wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
GUT ZU WISSEN IN SACHEN TECHNIK

Machen Smartphones dumm?

Von wize.life-Nutzer - Montag, 20.04.2015 - 11:07 Uhr

Sie helfen uns Telefonnummern zu finden und sie weisen uns den WEg in ein Restaursant. Doch die kleinen Alleskönner bergen auch Nachteile. Wenn alle Antworten auf die kleinen Fragen des Alltags nur einen Fingertipp weit weg sind, besteht die Gefahr, das die Benutzer aufhören selbst zu denken. Menschen neigen dazu öfter die Suchmaschine anzuschalten und nicht das Gehirn. " Sie suchen sogar nach Informationen, die sie eigentlich wissen oder leicht erlernen können!"Ihre Smartphones erlauben Ihnen denkfaul zu sein. Ganz anders analytische Denkende, zu denen häufig hichintelligente Menschen zählen. Sie erliegen der SMARTPHONE-VERSUCHUNG viel seltener. Ich nehme an dass es einen Zusammenhang zwischen hoher Smartphonenutzung und geringer Intelligenz gibt. Ob aber Smartphones dumm machen, ist immer noch eine offene Frage, die es in der Forschung zu klären gilt. Euer Thomas Bardohl

Mehr zum Thema

4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn Eltern und Großeltern das Überschlagsrechnen den Kindern bzw. Enkelkindern beibringen, ist es schon kleiner Erfolg, Meine ich. Dies als Beispiel.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
meiner Meinung nach hat es schon bei den Taschenrechnern angefangen.

Kopfrechnen hat von da an bei vielen aufgehört zu existieren.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Frage ist wohl zu komplex, um sie mal eben aus dem Bauch zu beantworten? Als Smartphone - (und PC-) Benutzer findet man schnell eine Reihe von interessanten Artikeln zu diesem Thema, die - wie soll es anders sein - mal so und mal so urteilen.

Jetzt kommt dann das Thema mit der Intelligenz ins Spiel: Wenn man mehrere Quellen liest, sich entscheidet , was pausibler ist, was wohl nur Gerede und was Seriös , dann kann man das nicht ganz ohne Verstand und Wissen. Richtige Nutzung solcher Medien ist also ohne Intelligenz schwierig

2 Aspekte scheinen mir leicht nachvollziehbar: Smartphones mit ihren tausend Messaging- und Social Community-Funktionen lenken ab und reduzieren die Aufmerksamkeitsspanne. Jemand, der sich dauernd damit beschäftigt, verlernt, sich länger zu konzentrieren oder etwas mal genauer zu durchdenken. Likes wollen schnell verteilt werden, und dann ab zum nächsten Feed Tweet Schiet ...

Dieses schnelle, flache wird sicher auch keine irren Herausforderungen an die Intelligenz stellen, wenn man nur die Ansprüche an die eigenen Beiträge gering genug hält.

Und dann gibt es eine Reihe von Dingen, die man wohl verlernt, wenn man nur noch das Smartphone nutzt. Stadt - oder Fahrpläne lesen? Wozu, Siri sagt mir schon, wo und wann der Bus kommt. Ob das gut oder schlecht ist ? Ich finde es nicht gut, weil man sich nur noch mit Informationshäppchen durchwurstelt, wo man sonst auch mal nen Blick auf das Große Ganze gegönnt hat.

Lest doch selber noch mehr dazu z.b. unter http://www.ln-online.de/Nachrichten/...phones-dumm ... oder wo auch immer , euer Smartphone zeigt euch sicher noch andere Quellen
Ich fahre nach Karte um meinen Geist rege und intakt zu halten und ein smartphone, I-phone oder Navi habe ich nicht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren