Alle Jahre wieder der Putz am Jahresanfang
Alle Jahre wieder der Putz am Jahresanfang

Alle Jahre wieder der Putz am Jahresanfang

Beitrag von wize.life-Nutzer

Foto: Susanne Schmich | pixelio.de
Jeder kennt den Frühlingsputz und macht ihn auch in den eigenen vier Wänden. Der alte Staub vom Winter wird dabei aus dem Haus gefegt und die Frische des Frühlings kann sich im Haus breitmachen. Ein guter Ratschlag ist es, sich vorher eine Checkliste zu erstellen. Das hilft, das nichts vergessen und Schritt für Schritt alles abgearbeitet wird. Ein Sauberes zu Hause wird jeden für die Mühe des Frühjahrsputzes belohnen.


Die richtigen Reinigungsmittel - Tipps auf YouTube

Das sollte für den Frühjahrsputz vorbereitet werden

Da sollte zum Beispiel kontrolliert werden, ob genügend Putzmittel im Haus vorhanden sind. Auch das Waschmittel für die Waschmaschine sollte dabei nicht vergessen werden. Das Wichtigste bei der Vorbereitung ist es für gute Laune zu sorgen, denn dann geht die Arbeit schneller von der Hand. Gerade wenn die gesamte Familie mithilft trägt es auch zur guten Laune bei, wenn man für kleine Snacks für zwischendurch sorgt. Es hilft auch, sich realistische Ziele für einen Tag zu setzen. Das sorgt für gute Laune, wenn das Ziel erreicht wurde, und hilft motiviert weiter zu machen. Check-Listen sind dabei besonders hilfreich, was sich unter anderem daran erkennen lässt, dass professionelle Reinigungsfirmen dies immer so, hier ein Beispiel

Der erste Schritt

Wichtig beim Putzen ist Platz. Deswegen sollten am Anfang alle störenden Möbel auf die Seite bzw. aus dem Raum geräumt werden. Als Nächstes folgen Vorhänge und Bilder. Es ist ratsam, die Vorhänge gleich in die Reinigung zu bringen, oder in die Waschmaschine zu stecken. Damit es mit dem Entrümpeln auch klappt sollte bei jedem Teil, entschieden werden, ob es noch benötigt wird, oder weggeschmissen werden kann. Es muss ja nicht alles gleich weggeschmissen werden, sondern kann auch weiter verkauft werden, z. B. auf E-Bay.

Der zweite Schritt

Wenn genügend Platz geschafft worden ist, kann mit dem Putzen begonnen werden. Ein guter Tipp ist es, das mit einem gewissen System zu machen. Das heißt, von hinten nach vorne und von oben nach unten. Viele lassen nebenbei die Musik laufen, denn so geht ihnen die Arbeit leichter von der Hand.

Dritter Schritt

Bevor die wichtigen Dinge wieder ein das saubere Zimmer zurückkommen, sollten auch diese abgestaubt und gereinigt werden. Dann fällt es leicht, sie mit System einzuräumen. Nun erstrahlen sie wieder in neuem Glanz im Schrank oder Regal. Zum Schluss den vorher ausgeklopften Teppich noch auslegen, die Vorhänge aufhängen und schon ist das erste Zimmer fertig.
Ist die Arbeit geschafft, wird jeder durch ein strahlend sauberes und gut riechendes Zimmer belohnt.

Mehr zum Thema