wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Spenden

Nepper. Schlepper, Bauernfänger

Von wize.life-Nutzer - Mittwoch, 09.12.2015 - 04:21 Uhr

Sie melden sich mit erstaunlicher Zuverlässigkeit pünktlich zur Weihnachtszeit. Und sie wollen genau das, was ohnehin bei fast Allen knapp ist. Unsere Kohle! Vielleicht wird in dieser Zeit mit mehr Sentimentalität gerechnet, Vielleicht aber auch mit grenzenloser Gutgläubigkeit und Naivität. Und sie haben immer wieder Erfolg damit, weil man wohl eher im "Gute Tat Modus" ist, als den Rest des Jahres. Ich weigere mich zu glauben, dass plötzlich das Gehirn abschaltet, wenn Jemand mit aufgehaltender Hand auf Andere zugeht.

Und der Einfallsreichtum scheint wirklich unerschöpflich zu sein. Wenn man nicht genau hin sieht, ist man schnell ein paar hundert oder ein paar tausend Euronen los.. Damit sind nicht die seriösen Organisationen gemeint und ich möchte auch keine entsprechende Empfehlung abgeben, denn wenn man genug gräbt, findet sich auch bei Caritas, dem roten Kreuz und Anderen genügend Unstimmigkeiten.

Was aber gar nicht geht, sind private Spendensammler, die sich vorzugsweise in sozialen Netzwerken herum treiben und für Dinge sammeln, die man nur zu gerne glauben würde - weil sie ja so Herz zerreissend sind. Wenn Jemand schreibt, dass ein krebskranker Verwandter dringend Geld braucht, weil es zwar nach allen Richtlinien der Schulmedizin nach 18 Chemotherapien keine Hoffnung mehr gibt, Schmerzmittel angeblich nicht ausreichend wirksam sind und für die häusliche Pflege nicht genügend Ressourcen vorhanden wären, kann das schon an die Nieren gehen.

Aber man muss auch eine andere Seite sehen:

Jede erdenkliche medizinische Versorgung wird bezahlt - inklusive die Fahrt zum Arzt, wenn es nötig ist. Davon abgesehen gibt es die höchste Pflegegeldstufe bei einer 24 Stunden Intensivbetreuung, wobei ich bezweifeln möchte, dass die zu Hause ausreichend gewährleistet wäre. Dass Schmerzmittel nicht wirken oder den Patienten völlig zugedröhnt dahin dämmern lassen, ist absoluter Blödsinn. Als Schmerzpatient in Dauerbehandlung mit Morphinen und Opiaten, weiß ich, wovon ich spreche.

Es kann gerne Jeder auf alternative Methoden setzen, aber ich warne vor "Gurus", die meinen, man könnte Krebs und Ähnliches mit psychischem Knockout bekämpfen. "Erlangung der Gelassenheit" oder "Tanzterapie" ? Dafür braucht man keine Spendenaktionen. Davon abgesehen ist ein Krebspatient weder in Tanzstimmung, noch erlangt Jemand, der quasi im Sterben liegt, Gelassenheit.

Das ist nur ein (aktuelles) Beispiel von vielen privaten Spendenaktionen, die derzeit die Runde machen. Egal, ob es nun darum geht, dringend Obdachlosigkeit abzuwenden, oder die OP eines Hundes bezahlt werden soll... Man sollte IMMER hinterfragen, ob es

1. nicht alternative Möglichkeiten gibt
2. tatsächlich der Wahrheit entspricht, was da erzählt wird
3. die gleiche Geschichte nicht schon in anderer Form gegeben hat
4. überhaupt glaubhaft ist, was vorgejammert wird

Und ganz wichtig: Ist der Sammler überhaupt in der Lage und willens, nachweislich den Spendenzweck zu erfüllen? Besonders dann, wenn bei Äußerung von Zweifeln plötzlich ein extrem aggressiver Ton herrscht.

Im konkreten Fall besitzt der arme Spendensammler übrigens mind. 1 Boot und ist Buchautor, der bei Amazon verkauft. Ist also wirklich ARM.

13 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nun bei Amazon versuchen sehr viele Autoren ihr Buch zu verkaufen, nur kauft es meist kein Mensch, Vielleicht Grund genug "Spenden" sammeln zu müssen?

Was ich mir jetzt aber nicht verkneifen kann........
" Dauerbehandlung mit Morphinen und Opiaten, weiß ich, wovon ich spreche."
Yeauw Peter, das erklärt warum Du immer so gut drauf bist und SB-Kommentare mit einem milden Lächeln ertragen kannst.
Hahaha das ist aber nicht mein Einführungskurs in Gelassenheit
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
die blöden werden eben nich alle
Naja..ich mache ja nicht einmal den Gutgläubigen einen Vorwurf. Aber warne zur Vorsicht. Der Betreffende ist übrigens bereits Geschichte...
ich kann aber auch kein mitleid mit soviel dummheit haben
Naja...ich will es mal so sagen...Man glaubt, was man glauben will...
ja dann...seeeelber schuld
Klingt hart...aber so ist wohl das Leben - Offline wie Online!
wer das bis jetzt nich kapiert hat...is eben ein williges opfer
ich geh mich jetzt auch mal opfern...für den sozialstaat
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren