Wildwuchs oder getrimmter Rasen?
Wildwuchs oder getrimmter Rasen?Foto-Quelle: Baumeister - Fotolia

Wildwuchs oder getrimmter Rasen?

Einhell
Beitrag von Einhell

Der eine bevorzugt makelloses Grün, die andere möchte Blumen und Wildkräuter sehen. Beim Thema Rasen scheiden sich die Geister. Doch beides hat Vorzüge und Nachteile.

Welcher Rasen passt zu mir?

Ein dichter weicher Teppich aus feinstem grünem Gras? So ein Zierrasen oder Englischer Rasen ist ein Traum. Die Prinzessin unter den Rasen braucht allerdings Ihre volle Aufmerksamkeit. Sie hasst Unkraut und muss zweimal in der Woche zum Coiffeur, pardon: unter einen scharfen elektrischen Rasenmäher. Sorgfältig getrimmte Ränder (möglich durch einen Rasentrimmer) stehen ihr besonders gut. Eine Rasenwalze sorgt für das nötige Finish. Häufiges Düngen und Wässern sind für ihre Hoheit selbstverständlich.

So pflegt die Mehrheit ihren Rasen

Für die meisten Gartenfreunde ist ein robuster Spiel- oder Gebrauchsrasen der Goldstandard. Wöchentliche Mähdurchgänge mit dem elektrischen Rasenmäher und dem Rasentrimmer sowie regelmäßiges Düngen stärken seine kräftig grüne Grasnarbe. Dieser Rasen liebt die Sonne – und nimmt es nicht übel, wenn auf ihm gespielt oder gefeiert wird.

Einfach alles wild wachsen lassen?

Eine Kräuterwiese wie im Gebirge ist wunderschön, aber sie braucht Zeit, Sonne und einen „armen“ kalkhaltigen Boden zum Wachsen. Für ihre Mahd zweimal im Jahr können Sie durchaus einen leistungsstarken elektrischen Rasenmäher verwenden. Oder sich eine Sense anschaffen. Wie die Rasenprinzessin mag auch die Bauernwiese nicht so gern betreten werden.

Der Rasen-Kompromiss

Sie wollen alles auf einmal? Trittfestigkeit und Blumen, grüne Optik und leichte Pflege? Dann ist ein Kräuterrasen die Lösung für Sie. Nach der sorgfältig vorbereiteten Aussaat sorgt eine Rasenwalze dafür, dass die Samen gut in die Erde eingebracht werden. Sie können aber auch im Herbst Blumenzwiebeln für Krokus und Blaustern in den vorhandenen Rasen stecken. Veilchen und Gänseblümchen säen sich meist selbst aus. Und der Löwenzahn? Tja, da scheiden sich die Geister schon wieder …

Wie halten Sie es im Garten? Sind Sie Rasentrimmer oder Wildwuchsfan?