wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Der Winter kommt mit Macht: Sturmböen, viel Neuschnee, Blitzeis!

Der Winter kommt mit Macht: Sturmböen, viel Neuschnee, Blitzeis!

Von News Team - Freitag, 15.01.2016 - 09:36 Uhr

Über Nacht hat der Winter Deutschland in Besitz genommen. Tief „Emma“ schaufelt maritime Polarluft ins Land. Heißt: Jetzt wird’s frostig. Die deutsche Unwetterzentrale warnt vor Starkschneefall und Sturmböen mit einer Windstärke von bis zu 110 Stundenkilometern.
Im Laufe des Tages trifft es die Mitte und den Süden Deutschlands besonders hart. Mit bis zu 15 Zentimetern Neuschnee muss hier gerechnet werden.

Während sich wohl vor allem Kinder über die weiße Pracht freuen, bringt der Wintereinbruch gerade für Autofahrer erhöhte Risiken mit sich. So kam es etwa auf der A14 bei Magdeburg innerhalb kurzer Zeit zu fünf Unfällen wegen Blitzeis. Verletzt wurde zwar niemand, doch musste die Polizei die Autobahn in den frühen Morgenstunden kurzzeitig auf zwölf Kilometer komplett sperren. Glatte Straßen sorgen auch in Nordrhein-Westfalen für Behinderungen und kleinere Unfälle.

Betroffen sind auch Reisende, die mit der Bahn unterwegs sind. Deren Hochgeschwindigkeitszüge fahren gewissermaßen mit angezogener Handbremse. Über größere Verspätungen gibt es noch keine Meldungen.

Die Aussichten: Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) schneit es in der Nacht zum Samstag im Süden längere Zeit weiter, jedoch ziehen sich die Schneefälle langsam zum Alpenrand zurück. Im Süden sind 1 bis 5 Zentimeter, im Bergland an die 10 Zentimeter und in einigen Staulagen auch 15 bis 20 Zentimeter Neuschnee zu erwarten.

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wir haben 10-15 cm imnnerhalb von 24 Stunden
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
oh mann, hier schneit und stürmt es daß sich die Bäume biegen, sollte dringend weg, doch ich glaube ich geh dann irgendwo verloren, sehr gewagt, aus dem Haus zu gehen
bei uns "windet" es im Moment noch. Aber nicht sehr stark. Soll aber angeblich gegen Abend und heute Nacht schlimmer werden. Mir graut schon, denn durch das freistehende Haus pfeift der Wind dann hier immer um die Ecken - einfach gruselig.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren