wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Fake-Polizisten rauben ahnungslose Bürger aus: So erkennt ihr, ob ein echter ...

Fake-Polizisten rauben ahnungslose Bürger aus: So erkennt ihr, ob ein echter Polizist vor euch steht

News Team
25.01.2017, 12:07 Uhr
Beitrag von News Team

+++ Achtung! Falsche Polizeibeamte! +++

Es handelt sich um eine Verbrechermasche, die im gesamten Bundesgebiet vorkommt. Kriminelle erschleichen sich das Vertrauen der Bürger, indem sie vorgeben, von der Polizei zu sein. Krefeld, Hannover, Hildesheim, Stuttgart, Wilhelmshaven, Hofheim, Erlangen... allein die Liste der Fälle der letzten Tage ist lang.

Besonders stark ist das Auftreten der Fake-Polizisten derzeit in Hamburg

.

In den vergangenen Tagen sind Hamburger Senioren vermehrt durch Kriminelle in ihrem Zuhause bestohlen worden. Diese stehen vor der Wohnungstür, geben sich als Polizeibeamte aus und täuschen verschiedenste Gründe vor, warum sie angeblich in die Wohnung müssen.

Die Polizei rät:

🚨 Lasst keine Fremden in eure Wohnung!

🚨 Führt Gespräche, wenn der Fremde vor der Haustür steht. Allenfalls vor halb geöffneter, aber gesicherter Tür!

🚨 Prüft den Ausweis des angeblichen Polizeibeamten. Einen Dienstausweis der Polizei Hamburg seht ihr auf dem Bild.

🚨 Bittet bei Einlass einen Bekannten oder Nachbarn bei diesem “Besuch“ anwesend zu sein. Ist dies nicht möglich, vereinbart einen anderen Termin!

👮 Echte Polizeibeamte lassen sich keine Geldverstecke oder Verstecke von Wertgegenständen zeigen, auch fragen nicht nach angeblichem Falschgeld oder Kontodaten.

👮 Wählt im Zweifelsfall 110 und hinterfragt die Rechtmäßigkeit des Einsatzes. Echte Polizisten haben Verständnis dafür.

Bitte achtet auf eure Verwandten, Freunde und Bekannten und informiert sie über diese kriminelle Masche.

Eure #Polizei #Hamburg

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
...am besten Nie!!die Tür aufmachen und Polizisten??sollen sie wie gewohnt die Tür eintreten,ab dem Zeitpunkt ist gesichert,das es sich um"echte"handelt...
  • 28.01.2017, 14:05 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.