wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Anzeige
Wasser – Lebenselixier und Konfliktstoff
Wasser – Lebenselixier und KonfliktstoffFoto-Quelle: © kuzeayo - www.fotolia.de

Wasser – Lebenselixier und Konfliktstoff

Von Service Tipp - Montag, 29.09.2014 - 11:56 Uhr

Wasser. Kein Element beeinflusst unser Leben mehr – als Nahrungsmittel, Energielieferant und Anlass für Konflikte. Denn unser Globus ist zwar zu gut 70 mit Wasser bedeckt. Doch 97 Prozent sind Salzwasser, rund zwei Prozent an den Polen und in Gletschern gefroren und nur ein Prozent steht der Menschheit für die Nutzung zur Verfügung. Und die wächst rasant: neun Milliarden Menschen werden im Jahr 2050 die Erde bevölkern. Reicht das Wasser für die Zukunft? Wahrscheinlich nicht. Die UNESCO schätzt, dass dann bis zu sieben Milliarden Menschen unter Wasserknappheit leiden werden.

Dabei ist Wasser unser Lebenselixier: der menschliche Körper besteht zu 60 – 70 Prozent aus Wasser und braucht jeden Tag mindestens zwei Liter Tinkwasser zum Überleben - von der Hygiene ganz zu schweigen. Und auch die Industrie verschlingt riesige Wassermengen: die Produktion einer Tasse Kaffee benötigt 130 Liter, ein Kilo Brot 1800 und für die Produktion eines Autos sind 45.000 Liter nötig.

Wird Wasser deshalb bald viel teurer? Wird es sogar bald Kriege ums Wasser geben, wie bereits vor mehr als zehn Jahren der damalige UN-Generalsekretär Kofi Annan befürchtete? Der Zugang und die Kontrolle über die Ressource Wasser hatte immer einen entscheidenden Einfluss auf den Lauf der Menschheitsgeschichte - vom römischen Aquädukt bis zum Hoover-Staudamm.

„Big History – das große Ganze“ gibt Antworten und zeigt auf, wie sehr unser tägliches Leben vom Wasser abhängig ist.

Mehr zum Thema

126 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Man sollte anfangen, Geld in Entsalzungsanlagen zu investieren. Die sind zwar sehr teuer, aber eventuell die Rettung für große Teile der Welt. Denn Salzwasser gibt es genug. Man sollte nicht die Bevölkerung verdursten lassen und darauf plädieren, Entsalzungsanlagen geschenkt zu bekommen. Hier sind Politiker gefragt, denen das Wohl der Menschheit am Herzen liegt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das Ganze hat Methode. Es werden Märkte geschaffen, um Menschen davon abhängig zu machen. Dann kann man etwas verkaufen, was vorher Allgemeingut war. Und immer wird es Machtkämpfe geben, um die Führungspositionen. Moral, Ethik und Anstand ist ein Märchen, was von den Mächtigen erfunden wurde um das Volk bequemer niederhalten zu können. Schon Karl Marx hat geschrieben: "400% Rendite und es gibt kein Verbrechen, was der Kapitalist scheut !"
Interessant ist der Umschwung der Moral zwischen "Im Krieg" und "außerhalb des Krieges" !
Daran erkennt man, das die Soldaten (also wir alle) nur Werkzeuge sind!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
-auch wenn es unbedingt sein muß ....das Wasser...auch damit lassen sich Kriege führen und Menschen vernichten....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kapitalismus ist eine Gesellschaftsform deren einziges Intresse darin besteht maximalen Profit zu erreichen. Die gesammte Geschichte des Kapitalismus ist nichts weiter als eine Geschichte des Völker und Massenmordes. Es gibt im Kapitalismus nur ein Gesetz Gewinn! Betrachte ich die Geschichte der Europäischen Staaten bis heute ist überalle Kontinente hinweg eine breite Spur der Verwüstung zu sehen. Dabei ist es unerheblich ob das nun ein Staatskapitalismus ist oder ein Privatkapitalismus. Es werden alle Wasserqellen in Afrika aufgekauft und das Wasser dann privatkapitalistisch an die Menschen verkauft. Und wer kaein Geld hat muss eben krepieren! So ist die Wirklichkeit in Afrika und Indien aus! Ebenso Bangladesh Pakistan und so weiter Überall wo Das Kapital Fuss fasst wird die Natur dem geld zum Opfer geworfen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Antwort lautet es ist Krieg überall in der Welt um Wasser und Rohstoffe! Hier in Europa! Denn was hat der Westen an den Grenzen zu Russland zu suchen? Warum stellt der Westen entlang der Russischen Grenzen entgegengesetzt allen Abgeschlossenen und Unterschriebenen Verträgen Raketensilos auf? Aus genau dem Selben Grund wie die USA mit den Nordamerikanischen Indigenen Stämmen 500 Verträge abgeschlossen haben und nicht einen Gehalten. Ausser dem Versprechen alles zu tun die Indigenen Völker auszurotten alle gebrochen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Seht mal nach Fernost,da geht es doch schon los..die besten Fernsehsendungen kommen ja leider erst Nachts
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja, das wird es bestimmt .Ich werde das zwar nicht mehr erleben , aber die nachfolgend Generationen bestimmt.
Krieg um Wasser , man muß sich das mal vorstellen ........SCHLIMM
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich hoffe "DAS" nicht mit zu erleben, sollte es soweit kommen !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kriege, die ich alle von ganzem Herzen verabscheue, wird es immer geben, so lange es Menschen gibt, die mit den Waffen höchste Profite erzielen können. Kriege haben, nach meiner bescheidenen Meinung, nichts mit Rohstoffen oder Machtfragen zu tun, sondern nur mit dem Profitstreben über Menschenleben hinweg.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kann mir schon vorstellen, dass auch Kriege um Wasser geben wird. Was mich aber auch beschäftigt: Wiird es auch einen großen Krieg um Macht und Gier in Europa geben??
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren