Anzeige
Tauchfahrt zum höchsten Berg der Erde
Tauchfahrt zum höchsten Berg der Erde

Tauchfahrt zum höchsten Berg der Erde

Service Tipp
Beitrag von Service Tipp

Er spürte das Wrack der „Titanic“ auf und fand das versunkene deutsche Schlachtschiff „Bismarck“. Er erforschte untergegangene Kulturen und fand zahlreiche bis dahin unbekannte Lebewesen. Keinem anderen gelangen derart spektakuläre Entdeckungen wie ihm: Bob Ballard, Jahrgang 1942, ist Professor für Ozeanografie und Gründungsdirektor des Instituts für Archäologische Ozeanografie an der Universität von Rhode Island. Er gehört zu den angesehensten Meeresforschern seiner Generation. Und der große alte Mann der Weltmeere hat noch immer nicht genug.

Jetzt rüstet er sich für seine nächste Expedition. Und die ist selbst für einen erfahrenen Meeresforscher wie Bob Ballard eine einzigartige Herausforderung. Sie soll ihn an der Flanke des höchsten Berges der Welt hinab in unergründliche Tiefen führen. Hier, im Nordosten der Insel Hawaii, ragt der erloschene Vulkan Mauna Kea 4.205 Meter über den Meeresspiegel hinaus – doch unter Wasser kommen noch einmal weitere 6.000 Meter hinzu! Mit seinen 10.205 Metern ist der Mauna Kea weitaus höher als der Mount Everest. Doch wie sieht es am Fuß des Bergriesen aus? Welche Art von Leben hat sich dort entwickelt? Welche anderen Geheimnisse gibt der Vulkan preis? Professor Ballard ist überzeugt: Am Mauna Kea stehen gigantische Entdeckungen bevor. Er will ergründen, warum das Leben auf der Erde ausgerechnet an einer der unwirtlichsten Regionen der Weltmeere entstanden sein könnte.

Die Dokumentation „Bob Ballards Reich der Tiefsee“ nimmt den Zuschauer auf Nat Geo Wild mit auf eine faszinierende Reise in die unentdeckten Tiefen der Ozeane.