wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Methusalem

Von wize.life-Nutzer - Mittwoch, 29.10.2014 - 12:06 Uhr

Henoch war bereits 65 Jahre alt, als er sein erstes Kind zeugte. Nicht weiter der Rede wert, wäre da nicht sein Sohn gewesen, der ihn bei Weitem übertraf: Mit 187 Jahren wurde dieser zum ersten Mal Vater und zeugte in den folgenden 782 Jahren noch zahlreiche Söhne und Töchter. Erst im Alter von sagenhaften 969 Jahren starb Methusalem, der älteste Mensch der Bibel. Und er war nicht der einzige Urmensch, der unvorstellbar lange lebte.

Schon Adam kam auf 930 Jahre , sein Sohn Seth auf 912. Alle zehn Urväter bis Noah erreichten ein ähnlich "biblisches Alter". Dann kam die Sintflut. Gott zerstörte seine eigene Schöpfung bis auf einen kleinen Rest und startete von vorn. Kurz zuvor hatte er noch beschlossen, dass die Menschen maximal 120 Jahre alt werden sollten, was in etwa den biologischen Möglichkeiten seiner Kreatur entspricht.

Mehr zum Thema

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer´s glaubt wird seelig,wer´s nicht glaubt kommt auch in den Himmel.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Naja - wers glaubt ...
Mit Natur und Forschung hat das auf jeden Fall nix zu tun. Ausser das in der Tat die Zahl 120 in der Forschung eine gewisse Rolle spielt.
in der Bibel steht, daß durchschnittliches Menschenalter 80 jahre ist...
hab ich so nich gelesen, aber mag sein. Zur zeit, als die Bibeltexte verfasst wurden war es wahrscheinlich eher niedriger. Weiss allerdings nich, ob das je einer versucht hat zu erforschen.
am anfang lebten die menschen tatsächlich länger, aber mit der zeit und Zivilisation wird das leben immer ungesünder... es ist wahr, manche leben über 100 jahre, aber das ist eher selten...
ich meine am anfang der welt
nunja - die Lebenserwartung ist regional verschieden. Hierzulande ja eher am steigen.
An diese super langlebigen Menschen in grauer Vorzeit glaube ich persönlich nicht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren