wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

5 Dinge, die wir 2016 als erwachsene Nutzer Sozialer Netzwerke endlich abstellen sollten

Von News Team - Mittwoch, 30.12.2015 - 13:17 Uhr

Das Internet ist schon ein paar Tage alt und selbst "Soziale Netzwerke" haben bald 10 Jahre auf dem Buckel. Ist ja gut und schön, dass man sich auf neuen Gebieten erstmal austoben und ausprobieren muss. Aber schön langsam wäre es an der Zeit, Kinderkrankheiten abzulegen und endlich erwachsen zu agieren. Wir wollen ja keinen überfordern und angesichts der Zahl der Vorsätze in die Knie zwingen. Also schlagen wir vor, dass wir uns auf folgende 5 Dinge konzentrieren, die wir im Laufe des kommenden Jahres abstellen. Das ist erstens überfällig und zweitens gar nicht schwer. Einzige Voraussetzungen: Ein bisschen Selbstwertgefühl und ein Hauch von Empathie.

5 Dinge, die wir künftig vermeiden:


  • Wir erkennen endlich, dass es nicht nur kindisch, sondern peinlich ist, als erwachsener Mensch mit Fantasienamen und Tierbildern aufzutreten.
  • Wir denken erst nach und schreiben dann. Soziale Netzwerke sind kein Müllabladeplatz, sondern Räume für Kommunikation.
  • Wir sprechen andere immer so an, wie wir gerne angesprochen werden wollen. Vielleicht sogar einen Tacken freundlicher.
  • Wir vertreten das, was wir denken, und nicht das, was öffentlich angesagt ist. Wir kleben uns also keine Flaggen oder sonstige Bekenntnisse ans Profilbild, nur weil es gerade alle machen.
  • Wir tragen selber jeden Tag etwas dazu bei, dass das Netz in diesem Sinne ein kleines Stück besser wird - und jammern nicht nur rum.

Außerdem haben wir hier noch drei kleine "Fauxpas", die uns allen in sozialen Netzwerken bestimmt schon einmal passiert sind - und die wir künftig ebenfalls vermeiden werden:

3 Fehler, die uns nicht mehr passieren:


  • Private Nachrichten in öffentlich einsehbaren Bereichen posten, obwohl sie nur für eine Person gedacht waren
  • Den Überblick verlieren, wer unsere persönlichen Bereiche in einem sozialen Netzwerk einsehen kann
  • Ungefiltert alle Neuigkeiten von allen Kontakten lesen, anstatt nur gezielt interessante Botschaften zu erhalten

In diesem Sinne: Guten Rutsch in ein schönes neues Soziales-Netzwerk-Jahr.

74 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich mache es weiter so wie bisher und gebe nicht überall meinen Senf dazu und wenn doch, dann ist es meine Meinung und nicht "ich kenne jemanden, der jemanden kennt, der gehört haben will, dass ...".
Nachplapper ohne nachdenken ist schlimm.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich erkenne an, dass ich im neuen jahr noch mehr denken und noch weniger jammern werde als im vergangenen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alles nur Wünsche. Im neuen Jahr poste ich ein Update
auf die Spezialistengruppe, welche sich ständig Erweitert.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zitat: "Wir erkennen endlich, dass es nicht nur kindisch, sondern peinlich ist, als erwachsener Mensch mit Fantasienamen und Tierbildern aufzutreten."

Peinlich für wen? Für mich wohl nicht. Kindisch? Aus wessen Sicht? Aus meiner sicher nicht!

Wenn es euch peinlich ist oder euch kindisch erscheint, so ist das ein Gefühl, mit dem ihr klarkommen müsst.

Meine Tochter meint mal zu mir, nach einer Bemerkung zu ihrer eigenwilligen Garderobe: " Wieso? Ich muss mich ja nicht ansehen..." Und sie hat Recht!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sozial? Ich lach mich tot! Wohl eher Kummerkästen und Meckerecken ...
.... und auch das SB, liebe Redaktion.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
D'accord!
Durch Drehtürler, Fakes allerdings fast ein unmögliches Unterfangen ohne eure Hilfe. Genau diese fehlt aber inzwischen.
Der Rückzug von euch auf die bescheuerte Blockierfunktion, die Beleidigungen, Hetze in schönster Form erst möglich macht, da die Betroffenen gezielt, bewusst blockiert werden um ungestört hetzen, beleidigen zu können verschlimmern die Situation hier um ein Wesentliches.
Auch eure neue Hilfefunktion ist, dank diffuser Rückmeldungen,
nicht wirklich hilfreich. In vielen Fällen werden "Argumente" zurück
gemeldet die jeglichen Zusammenhang zum Geschehen vermissen lassen, wenn überhaupt eine Reaktion erfolgt.
Inzwischen drängt sich die Frage auf wer hier überhaupt als Team zu verzeichnen ist, außer Frieder.

Ohne euch geht es aber nicht, eure berechtigten Forderungen
können wir nicht allein stemmen. Deshalb meine dringende Bitte
an euch, nehmt es wahr und helft uns! Sandra hat es auf den
Punkt gebracht!
https://www.seniorbook.de/themen/kom...0582c8b4594
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe online einen durchaus bekannten sogenannten Fantasienamen. Und das ist gut so.
Sicherlich werde ich im nächsten Jahr mein "Profilbild" hier ändern. Nachdem ich feststellte es wird von anderen Menschen auch genutzt macht es Sinn. Es wird aber kein Abbild meines Gesichtes sein. Wozu auch?
Es ist immerhin schon durchaus vorgekommen dass ich im realen Leben mit meinem Fantasienamen angesprochen wurde. Obwohl ich da ohne Bild unterwegs bin. - Kopfkratz - Es muss also irgendwie tatsächlich die Möglichkeit geben sich entsprechend über mich kundig zu machen. - Kopfkratz

Kindisch ist für mich angesichts der technischen Möglichkeiten die wir heute haben zu erwarten dass sich ein Mensch mit einem ausgewählten und gut vorbereiteten Bild online zeigt.

Was die Anschreibe angeht so wünsche ich mir schlicht dass in einem Austauschverlauf der jeweilige Name genannt wird auf den sich der Beitrag bezieht. Ich habe für mich beschlossen sonst einfach zu ignorieren.
Ansonsten bin ich nicht darauf aus dass mich alle Welt lieb hat. Zu meinen Grenzen stehe ich. Das ist gut so. Grenzenlos mögen Himmel, Nebel und gerne auch die Fantasie sein.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich schließe mich diesem Post vollumfänglich an:

https://www.seniorbook.de/themen/kom...0582c8b4594

Zu euren Ausführungen:

[k]5 Dinge, die wir künftig vermeiden:
Wir erkennen endlich, dass es nicht nur kindisch, sondern peinlich ist, als erwachsener Mensch mit Fantasienamen und Tierbildern aufzutreten.[/k]

Pseudonyme und Avatare zu verwenden ist weder kindisch, noch peinlich! Das solltet ihr als Betreiber einer Plattform eigentlich wissen und endlich mal akzeptieren. Die Gründe hierfür muss ich wohl nicht alle auflisten, selbst der Verbraucherschutz und entsprechende Organisationen raten dazu. Der Gesetzgeber hat Plattformbetreiber sogar aufgegeben dies zu ermöglichen.

Und noch etwas, die Form, in der ihr hier eure "Regeln" formuliert habt, ist einfach nur"wir" sind nicht eure Mündel!
Welchen Grund soll es geben, sich pseudomym anzumelden?

Ich zeige mich mit Namen und Foto. Ich habe nichts zu verbergen und zu allem, was ich hier schreibe, darf man mich auch kritisieren.
Ich nehme andere Meinungen gern zur Kenntnis und andworte fair darauf...
Ach Friedhelm, das hat nun nichts damit zu tun, ob man etwas zu verbergen hat, oder nicht und auch nicht damit, ob die Meinung evtl. kritisiert wird.

