wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Offizieller Baubeginn mit Spatenstich des Seniorendomizils Haus Engelbert in ...

Offizieller Baubeginn mit Spatenstich des Seniorendomizils Haus Engelbert in Durmersheim

Von ERL Immobiliengruppe - Freitag, 09.10.2015 - 21:27 Uhr

Mit dem Spatenstich am 9. Oktober 2015 erfolgte der offizielle Startschuss für den Bau des neuen Seniorendomizils in Durmersheim – Landkreis Rastatt. Der Geschäftsführer von ERLBAU, Alois Erl jun., führte am Freitag gemeinsam mit dem Bürgermeister Andreas Augustin und dem Geschäftsführer der compassio GmbH & Co. KG Wolfgang Frühschütz, den symbolischen Akt des ersten Spatenstichs durch. Weitere wichtige Vertreter aus Politik und Wirtschaft waren an diesem Tag ebenfalls anwesend. Die Inbetriebnahme soll bereits im Frühjahr 2017 sein.

Im Seniorendomizil in Durmersheim sind insgesamt 90 Plätze, verteilt auf sechs Wohngruppen mit jeweils 15 Wohnplätzen, geplant. Im Dachgeschoss sind weiterhin fünf Wohnungen für Betreutes Wohnen geplant. Eine Besonderheit stellen die zwei Appartement-Wohnungen dar, welche im Wohnbereich integriert werden.

Die Gestaltung der Pflegeeinrichtung basiert auf Erkenntnissen, die eine Betreuung von Senioren in kleinen Wohngruppen ermöglicht: Schutz mit Freiräumen und pflegerische Unterstützung mit Privatsphäre. In jeder Etage des dreistöckigen Gebäudes befinden sich pro Wohngruppe ein zentraler Wohn- und Küchenbereich, sowie eigene Arbeitsräume. Zudem stehen den Bewohnern und Besuchern ein schönes Restaurant mit Café, sowie ein Andachtsraum für Gottesdienste zur Verfügung. Auf dieses moderne Gesamtkonzept abgestimmt wird die aufwendige Gartengestaltung. Die weiteren für den Betrieb erforderlichen Räume, wie. z. B. die Verteilerküche und eine Wäscherei für die hauswirtschaftliche Versorgung der Bewohner befinden sich ebenfalls im Haus.


Die Experten von ERLBAU stehen an den Tagen 09./10./11. Oktober jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr für Beratungstermine direkt vor Ort im Infobüro, Bahnhofstraße 3 in Durmersheim, zur Verfügung.

Fortschrittliches Betreuungskonzept
compassio betreibt in Süddeutschland 25 Seniorendomizile und mehrere ambulante Pflegedienste. Älteren Menschen ein sicheres und möglichst selbst bestimmtes Leben in Gemeinschaft mit Gleichgesinnten zu ermöglichen, darin liegt das Hauptbestreben von compassio. Pflege- und betreuungsbedürftige Menschen werden professionell, nach ihren individuellen Bedürfnissen, in unterschiedlichen Betreuungsformen gepflegt und betreut. compassio bietet zukünftig im Seniorendomizil Dauer-, Kurzzeit- und Tagespflege an. Schwerpunkt liegt in der Betreuung von dementen Menschen. Das „alltagsorientierte Betreuungskonzept“ basiert auf möglichst kleinen Wohngruppen und integriert Menschen mit Demenz. Lebensmittelpunkt sind großzügige Wohn- und Aufenthaltsbereiche, hier spielen sich auch alle Tagesaktivitäten ab. Alltagsnormalität statt Pflegealltag steht dabei im Vordergrund. Helle freundliche Räume und viel Platz wirken beruhigend und entspannend; auf „beschützende Bereiche“ wird verzichtet. Technische Hilfen für weglauforientierte Bewohner geben Sicherheit und ermöglichen größtmögliche Bewegungsfreiheit. Einzelzimmer bieten den Bewohnern Lebensqualität und Privatsphäre.
Qualifizierte Mitarbeiter
Ein qualifiziertes, interdisziplinäres Mitarbeiterteam aus den Bereichen Pflege, Therapie und Hauswirtschaft kümmert sich um die Bewohner. Ehrenamtliche unterstützen die Fachkräfte bei der Alltagsgestaltung. Hierdurch wird eine hohe Präsenz in den Wohngruppen erreicht und vielfältige Betreuungsangebote ermöglicht Im Seniorendomizil entstehen insgesamt 70 sichere Arbeitsplätze. compassio wünscht sich für das Haus Mitarbeiter aus der Region.
Bürgermeister Andreas Augustin ist überzeugt vom Betreuungskonzept. „Die integrative Betreuung und das Gesamtpaket bei compassio haben uns und dem Gemeinderat sehr gut gefallen. Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit compassio ein hochwertiges Pflege- und Betreuungsangebot für die Senioren in Durmersheim anbieten können“, führt Bürgermeister Augustin aus.
„Wir sind glücklich über die positive Entscheidung der Gemeinde“, so Wolfgang Frühschütz, Geschäftsführer der compassio GmbH & Co. KG. Zusammen mit allen Beteiligten stehen nun die weiteren Detailplanungen an. „Ein ansprechendes und innovatives Gebäude ist die Voraussetzung für eine zeitgemäße Betreuung von dementen und pflegebedürftigen Menschen. Wir werden zügig die Planungen fortführen und das Baugesuch fertigstellen“, verspricht Wolfgang Frühschütz. Ziel, so Frühschütz, ist die Eröffnung der Einrichtung spätestens zum Frühjahr 2017.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gratuliere zum neuen Objekt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren