Menschen lassen ihr Grundstück „befrieden“, so dass die Tiere dort nicht mehr gejagt werden dürfen. PETA kämpft auf politischer Ebene gegen die Jagd und bringt illegale Praktiken zur Anzeige. Erst kürzlich wurde ein Jäger nach einer Anzeige von PETA zu einem Bußgeld wegen rechtswidriger Anlockung von Wild verurteilt. Einem weiteren Jäger wurde die Jagdlizenz entzogen, nachdem er auf ein Pferd geschossen hatte, das er für ein Wildschwein hielt. In einigen Bundesländern sollen endlich die Jagdgesetze novelliert und verschärft werden.

Das können Sie tun, um die Jäger in die Schranken zu verweisen.
Klären Sie auf
So unnötig, kontraproduktiv und grausam ist die Jagd wirklich.
Sehen Sie hierzu den SWR-Bericht und unsere Fakten zum Thema Jagd.
MEHR
Werden Sie aktiv
Appellieren Sie an die zuständigen Politiker, mehr Tierschutz in Landesjaggesetzten zu verankern.
PETITION UNTERSCHREIBEN
Helfen Sie
Nur Dank Ihrer Spende kann PETA die Interessen von Tieren in politischen Gremien vertreten und die Bevölkerung über die grausame Jagd aufklären:
JETZT HELFEN
Ich bedanke mich von Herzen, dass Sie mit uns für die Rechte der Tiere sprechen.

Ihre


Ingrid E. Newkirk
1. Vorsitzende
PETA Deutschland e.V.

Mehr zum Thema