Persönliche Daten werden im Netz häufig missbraucht, oder User gemobbt, bis in die reale Sphäre hinein, manchmal sogar real bedroht. Selbst hier auf SB ist das schon passiert. Und es gibt noch viele andere Gründe, z.B. auch berufliche.

Und woher weiß ich, dass das dein Bild und dein realer Name ist? Also, nicht falsch verstehen, mir ist das vollkommen gleichgültig.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Immer wieder wird man angegriffen, wenn man in sb kein Foto seines Gesichts zeigt. Offenbar haben viele Leute noch nicht erkannt, dass man es nach Möglichkeit vermeiden sollte, sein eigenes Gesicht im Internet zu präsentieren. Das Gesicht jedes Menschen ist ein nämlich ein einmaliges, unverwechselbares Erkennungsmerkmal wie ein Fingerabdruck! Inzwischen gibt es sehr leistungsfähige Gesichtserkennungsprogramme, welche in Verkehrs- und sonstigen Überwachungskameras installiert und auch als App fürs Handy verfügbar sind. In USA sind bei vielen Supermärkten schon solche Kameras inklusive Gesichtserkennungsprogramm installiert, die ein Warnsignal abgeben, wenn eine Person den Laden betritt, welche schon mal etwas gestohlen hat. Und Besitzer von Handys mit Gesichtserkennungs- und Datenzusammenführungsprogramm können Sie unbemerkt aufnehmen und bekommen Ihren Namen, Wohnort, etc. angezeigt (und wissen, dass Sie zur Zeit nicht zuhause sind, nutzbar für Einbruchstipps)

Das Bild und die entsprechenden Programme machen uns an jedem Ort der Welt erkennbar, was die schon bisher erfassten Daten noch nicht ermöglichten. Unsere Namen und Adressen stehen ja auch bisher schon in jedem Telefonbuch (und damit auch im Internet). Aber erst das Gesicht vervollständigt die 'Sammlung'. Es gibt bereits Flughäfen mit Gesichtserkennungskameras. Im Hintergrund sind Teams tätig, welche alle Ihre Daten, Aussagen in Netzwerken zum Flugbetrieb, E-Mails, Google-Abfragen, etc. auswerten. Beim Einstieg ins Flugzeug werden Sie dann mit Ihrem Namen begrüßt, erhalten die Zeitschriften, die Sie interessieren und die Speisen angeboten, die Ihrem Geschmack entsprechen. Alles wird 'personalisiert', ein Horror!!!

Noch ein Gedanke zum oben genannten Beispiel der Gesichtserkennungskameras in Supermärkten:

Betritt jemand den Laden, der schon mal etwas gestohlen hat, erfolgt automatisch ein Signal an den Hausdetektiv. Durch den unbegrenzten Datenaustausch wird aber auch in jedem anderen Geschäft ein entsprechendes Signal an den Hausdetektiv gesendet. Das heißt, die betreffende Person wird überall schon im Vorhinein verdächtigt bzw. stigmatisiert. Und das kann jedem passieren, der vielleicht nur mal aus Versehen etwas nicht bezahlt hat und somit unschuldig in Verdacht geraten ist.

Wenn man verfolgt, welche Möglichkeiten heutzutage die computer- bzw. algorithmengestützte Gesichtserkennung bietet, werden vielleicht in Zukunft noch viel mehr Leute eine Burka - und nicht aus religiösen oder macho-erzwungenen Gründen - tragen. Kameras mit Gesichtserkennungsprogrammierung können mittels des Programmes Emotient bereits erkennen, was zum Beispiel der Kunde in einem Supermarkt denkt und fühlt. Das Programm misst anhand der Mimik der beobachteten Personen sieben sogenannte Primärgefühle: Ärger, Geringschätzung, Ekel, Angst, Freude, Traurigkeit und Überraschung und Mischungen dieser Emotionen. Wenn man also am Shampoo schnuppert und wegen des schlechten Geruchs das Gesicht verzieht, können es die Supermarkt-Mitarbeiter aus den Regalen nehmen. Oder wenn man über den niedrigen Preis eines Produktes frohlockt, kann der Laden die Preise erhöhen.

