wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Bevor er starb, öffnete Nolan(4) noch einmal kurz die Augen - um seiner Mama ...

Bevor er starb, öffnete Nolan(4) noch einmal kurz die Augen - um seiner Mama etwas zu sagen!

News Team
07.04.2017, 08:25 Uhr
Beitrag von News Team

Sein eigenes Kind lange vor der Zeit an den Tod zu verlieren, ist das Schlimmste, was einer Mutter oder einem Vater passieren kann. Vor zwei Monaten ist der kleine Nolan Scully aus dem US-Bundesstaat Maryland im Alter von nur vier Jahren gestorben. Er hatte Krebs, seine Geschichte aber lebt weiter.

Wie "Bild" berichtet, veröffentlichte Nolans Mutter nun ein paar Zeilen über die letzten Momente im Leben des kleinen Jungen. Sie selbst hält, was geschehen für ein kleines Wunder.

Denn bevor Nolan starb, wachte er plötzlich aus dem Koma auf, der tapfere Junge lächelte, öffnete sogar die Augen und sagte vier letzte Worte zu seiner Mama: "Ich liebe dich, Mama!"

Das traurige Ende begann eigentlich ganz harmlos mit einer mit einer verstopfen Nase, wie "Bild" schreibt. Doch weder ein spezielles Spray noch Antibiotika halfen. Schließlich entfernten die Ärzte im November 2015 die Polypen. Nach der Operation dann der Schock: Der kleine Nolan hat Rhabdomyosarkom, eine Krebsart, die das Weichgewebe befällt.

Seitdem lebte Nolan mehr oder weniger die ganze Zeit im Krankenhaus. Immer an seiner Seite seine genau so tapfere Mutter.

„Christian soll leben!“ – mit dieser herzzerreißenden Botschaft hofft seine Frau ihn zu retten


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.