wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Wissenschaftler schlagen Alarm: Das Erdmagnetfeld "bewegt sich unberechenbar schnell"

News Team
Beitrag von News Team

Das Erdmagnetfeld ist für unseren Alltag enorm wichtig - auch wenn uns das oft gar nicht so bewusst ist. Doch es bewegt sich offenbar mit "unberechenbarer Geschwindigkeit". Das könnte für große Probleme sorgen. Stehen wir vor einem Sprung der Erdpole?


2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich weiß nicht, was ich schlimmer finden soll.
Die Unkenntnis, die Dummheit, die Faulheit oder die Geldgier des News Teams.

Dieser hier eingestellte Beitrag von Pro/ ist so etwas von Blödsinnig, daß es schon weh tut.

Seit wann ist Google Maps auf das Magnetfeld der Erde angewiesen? Google Maps funktioniert nur deshalb, weil es das GPS gibt. Schon mal davon gehört? Wenn nicht, dann empfehle ich mal zu googeln, wenn es denn keine Mühe macht.
Und wie die Navigation in der Luftfahrt und der Schifffahrt funktioniert, das wisst ihr vermutlich auch nicht, oder?

Bei beiden wird das GPS benutzt, ein ähnliches System in der Luftfahrt ist noch das GLONASS, zudem gibt es die Trägheits-und Funknavigation.
In der Schifffahrt wird zudem noch das ECDIS verwendet.
Das sind die Wichtigsten, es gibt noch weiter Verfahren, würde aber zu weit führen.

Und sollte doch einmal alles dies versagen, so kann man seine Position immer noch durch Astronavigation bestimmen. Dazu benötigt man nur einen Sextanten und eine mechanische Uhr.
Wenn man dann doch einmal auf einen Magnetkompass angewiesen ist, so ist dies auch nicht schlimm, denn in den Seekarten ist die Missweisung für jeden Ort der Erde eingetragen.
Also, ein sich veränderndes Magnetfeld der Erde ist absolut kein Problem.
Habt ihr das jetzt kapiert?
Also bitte beim nächsten mal erst das Gehirn einschalten, bevor ihr hier etwas veröffentlicht was nicht stimmt.
Oder reicht euer Grips nicht dafür?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine Anomalie dieser Art ist doch astronomisch schon lange bekannt,
hat sich doch das Magnetfeld schon mehrere Male umgekehrt, hängt mit der Verschiebung der Erdachse und dem stand der Erde zur Sonne zusammen, das Rad dreht sich im Zyklus von ca. 38000 Jahren immer gleich, wird uns von den sogenannten Experten nur immer wieder neu verkauft.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren