wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wer ist denn eigentlich verantwortlich für das, was auf "sb" passiert?

Wer ist denn eigentlich verantwortlich für das, was auf "sb" passiert?

Von News Team - Sonntag, 28.06.2015 - 11:16 Uhr

"Das kann sb doch nicht akzeptieren!!!!", "sb - kümmert euch drum!", "Wenn das so weitergeht, dann geht es mit sb den Bach runter...." Diese und ähnliche Meldungen lesen wir jeden Tag zu Hauf in den Verstoßmeldungen. Nutzer regen sich auf über veröffentlichte Inhalte. Und schieben einem gewissen "sb" die Verantwortung zu. Wer ist denn dieser "sb"?

Unternehmen und Netzwerk

Zum einen gibt es das Unternehmen Seniorbook mit seinen Mitarbeitern. Ein Teil davon ist das Community Management, das sich um Inhalte auf seniorbook.de kümmert und Verstoßmeldungen bearbeitet. Die tragen Veranwortung dafür, dass Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen zeitnah gelöscht werden. Sie haben aber als Mitarbeiter des Unternehmens keine Verantwortung dafür, was von einzelnen Nutzern veröffentlicht wird.
Das Netzwerk der Nutzer ist mittlerweile sehr groß und vor allem sehr aktiv. Es bringt schon mal 10.000 Notizen in einer Woche hervor und rund 1 Mio Kommentare pro Monat. Hinter jeder Veröffentlichung steckt ein Nutzer. Und der ist verantwortlich für das, was er hochlädt. Der Gesamteindruck auf "sb" wiederum ist die Summe dieser einzelnen Veröffentlichungen. Und dieses Gesamtbild ist stimmungstechnisch nicht gleich verteilt, sondern durchläuft Höhen und Tiefen, schwankt von Banalitäten bis zu intellektuellen Eingaben. Es gibt ruhigere Zeiten und Brandherde. Aufregung und - selten - Langeweile.

Unterm Strich bleibt folgendes: "sb" ist die Summe aller Nutzer. Sie entscheiden jeden Tag, jede Sekunde mit jedem Beitrag, Foto und Kommentar darüber, wie "sb" nach außen wirkt. Unterstützt durch das Community Management, das die bestätigten Verstöße löscht. So bleibt die Formel:

100% Veröffentlichungen - bestätigte Verstöße = 100% sb

144 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe zum Thema PC-Schreibtisch eine Bitte...
Ist es technisch möglich, Kommentare die ewig lang zum gleichen Thema gehen und nur noch die, die streiten oder sich ihre jeweiligen Meinungen um die Ohren schlagen gar nicht mehr am Schreibtisch anzuzeigen?
Ich mache manchmal nur einen Kommi oder ein lw und bekomme teilweise über Stunden den ganzen Threat auf meinem Schreibtisch geladen! Für mich ist dann das Thema längst abgehakt, und ich möchte meine anderen Nachrichten nicht löschen, muß also den ganzen Kram zu dem Thema, das für mich erledigt ist lfd. einzeln löschen!
Das geht mir langsam auf die Nerven!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
s Sicherheit, Privatsphäre und Datenschutz
e Erwachsene Umgangsformen
n Nutzerinteresse an erster Stelle
i Individualität in der Community
o Ortsbezug und Alltagsnähe
r Respekt und Wertschätzung
b Bürgerschaftliches Engagement
o Offenheit und Toleranz
o Originäre, nutzergenerierte Inhalte
k Kontakte knüpfen und Verbindungen aufbauen

Sind das wirklich die Werte, die SB hier vertritt? Vielleicht sollte man sich einfach mal Gedanken darüber machen....
Dies ist ein Geschäftsmodell! wer steht dahinter?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe hier einige Kommentare gelesen. Ich finde in erster Linie ist jeder selbst verantwortlich. Einfach ist es anderen die Schuld geben, selbst keine Verantwortung über nehmen. Heut zu Tage oft der Fall! Neben bei gesagt, es gibt immer welche die keine Erziehung genossen haben oder einfach ungebildet sind und dumm!
uneingeschränkte Zustimmung ... !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Verantwortung - da beißt die Maus keinen Faden ab - trägt der Betreiber!
So, wie jedes "Oberhaupt" einer Familie, Firma und aller Institutionen...
Richtig.... Und ich find es schlimm wie sich das alles hier entwickelt hat.... deswegen werde ich mich hier zurückziehen ...sollte es nicht besser werden werde ich mich abmelden.
@NR: Danke für den Kommentar, denn genau das ist ein verbreiteter Irrglaube: Aber wir sind kein Familienoberhaupt o.ä., das für die Erziehung der Nutzer und oder deren Äußerungen verantwortlich wäre. Jeder ist hier selber aufgefordert und dafür verantwortlich, sich an die Nutzungsbedingungen zu halten und eine saubere, erwachsene Kommunikation zu pflegen.
Quatsch der Betreiber ist es. Sollte was sein zb das einer in meinen Namen schreibt ,wie geschehen werde ich rechtliche Schritte einleiten.Kann nicht sein das ständig die Konten gehackt werden bei euch. Also Sb Team seht mal zu das ihr das Netzwerk im Griff bekommt, ohne denunzieren. Ihr verlasst euch auf solche Leutz und kommen sie nicht weiter .weil Sb keinen verstoss sieht wird gehackt hier. Als Netzwerkbetreiber seit ihr dafür verantwortlich kein anderer.
Das sehe ich n i c h t so! Jeder ist für sich selbst verantwortlich, a u c h im Forum des sb.
Na meine liebe ich kenne mich leider mit den Gesetzen aus. Bin nicht nur User hier
Du kennst Dich also l e i d e r mit Gesetzen aus. Muss ein schlechtes Gefühl sein!
Nein ein sehr gutes Gefühl , denn jeder Betreiber muss sic h auskennen. Hat du auch ein Netzwerk oder Forum ? sonst könntest dich auskennen auch????????
Ich habe es noch nicht gehabt das jemand unter mein Name geschrieben hat .Aber würde einer dieses tun würde ich es Melden ,ich glaube den würde man sperren von SB. Ich bin hier zufrieden und kann mich nicht beschweren.
Oh, liebe Marion, das klingt ja fast etwas arrogant.
Falls du auch ein Netzwerk betreiben solltest, wie man das hier heraus hören könnte, musst du schon schnell beginnen, deine Formulierungen etwas zu ändern.
Gute Nacht...
@ Marion Hebel. Du kennst Dich also "leider" aus, wie Du sagst. Hast Du denn auch ein Forum, dass würde mich nun doch interessieren!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich hoffe, dass die Verantwortungsenthaltementalität des SB- Teams sich nicht auf eindeutige Hetze gegen die rechtsstaatliche Ordnung Deutschlands bezieht. In diesem Fall wäre SB (auch) eine Plattform, die gegen einschlägige Rechtsnormen verstößt. So ganz aus der Verantwortung nehmen kann der sich nicht, der öffentlichen Raum für jedermann bereitgestellt .
Wir entziehen uns keiner Verantwortung, die wir tragen müssen, sondern lehnen nur ab, dass jede "falsche" Tonwahl auf uns wegdelegiert wird.
Das verstehe ich und halte für richtig. Das macht ja auch keiner im wirklichen Leben unter mündigen Erwachsenen. Insoweit halte ich diese Verstoßmelderei und nachfolgende Löschungen durch Euch bei falscher Ton - und /oder Wortwahl für nicht angebracht und eigentlich beinahe beleidigend. Das ist dann gerade so, als würdet Ihr die "Alten" an der Hand führen, weil sie nicht wüssten, wie sie selbst laufen können. Damit entsteht zuweilen der Eindruck, man wäre hier in einem Kindergarten. Hier widersprecht Ihr Eurer o.g. Haltung und agiert inkonsequent. Das fördert die Vermutung, Ihr ließet Euch vor die eine oder andere Karre spannen. Haltet Euch doch konsequent raus, wir wissen uns schon zu helfen; draußen geht auch nicht an jeder Ecke ein Schiedsrichter und wir überleben es !
Ich glaube auch, dass Frau Hebel im Unrecht ist. Sollte ein Verbrechen, also eine Straftat die mit mehr als einem Jahr Haftfstrafe verurteilt werden kann vorliegen und der Betreiber dieses Forums dies nicht löscht oder schreitet nicht in geeigneter Weise ein, so kann man ihn VIELLEICHT zur Verantwortung ziehen. Doch alle anderen Beiträge, auch wenn es noch so widersinnig sich anhört gehen dem Betreiber nichts an. Eine Beleidigung, oder Bedrohung und was es sonst noch für Dinge hier gibt worüber sich einige User drüber aufregen, haben die User selbst zu regeln. Der Betreiber ist weder Gehilfe der Justiz, noch Polizei oder gar Richter oder Staatsanwalt. Er stellt uns lediglich eine Plattform zur Verfügung, wo wir als erwachsene Menschen miteinander auskommen sollten. Das sich nicht alle mögen liegt in der Natur des Menschen. Auch dass einige Ausdrucksweisen manche Leute stören, doch das ist nicht die Aufgabe des Betreibers solche Dinge zu regeln, sondern unsere eigene Aufgabe. Ich bin noch nicht lange in diesem Forum, doch habe ich das Gefühl, dass einige Leute dieses Forum hier durch ihre Beschwerden und Querelen entweder nach ihren Regeln führen wollen, oder das Forum "Kaputtbeschwerden" wollen. Sie mischen sich in Unterhaltungen ein und wenn sie nicht beachtet werden, dann fangen sie an zu provozieren bis jemand aus der Haut fährt und dann geht die Meldung ans Team. Ich bin abgeklärt genug um mich auf so etwas nicht einzulassen und mein Ding trotzdem weiterzuschreiben. Mich belustigen solche Leute und bringen mich zum Lachen. Andere Menschen nehmen so etwas aber persönlich und reagieren (oft zu recht) manchmal sehr heftig. Schuld gebe ich dann aber eher den Provokanten. Das ist meine Meinung dazu.
@connie B
Thomas, wer entscheidet denn dann, wer sich daneben benimmt oder nicht. Es ist doch ganz einfach. Jemand passt dir nicht, also ignorierst du ihn, Wo also liegt das Problem. Willst du dass hier einige Wenige Regeln aufstellen und alle Anderen danach hier sich benehmen müssen? Schreib das mal in anderen Foren, da wirst du gnadenlos ausgelacht und wirst geschnitten, da du da die Meinungsfreiheit, Gestaltungsfreiheit untergräbst. Wir sind erwachsen und leben in einer Demiokratie. Da darf jeder sagen was er will, es sei denn es ist rassischtsich, oder ruft zu schweren Straftaten auf. Beleidigungen und anere Auseinandersetzungen würden nicht einmal vor Gericht kommen, dafür wäre höchstens ein Schiedsmann zuständig. Genauso ist es mit angeblichen Bedrohungen. Auch eine Sache für den Schiedsmann oder für Zivilgerichte, aber doch nicht für Strafgerichte oder für den Betreiber des Forums. Er kann und darf uns gar nicht zensieren und wenn er das machen würde, so würden binnen einer Woche nur noch die Querulanten hier anwesend sein und über wen sollten sie sich dann beschweren. Sollen sie doch mal nach nebenan zu Facebook gehen und diese Forderungen da stellen. Sie wären binnen Stunden wieder hier, Aber das wissen die ja auch und für mich ist das nun auch der letzte Kommentar über solche Leute. Soviel Aufmerksamkeit sind die gar nicht wert, wie denen hier gewidmet wird. Ich unterhalte mich lieber über wichtigere Themen als über solch einen pubertären Kinderkram.
@ Peter
ich bin Deiner Meinung. Das Verrückte ist nur, die Betreiber tun es! Sie "zensieren" . Und genau das hält diese Plattform am Leben, weil jeder hier rumknatschen darf, wenn ihm etwas nicht passt. Er kann darauf hoffen, dass seine Auffassung quasi öffentlich bewertet wird und der vermeintliche Gegner abgewatscht, seine Kommentare gelöscht, ihm der Mund verboten wird. DAS hat doch was oder? Ist zwar ziemlich primitiv aber bedient vermutlich Mancher Bedürfnis ... Und deshalb kann man/frau sich nicht ernsthaft im wirklichen Meinungsaustausch bewegen. Leider.
Danke Connie, aber das wusste ich nicht, Das sollte eigentlich nicht sein. Hat das was mit den Dreiecken zu tun, die ich jetzt auch neben deinem Kommentar sehe?
Dann ist für mich diese Plattform auch ad absurdum. Ich werde hier dann wahrscheinlich meinen Abschied nehmen, ich lasse mir nicht von Querulanten oder Moralaposteln vorschreiben lassen, was ich hier poste und was nicht. Noch leide ich nicht unter Demenz und muss nicht schon im Internet betreut werden.
Ui, nachdem ich das mit dem Dreieck geschrieben habe, ist es verschwunden, ist das nun ein gutes oder ein schlechtes Zeichen@Connie
Das Dreieck ist immer da, Du hast es vermutlich vorher nicht beachtet... damit könnte ich z.B. alle Kommentare unter meinem herauslöschen, die mir nicht passen. Der Rest bliebe dann als putziges "Gespräch" stehen
Hier verschwinden kann man natürlich; aber vielleicht genügt Dir auch eine Auszeit (?) ab und zu kommt doch ein netter Austausch zustande
@ Thomas
Zwischen angemessenem Ton und Verleumdungen, Rufmord, Rassismus, Antisemitismus, Volksverhetzungen liegen große Unterscheide und eine ganze Menge Rechtsnormen....
Erstens, ich bin kein Rassist und auch kein Rechter!!! Trotzdem passt mir unsere Migrationspolitik nicht im Geringsten. Wirtschaftsflüchtlinge haben hier kein Aufenthaltsrecht. Egal wie schlimm ihre Reise war. Was meinst du warum die alle nach Deutschland wollen und einige europäischen Länder sie nach hier einfach durchwinken? Zweitens, das Monopol als Ordnungsmacht gehört einzig und allein dem Staat. Nicht dir und auch nicht den Betreibern dieses Forums hier. Drittens, was Einige als Beldidigend ansehen ist für Andere keine Beleidigung. Willst du, dass hier einige Wenige diktieren wie geschrieben wird und wie nicht? Schon etwas von Demokratie gehört? Viertens, wenn jemand schreibt, dass die Israelis zur Zeit jegliches Völkerrecht brechen ist das kein Antisemitismus, sondern eine bewiesene Tatsache. Ich habe hier noch keinen Rassismus oder Antisemitismus gelesen. Vielleicht bin ich ja auch noch nicht lange genung bei SB. Wenn mir so etwas unter die Augen kommen würde, würde ich schon meinen Senf dazu geben. Aber nicht, wenn jemand Tatsachen schreibt. Nich jede Kritik an den Isreaelis ist Antisemitismus. Damit soll nur einigen der Mund verschlossen werden. Fünftens, solche Zeitungen wie du hier zitierst, lese ich gar nicht mehr. Sie sind nicht mehr neutral, berichten einseitig und auch nicht offen. Als Beispiel: Ehrenmorde als Überschrift. Was ist ein Ehrenmord Thomas? Dieser Ausdruck wird aber auch nur bei Migranten benutzt. Was ich aber am Schlimmsten finde und das kann ich aus eigener Erfahrung schreiben, da ich einige Zeit in einer Stadt in der Ausländerbehörde tätig war. Alle Printmedien, selbst die Bildzeitung, und auch einige Nachrichtensender ob Radio oder TV haben eine stille Vereinbarung. Es wird wenn ein Migrant verdächtigt wird, niemals geschrieben, dass es ein Migrant ist, der gesucht oder verdächtigt wird. Da wird immer nur ein oder eine ....wird dringend gesucht wegen......! Ist es ein Bio-Deutscher wird so berichtet: Ein 37 jähriger albeitsloser aus NRW......! Findest du das faire und neutrale Berichterstattung?