Für einen Wissens-, Erfahrungs- und Meinungsaustausch - was anfangs von Seniorbook als Leitlinie definiert war - braucht man kein Foto des Kommunikationspartners. Wer einen Partner sucht oder sexuelle Interessen verfolgt, dagegen sicherlich. Aber sb ist ein Kommunikationsnetzwerk, keine Partnervermittlung. Wer eine Zeitung liest, braucht ja auch kein Foto des Authors, der Textinhalt und die Textaussage sind maßgebend. Und wer eine Mail an irgend jemanden schreibt, muss dazu auch kein Bild des Empfängers vor Augen haben. Zumal man ja auch nie sicher sein kann, dass das angezeigte Profilbild aktuell ist und nicht aus der Jugendzeit des Betreffenden stammt (oder gar eine ganz andere Person darstellt).

Aber, wie man ja an der hohen Leserzahl der Bildzeitung und vieler Boulevardblätter erkennen kann, einfache Gemüter reagieren mehr auf Bilder als auf das geschriebene Wort. Zudem führt die immer mehr um sich greifende, elektronisch unterstützte Volksverdummung zu einer wachsenden Bildlastigkeit der Print- und anderer Medien. Selbst seriöse Zeitungen lockern ihre Texte durch großformatige Farbbilder auf und verschwenden so viel Platz, den sie besser durch geistvolle Texte füllen würden. Kochbücher enthielten früher ausführliche Beschreibungen von Kochrezepten, Bilder oder Zeichnungen waren eher schmückendes Beiwerk. Heute ähneln die meisten Kochbücher eher Bilderbüchern mit Zutatenlisten. Garten- und Wohnzeitschriften zeigen heute eine Vielzahl von Bildern, brauchbare Tipps oder Wissenswertes findet man nur noch ganz selten.

EIN BILD SAGT MEHR ALS TAUSEND WORTE, dieser 1921 von dem englischsprachigen Werbefachmann (!) Fred R. Barnard verfasste Spruch wird leider von vielen allzu wörtlich genommen.
stimme voll zu - mein RL findet auch (kaum) einer im INet, obwohl ich in einigen Foren unterwegs bin
@ Angelika, wer wirklich mehr von mir wissen will, kann mich gerne in einer PN anschreiben bzw. Kontakt aufnehmen.
Aber in der allgemeinen virtuellen Welt names Internet bleibe ich lieber in der anonymen Höhle
Anschluss an das heutige Leben habe ich der Realität ausreichend
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also vorab....ich bin gerne auf SB, ich mag dieses Netzwerk.
Und ich mag sehr viele User hier.
Aber...wenn ihr hier schon von Vorsätzen für 2016 schreibt, dann würden mir so spontan andere Prioritäten einfallen, speziell auch als Team

1. Wir erkennen endlich, das der Ruf von seniorbook nach außen immer negativer wird und wollen das unbedingt ändern.

2. Wir denken und LESEN erst nach und administrieren dann. Soziale Netzwerke sind kein Müllabladeplatz für rechtslastige Hetzpostings.

3. Wir nehmen die User ernst, wenn sie Fragen ans Team haben und speisen sie nicht mit unpassenden Textbausteinen ab.

4. Wir werden User, die mit zweistelliger Anzahl von Sperrungen immer wieder mit neuem Profil aufschlagen schneller entfernen, weil wir diesbezügliche Meldungen anderer User in Zukunft ernst nehmen.

5. Wir positionieren uns klarer gegen rechts, werden die ständigen Verlinkungen auf tiefbraune Hetzseiten unterbinden, lesen am schwarzen Brett mit und reagieren
dann selbstständig darauf.
Das Lesenswert von mir ist x10 gemeint!
Danke Sandra, so sollte es sein
Sandra, genau das ist mir eben auch in den Sinn gekommen, als ich den SBschen Beitrag für 2016 gelesen habe
Sandra, das ist 1 Dutzend LW wert. Danke für deine Aufstellung.
sehr gut Sandra!!!
von mir auch 50x lw.
Super auf den Punkt gebracht, Sandra
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren