wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
"Fuck you, I'm Millwall": Fußballfan kämpfte allein gegen die drei Killer vo ...

"Fuck you, I'm Millwall": Fußballfan kämpfte allein gegen die drei Killer von London

News Team
07.06.2017, 11:46 Uhr
Beitrag von News Team

Roy Larner hat sich den IS-Killern von London entgegengestellt. Die Terroristen waren erst mit einem Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast, danach stachen sie auf die Fliehenden ein.

Doch Roy Larner, Fan des Clubs Millwall, floh nicht. Er trat den Angreifern entgegen, damit andere entkommen konnten. Als die Attentäter unter "Allah"-Rufen mordeten, trat er aus einem Pub hervor und brüllte zurück.

Fuck you. I’m Millwall!

Anstatt davonzulaufen, ging er auf die Mörder los.

Einer der Fangesänge von Millwall lautet mutig und trotzig: „No one likes us, no one likes us, no one likes us, we don’t care. We are Millwall, super Millwall, we are Millwall from The Den.”

Der 47-Jähriger wurde schwer verletzt, die Terroristen erwischten ihn mit acht Stichen, auch am Kopf. Doch der Held befindet sich auf dem Weg der Besserung.

Ich war allein gegen drei von ihnen, deshalb konnten sie mich so verletzen.
Ich dachte nicht an meine Sicherheit. Ich hatte vier oder fünf Bier - aber ich war Herr meiner Kräfte. Wie schlecht es um mich stand merkte ich erst im Polizeiauto

Inzwischen läuft eine Petition, die Roy Larner offiziellen Helden-Status sichern soll. Die Unterzeichner setzten sich dafür ein, dass Larner die höchste zivile Auszeichnung für Tapferkeit im Vereinigten Königreich erhält: das George Cross.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.