wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

WhatsApp-Status versteckt ansehen: Messenger-Dienst testet neue Funktionen

News Team
Beitrag von News Team

Der Status-Bereich bei WhatsApp polarisiert die Nutzer. Die einen lieben ihn, die anderen halten ihn für absolut unnötig. Um die Beliebtheit des Features zu steigern, testet der Messenger-Dienst nun neue Funktionen. Eine davon ist, dass Nutzer Status-Meldungen versteckt ansehen kann, also ohne dass der Andere es merkt.

Neue Features im Status-Bereich

Die neuen Funktionen im Status-Bereich können bereits in der Beta-Version von WhatsApp getestet werden, wie das Computermagazin "Chip" schreibt. Dort könnt ihr beispielsweise schon Sticker bei Status-Bildern verwenden, nicht wie bisher nur Emojis, den aktuellen Standort und die Uhrzeit.

Im Video: WhatsApp Sprüche: Die originellsten und witzigsten Status-Meldungen


Mitteilungen versteckt ansehen

Ebenfalls getestet wird der sogenannte "Mute" oder "Leise"- Modus. Dabei könnt ihr die Status-Meldungen eurer Freunde ansehen, ohne dass diese das mitbekommen. Normalerweise wird den Nutzern angezeigt, wer sich ihren Status angesehen hat. Mit der neuen Funktion könnt ihr euch davor quasi "verstecken".

Auch interessant... WhatsApp: Hier ist JETZT Krankschreibung via Messenger möglich - Attest ohne Arztbesuch


In der WhatsApp-Beta-Version 2.19.10.21 gibt es dafür einen neuen Button. Der "Mute"-Modus gilt jedoch immer nur für das erste Bild eines Nutzers, wie "Chip" weiter berichtet. Sehen wir uns eine ganze Reihe Bilder an, die jemand hochgeladen hat, ist das "Verstecken" nicht möglich.

Nutzer sollen mehr hochladen

Die Absicht hinter der Neuerung ist, dass WhatsApp versucht seine Nutzer dazu zu bewegen, mehr Bilder hochzuladen. Wenn wir einen Status erstellen, wollen wir meist auch sehen, wer ihn sich angesehen hat. Fällt dieser Service bei nur einem Bild weg, sind wir versucht gleich mehrere Fotos auf die Plattform zu stellen.

WhatsApp will den Status-Bereich vor allem deshalb weiter ausbauen, weil dort bald auch Werbeanzeigen geschaltet werden sollen, mit denen der Messenger-Dienst Geld verdient. Damit diese Initiative Erfolg hat, muss der Status-Bereich aufgewertet werden.

Auch interessant... Werbung bei WhatsApp: Warum das?


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren