wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Das iPad mini 3 von Apple

Was ist ein Tablet?

Von News Team - Dienstag, 12.05.2015 - 09:29 Uhr

Von Claudia Frickel

Surfen Sie gerne im Internet, schauen Ihre Digitalbilder und-videos an, bearbeiten Emails und lesen Zeitungen oder Zeitschriften? Dann ist ein Tablet das richtige Gerät für Sie. Das sind superflache mobile Computer, die sich für diese Aktivitäten hervorragend eignen.



Vorteile und Nachteile des Tablets

Die Vorteile liegen buchstäblich auf der Hand:
  • Handlichkeit
  • Gewicht
  • Größe
  • Bauform
  • Intuitive Bedienung
  • Lokal unabhängig in der Verwendung
  • Übersichtliche und individuell einstellbare Anordnung der Programme
  • Lange Akku-Laufzeiten

Zu den Nachteilen zählen:
  • Geringere Speicherkapazität als bei einem Notebook
  • Empfindlicher gegenüber Kratzern und Wasser
  • Mühseliges Schreiben längerer Texte

Bedienung über einen Touchscreen

Vielfältiges Tablet-Zubehör
Die Bedienung geschieht über die Berührung des Bildschirms und wenige Knöpfe. Damit werden keine externen Geräte wie eine Maus oder Tastatur benötigt. Diese können bei Bedarf an die meisten Geräte angeschlossen werden und erleichtern beispielsweise das Schreiben einer längeren Mail.

Die Programme, die das Tablet bietet, werden auf dem Display angezeigt. Um ein Programm, wie Ihre persönliche Fotogalerie, zu öffnen, tippen Sie darauf.
Tablets bieten viele Apps
Die Galerie öffnet sich und durch Gesten wie Wischen und Ziehen können Sie Fotos nacheinander anschauen oder verschieben.
Um die Bilder zu vergrößern, tippen Sie zum Beispiel darauf und ziehen zwei Finger auseinander. Zum Verkleinern führen Sie die Finger zusammen.
Die Programme, die auf einem Tablet installiert sind, nennt man Apps. Der Name „App“ ergibt sich daraus, dass das Gerät technisch eher wie ein Smartphone funktioniert, als wie ein gewöhnlicher Computer. Wenn Sie ein Smartphone nutzen, müssen Sie sich nicht umgewöhnen.


Möglichkeiten eines Tablets

E-Mail, Internet-Browser, Wetter, Routenplaner, Spiele, Notizen, Nachrichten oder Shopping – den Möglichkeiten eines Tablets sind keine oder nur wenige Grenzen gesetzt, wie dieses lustige französische Werbe-Video deutlich macht:


Ich möchte ein Tablet kaufen, was muss ich beachten?

  • Die Größe
Der Kindle - ein ebook-Reader
Allgemein gilt: Je größer die Displays, desto übersichtlicher. Je kleiner, desto handlicher. Wer gerne mit seinem Gerät draußen unterwegs ist, sollte außerdem darauf achten, dass der Bildschirm hell ist und nicht zu sehr spiegelt.
Wer übrigens nur ein Tablet zum Lesen von elektronischen Büchern, Zeitschriften und Zeitungen möchte, ist mit dem Kauf eines eigens dafür spezialisierten Geräts, den so genannten ebook-Readern, gut beraten. Die Bücher werden online gekauft und direkt auf das Tablet geladen. Die besondere Hintergrundbeleuchtung macht ein angenehmes Lesen selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen möglich. Berühmtestes Markenbeispiel für ein solches Gerät ist der Amazon Kindle.

  • Die Akkulaufzeit

Die Laufzeiten können zwischen fünf und sieben Stunden variieren. Auch bedenken sollte man die Ladezeiten für den Akku. Diese können zwischen drei und sieben Stunden liegen.

  • Das Betriebssystem

Tablet-PCs arbeiten ähnlich wie Handys, beziehungsweise Smartphones. Beim Kauf müssen Sie sich daher zwischen drei Betriebssystemen entscheiden:

1. Android
2. iOS (Apple)
3. Windows


Für welches System Sie sich entscheiden, hängt von Ihren Bedürfnissen ab.
Die meisten Tablets laufen mit Googles Android-Betriebssystem, welche auch im Vergleich zur Konkurrenz häufig preiswerter sind.

Haben Sie allerdings bereits Produkte von Apple, dann wäre möglicherweise iOS eine Überlegung wert. Apple Tablets heißen iPad, sie haben wie die iPhones das Betriebssystem iOS.

Möchten Sie Ihr Gerät auch zum Arbeiten nutzen und sind Microsoft-Produkte gewohnt? Dann wäre Windows die richtige Wahl. Programme, die Sie vom Rechner kennen, können auf diesen Tablets verwendet werden. Der Tablet PC von Windows bringt mehr Zubehör mit, ist als Arbeitsgerät nutzbar und insgesamt eher teurer.

  • Im Internet surfen

Die Geräte können sich via WLAN ins Internet einwählen. Wenn Sie damit auch unterwegs immer und überall online sein möchten, müssen Sie ein teureres Modell mit eigener Sim-Karte kaufen. Dann geht das Gerät über die Mobilfunk-Verbindung, wie LTE, ins Netz.

  • Anschlüsse
Anschluesse eines Tablets
Achten sollten Sie auf die Anschlüsse: Apples iPads etwa besitzen gar keine, so dass Sie keinen USB-Stick anschließen oder Speicherkarten einschieben können. Tablets haben auch nie ein DVD-Laufwerk.
Auch die Möglichkeit einer Bluetooth Verbindung – einer Funkverbindung zwischen verschiedenen Geräten – kann bei der Verwendung von Zubehör, wie einer Maus, wichtig sein.


  • Kosten

Ab 70 Euro kann man einen Tablet PC günstig kaufen. Die Spanne geht bis 1.400 Euro und die Geräte unterscheiden sich je nach Hersteller (Acer, Samsung Galaxy, Huawei, Motorola, Lenovo, Asus und viele mehr), Qualität und Ausstattung. Für Zusatzausstattungen wie Tastatur, Maus, Hüllen oder Stifte können noch einmal zwischen 50 und 200 Euro anfallen. Vor dem Kauf ist es immer ratsam einen Tablet Vergleich zu machen. Verschiedene Internetseiten bieten Artikel zum Tablet Test und können hier ein guter Ratgeber sein.

Fazit

Rund um Internet, Fotos, Videos, Filme, Spiele, ebooks und Emails ist das Tablet ein wunderbarer Begleiter. Gerade für die ältere Generation besticht es durch seine einfache Handhabung und Vielseitigkeit. Dies bestätigt auch eine repräsentative Umfrage der „Bitkom“.im Januar 2015, laut welcher bereits 10% der Menschen ab 65 Jahren einen Tablet-PC besitzen.
Wie in der folgenden amüsanten Episode von „Knallerfrauen“ nahegelegt, sollte man nur noch beachten, dass Tablets begrenzt wasserdicht und kratzfest sind. Dann steht der abwechslungsreichen Benutzung nichts mehr im Wege.

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Tablet für Senioren
Ich unterrichte seit mehr als 8 Jahren in SeniorenTreffs der Stadt Mannheim Senioren in der Nutzung von PCs. Ich war sehr erstaunt wie gut Senioren mit dem Tablet zurechtkommen. Mit entscheidend dafür ist, dass man sich NICHT mit der Technik gross auseinandersetzen muss.
Die von Senioren am häufigsten genutzten Anwendungen (APPs) sind eMail lesen und schreiben, Skypen mit Freunden und Verwandten und Filme anschauen (YouTube, Livestream-TV). Genau hier ist das Tablet ideal. Einmal eingerichtet genügt der "TIP" auf die APP ...
Das für viele Senioren lästige/schwierige Handling mit Maus oder PAD entfällt - auch mit Gicht und Rheuma in der Hand ist der Start einer APP auf dem Tablet kein Problem ebenso mit Tremor (zitternde Hand) lässt sich das Tablet bedienen.
Besonders Senioren mit eingeschränkter Beweglichkeit der Hand empfehle ich das Tablet. Für Senioren mit starker Sehbehinderung ist das Tablet allerdings weniger geeignet da einfach zu klein.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kann man Apps eigentlich auch mittels eines Laptops mit Internetanschluss nutzen?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dazu kommt noch die Energieinsparung gegenüber einem Desktop-PC.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Habe die ganze Palette - PC, Notebook, Tablett und Smartphone alles auf Windows. Über die MS-Cloud OneDrive habe ich mit allen Geräten jederzeit Zugriff auf meine Fotos und Dokumente und SB
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Auch von mir Lob - aber eine Anregung, die mir schon im Excel-Artikel in den Sinn kam - möchte ich doch loswerden.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte .. manchmal hilft so ein Bild doch, oder? Oder gibt das diese "Themen"-Seitengestaltung nicht her?

Und noch ein Tipp, der mehr Meinung als belastbarer Fakt ist: Wer es jetzt nicht eilig hat, sollte warten, bis Windows 10 verfügbar ist. Es könnte eine interessante Alternative sein. Natürlich ist das Geschmackssache und natürlich wird es noch etwas dauern, bis das App-Angebot wirklich mit Apple oder Android mithalten kann.

Aber wie Claudia schon schreibt, wer Anwendungen auf Windows PC nutzt, wird dort gute Bekannte wiederfinden - und nur wesentlich weniger Zwangs-SW als z.B. auf einem Android-Gerät von Samsung.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sehr gut geschrieben. Ein Tablet steht auch noch ganz oben auf meiner Liste
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe ein Tablet
Mit all seinen Vorzügen
gerade für unterwegs schön klein, flach, gut mitnehmbar in fast jeder Tasche
möchte es nicht mehr missen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren