wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ein HDMI-Kabel

Was ist HDMI?

Von News Team - Dienstag, 26.01.2016 - 13:43 Uhr

Die digitale Übertragung von Bild und Ton in sehr hoher Qualität: Darum geht es beim Standard HDMI. Entsprechende Kabel passen an jeden modernen Fernseher sowie Blu-ray-Abspielgeräte und AV-Receiver, also divitale Hifi-Receiver. Aber auch viele Notebooks, Digitalkameras oder Camcorder sind mit der Schnittstelle ausgestattet.

HDMI ist die Abkürzung für „High Definition Multimedia Interface“, übersetzt heißt das hochauflösende Multimedia-Schnittstelle. Das Kabel überträgt die Audio- und Videosignale zwischen Abspielgeräten und denen für die Wiedergabe.

Viel bessere Qualität als mit Scart-Kabeln


Die digitale Übertragung via HDMI ermöglicht eine viel bessere Qualität als bei analoger Übermittlung, also zum Beispiel über Scart-Kabel. HDMI ermöglicht eine hohe Datenübertragungsrate von bis zu 10,2 Gigabit pro Sekunde sowie einen kristallklaren Sound.

Aber HDMI bringt noch mehr: Die beiden Geräte, die mit einem solchen Kabel verbunden sind, tauschen weitere Informationen aus, etwa über die maximal mögliche Bildauflösung. Der HDMI-Standard umfasst außerdem den Kopierschutz HDCP (High-Bandwidth Digital Content Protection), mit dem Filme beim Bezahlfernsehen oder auf Blu-ray-Disks verschlüsselt werden. Das hatte die Filmindustrie verlangt, weil sie befürchtete, digitale Kopien von Blockbustern seien sonst zu einfach möglich.

Verschiedene Typen von HDMI-Kabeln


Die ersten Geräte mit HDMI kamen 2003 auf den Markt. Es gibt unterschiedliche Typen von HDMI-Kabeln. Das Standardkabel ist für die Übertragung von Multimediainhalten gedacht. Andere Arten von HDMI-Kabeln können auch Netzwerkverbindungen aufbauen oder 3D-Inhalte übermitteln. Außerdem gibt es spezielle HDMI-Kabel, die nur in Autos zum Einsatz kommen. Die Stecker an den Kabeln haben auch unterschiedliche Größen: Der herkömmliche HDMI-Stecker heißt Typ A. An Digitalkameras oder Camcordern passen kleinere Versionen, Typ C und Typ D genannt.

Wann man HDMI braucht


Wann aber brauchen Sie HDMI-Kabel? Wenn Sie hochauflösende FullHD-Filme etwa von Blu-rays sehen möchten, kommen Sie um eine HDMI-Kabelverbindung zwischen TV-Gerät und Player nicht herum. Aber auch Bilder in normaler Pal-Auflösung werden schärfer, wenn man sie via HDMI- statt über Scart-Verbindung auf den Flachbildfernseher bringt. Voraussetzung: Die Geräte müssen natürlich auch eine HDMI-Schnittstelle besitzen.

In den HDMI-Anschluss an einem Fernseher werden aber auch ganz andere Geräte gesteckt: etwa die Streaming-Sticks Chromecast bzw. Fire TV von Google bzw. Amazon. Diese ermöglichen es, dass Sie zum Beispiel Serien und Blockbuster von der Streaming-Plattform Netflix ganz einfach auf Ihrem Fernseher anschauen. Oder Fotos, die Sie auf Ihrem Smartphone oder Tablet gespeichert haben. Oder auch ein YouTube-Video, das Sie lieber auf dem großen Bildschirm ansehen möchten.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren