► Video

Zweite Erde entdeckt: Hier bestehen gute Chancen für außerirdisches Leben

News Team
Beitrag von News Team

Mögliches außerirdisches Leben fasziniert die Menschheit. Jetzt stehen die Chancen so hoch wie nie, fündig geworden zu sein. Das berichtet die "Bild"-Zeitung.

Wie die Europäische Südsternwarte (ESO) am Mittwoch mitteilte, haben Astronomen einen Planten entdeckt, der in etwa so groß wie die Erde ist. Auch die Temperatur verhält sich erdähnlich, liegt zwischen minus 60 und plus 20 Grad.


Wichtigste Voraussetzung für Leben ist jedoch, dass der Planet mit dem Namen "Ross 128b" einen sogenannten inaktiven Roten Zwerg umkreist. Dieser Stern schützt Planeten in seinem System weitestgehend vor der tödlichen Ultraviolett- und Röntgenstrahlung.

"Ross 128b" bald unser nächster Nachbar


Derzeit entwickeln Forscher in Chile ein neues Teleskop, mit dem sie herausfinden wollen, ob es auf "Ross 128b" vielleicht Sauerstoff-Atmosphäre gibt.

Der Rote Zwerg "Ross 128" ist 9,4 Milliarden Jahre alt. Der neu entdeckte Planet "Ross 128b" kreist um diesen Mutterstern 20 Mal enger als die Erde um die Sonne. Und dennoch kommt nur 1,38 Mal so viel Strahlung wie auf der Erde an.

Aktuell ist die Neuentdeckung noch elf Lichtjahre von der Erde entfernt. Aber "Ross 128b" bewegt sich stetig auf uns zu, so dass er in 79.000 Jahren unser nächster Nachbar ist, so die Forscher. Diese Zeitspanne entspricht in der Astronomie einem Wimpernschlag.

Übrigens: Ein Jahr auf "Ross 128b" dauert 9,9 Tage. So lange benötigt der erdähnliche Planet, um seinen Mutterstern zu umkreisen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


LKW vs. Autobahnschild: Dieser Crash ist nichts für schwache Nerven