`Kein Wunder, dass es bald keine Printmedien gibt und nur noch Nachrichtensender im Netz gehört und gesehen werden, die die unverblümte Wahrheit berichten. Nimm das Bespiel Zschäpe und ihren toten Kumpels. Wenn das stimmt was denen vorgeworfen wird, sind das die schlimmsten die es seit lange, in Deutschland gegeben hat. Doch in Deutschland gilt immer noch die Unschuldsvermutung. Liest du irgend etwas in der Presse, was auch nur den Hauch dieses Grundsatzes hat? Wenn das so weiter geht, dann haben die abscheulichen Nazis immer wieder mehr Zulauf. Weil Menschen die nicht nur oberflächlich lesen dies so langsam aber sicher durchschauen. Deshalb will ja auch Pegidia so wenig wie möglich mit der Presse zu tun haben. Unsere Presse hat ihr Vertrauen verspielt. Von einer Meinungsvielfalt kann man in unserer Presselandschaft schon lange nicht mehr reden oder schreiben. So, nun könnt ihr über mich herfallen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gibt ja den Begriff "Nutzer" und jeder "benutzt" SB eben nach seinen Vorstellungen. Und ich denke, wer SB für sich und seine Interessen nutzt und richtig einsetzt ist an der richtigen Stelle. Die einen verwenden es um täglich Kalendersprüche zu platzieren, die anderen um Witze abzulassen, wieder andere betätigen sich, mehr oder weniger erfolgreich, als Freizeit - Journalisten, dann gibt es das Heer von Kaffee-Kochern, die gutem Morgen und guten Abend Wünscher. Andere veröffentlichen interessante Geschichten, dazu kommen die Berufs-Nörgler und die Provokanten. Ein buntes Völkchen, wo jeder tun und lassen kann, was er will, sofern er die Regeln einhält. So ist SB - und es ist gut so.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Natürlich ist jeder selbst verantwortlich.Auch Mitglieder die ständig Niveau einfordern sollen ihr Tun überdenken.Es wäre schon viel gewonnen,wenn die User , die hier bei SB die Welt verbessern wollen,sich mit ihrer Dreiecksmanie bei nicht selber Meinung zurückhalten würden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
jeder für sich selbst, wenn ich andere beleidige, der ton macht die musik .
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja, so ist es . dazu kommt eben: "Wat den Eenen sin Uhl', ist den Annern sin Nachtigall." In diesem Spannungsbogen als Hausherr das recht Maß zu finden bedarf eines guten Auges und einer sicheren Hand...Am Ende gilt: jeder Autor ist für seine Worte verantwortlich...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich teile die Auffassung, daß die Nutzer eines Netzwerkes selbst dafür verantwortlich sind, wie und respektvoll miteinander kommuniziert wird. Leider haben auch einige SB Mitglieder Probleme mit der Freiheit im Netz verantwortungsbewusst und respektvoll umzugehen. Einige andere Netzwerke sind deshalb konsequent dazu übergegangen nur noch Klarnamen und keine Fantasienamen (sog. Nickname) zuzulassen. Und siehe da die User befleissigen sich eines anständigen Umgangstones. Wäre ja auch eine Möglichkeit der SB Administration oder ?
Liebe Margit,
ich teile vollkommen Deine Meinung
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren