wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
AfD-Bundestagskandidatin schickt Hitler-Bild in WhatsApp-Gruppe

AfD-Bundestagskandidatin schickt Hitler-Bild in WhatsApp-Gruppe

News Team
13.02.2017, 15:33 Uhr
Beitrag von News Team

Sollte das witzig sein? Elena Roon will über die Nürnberger AfD in den Bundestag einziehen und hat nun für einen Eklat gesorgt. Die Umstände sind indes noch nicht klar.

Es wurde berichtet, dass sie in einer WhatsApp-Gruppe der Partei ein Foto von Adolf Hitler gepostet habe. Das berichten unter anderem der "Münchner Merkur" und die "Passauer Neue Presse".

Anbei habe sich dieser Text befunden: "Vermisst seit 1945 - Adolf, bitte melde Dich! Deutschland braucht Dich! Das Deutsche Volk!"

AfD-Landesschef Petr Bystron sagte: "Wir nehmen das ernst." Der Landesvorstand lässt den Fall aufklären. Ersten Erkenntnissen nach seien die Vorwürfe aber "höchstwahrscheinlich haltlos".

Auch Elena Roon weist die Anschuldigungen entschieden zurück. Dem "Merkur" sagte sie, sie wünsche sich Adolf Hitler "auf keinen Fall" zurück. "Ich distanziere mich von Rechtsextremismus und Antisemitismus."

In Nürnberg ist die AfD in interne Rangeleien verstrickt. Gut möglich, dass auch deshalb Roons älteres Posting nun die Runde mache.

Mehr zum Thema

75 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die ist nicht mit der Maus ausgerutscht , die hat wahrscheinlich
" nur " die falsche What-App -Gruppe angewählt !
"" War doch so nicht gemeint ""

Brauner Müllhaufen
  • 19.02.2017, 11:35 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Klar, an einem Hitlerbild kann man sich aufgeilen. Gibt es denn nichts wichtigeres ?
  • 16.02.2017, 08:20 Uhr
  • 1
@ Karli verkleidet, kleines Männchen mit witziger Figur im Profilbild, du müsstest verboten werden. Keine Traute dein wahres Gesicht zu zeigen aber ständig eine grosse Schnauze, das sind mir die liebsten Looser.
  • 18.02.2017, 02:56 Uhr
  • 0
An deiner Stelle würde ich das Profilbild auch löschen.
  • 18.02.2017, 12:12 Uhr
  • 1
@Karl,
es soll Leute geben, die wissen nicht wie Verlierer auf englisch richtig geschrieben wird ... nämlich loser ...
tja, mal wieder bis auf die Knochen blamiert ...
  • 19.02.2017, 18:51 Uhr
  • 1
Dick is schick, und Schönheit braucht platz.
John Lemon
  • 21.02.2017, 14:53 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bekanntlich war Nürnberg ja der Schauplatz der Reichsparteitage und später der Kriegsverbrecher-Prozesse ! Wie dumm und verbohrt muss man sein, ausgerechnet von dieser Stadt aus solch ein ohnehin schon indiskutables Posting auf die Menschheit loszulassen
  • 14.02.2017, 13:27 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es wird immer Menschen geben, die glauben solch gestriges Gerede! Das sind solche "Postfaktischen" Klausulierungen, das hat, der hat und sowieso - wie auch immer keiner wars der solche Nachrichten in die Welt gesetzt hat und niemand hats gesehen. Geschichten wie Tünnes und sein Kamerad! Auf gut Deutsch Sch...hausparolen!
  • 13.02.2017, 21:08 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"es wurde berichtet..., dass..., habe.....," wie billig ist das denn?

was hat das mit der AFD zu tun?
Wertes News-Team: ich hätte gerne dieses:

Es wurde berichtet, dass sie in einer WhatsApp-Gruppe der Partei ein Foto von Adolf Hitler gepostet habe. Das berichten unter anderem der "Münchner Merkur" und die "Passauer Neue Presse".
von Ihnen direkt und nicht aus "fünfter Hand"....., ich freu mich auf Ihre Nachricht.
  • 13.02.2017, 20:18 Uhr
  • 3
....Elena Roon will über die Nürnberger AfD in den Bundestag einziehen und hat nun für einen Eklat gesorgt.

das zu_ was hat das mit der AfD zu tun
  • 14.02.2017, 08:23 Uhr
  • 3
das sind die Fakten:
Die Nürnberger AfD-Bundestagskandidatin Elena Roon hat in einer WhatsApp-Chatgruppe der Partei ein Hitler-Bild geteilt.
Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutsc...134363.html
ein Hitler-Bild ist geteilt worden ... das ist ja wirklich unerträglich ...
wie war das denn früher in der BRD? da gab es 2 Bundespräsidenten, Scheel und Carstens, die waren in der NSDAP bevor sie verboten wurde. Letzterer war auch noch in der SA gewesen.
Richard von Weizsäcker, Helmut Schmidt und FJ Strauß haben Adolf Hitler ihre Treue geschworen ... hatten sich als Offiziere an seinem verbrecherischen und völkerrechtswidrigen Krieg gegen die Menschlichkeit beteiligt ...
das juckte nach dem 8.5.1945 niemanden ... und schadete der politischen Karriere dieser Menschen nicht ...
  • 14.02.2017, 10:41 Uhr
  • 2
Es geht um eine Partei, die HIER und im JETZT mit diesem Massenmörder Werbung schiebt!

Die in einer Demokratie mit regieren will und Hitler als VORBILD nimmt!

Weg damit! Pronto
  • 14.02.2017, 10:43 Uhr
  • 5
oh, schön dass du differenzieren kannst ...
die einen schwörten Hitler ihre Treue und beteiligten sich an Hitlers Krieg ...
die andere Teile ein Hitler-Bild ... und wer das Bild teilt, der nimmt sich Hitler als Vorbild ...
wer ihm die Treue schwört dagegen nicht ... verquerte Logik .... meinst du nicht auch?

"Es geht um eine Partei, die HIER und im JETZT mit diesem Massenmörder Werbung schiebt!"
es geht um das Teilen eines Hitler-Bildes ... das ist für dich bereits Werbung für einen Massenmörder?
  • 14.02.2017, 10:47 Uhr
  • 2
dann verrate du mir mal, warum jemand ein Bild von Hitler mit sich rumschleppt oder verbreitet?
  • 14.02.2017, 10:49 Uhr
  • 2
www.google.de dort findest du bestimmt millionen Bilder von Adolf Hitler ...
angeblich kann man inzwischen seine Hetzschrift "Mein Kampf" wieder offiziell kaufen ...
wer da wohl wieder Werbung für einen Massenmörder macht?
  • 14.02.2017, 10:51 Uhr
  • 1
ja und ? ist dir entgangen, was dieser Deutschland angerichtet hat? Du tust so als wäre dieser der Nationaltorwart von Dummenskirchen

und nicht nur du!

du versuchst hier eine weiße Wand als schwarz zu verkaufen


geh weiter
  • 14.02.2017, 10:58 Uhr
  • 2
Her mit dem Popcorn
  • 14.02.2017, 12:25 Uhr
  • 3
Wer sich den zurück wünscht gehört wahrscheinlich in eine gepolsterte Zelle. Trotzdem kann ich dieses Pressetheater langsam nicht mehr sehen und hören, dieser Herr wird 23 mal in der Woche auf allen Kanälen der Öffentlichen gezeigt und immer noch sind nur wir die Verbrecher. Ich habe zu dieser Zeit noch nicht gelebt und werde Heute mit diesem Mist in Sippenhaft genommen und weiter verunglimpft in der Welt. Geschichtliche Aufarbeitung ja, aber wenn man immer in einer Wunde bohrt kann sie nie verheilen.
  • 14.02.2017, 12:39 Uhr
  • 4
ach, es ist UNSERE Geschichte! So was darf nie wieder passieren, wer diese Zeiten verherrlicht oder lobpreist, wie es in der Afd und anderen rechtsextremen Strömungen der Fall ist, denen gehört mal kräftig eins vor den Bug gegeben in Form von Gefängnisstrafen!

Die, die vergessen, sind verflucht, die Geschichte zu wiederholen

WER WILL DAS????
  • 14.02.2017, 12:41 Uhr
  • 1
@Bar bara,
"Du tust so als wäre dieser der Nationaltorwart von Dummenskirchen und nicht nur du!"

wen meinst du?
ich war nie in der NSDAP,
ich war nie in der SA
und ich habe nie Adolf Hitler den Treueeid geschworen!
  • 14.02.2017, 12:48 Uhr
  • 0
dann hör auf "Menschen" zu verteidigen, die damit hofieren!
  • 14.02.2017, 13:09 Uhr
  • 2
welchen "Menschen" habe ich denn verteidigt?

Übrigens, vor vielen Jahren hatte man in Deutschland schon einmal zwischen Menschen und "Menschen" unterschieden ...
lese dir mal den Art. 1 GG durch ...
dessen Inhalt sollte JEDER Demokrat kennen ...
und wenn du das getan hast, sollte dir klar sein, dass du mit der Bezeichnung "Menschen" dich gewaltig im Ton vergriffen hast!
  • 14.02.2017, 19:12 Uhr
  • 2
Hitler war KEIN Mensch!
  • 15.02.2017, 09:35 Uhr
  • 0
genau das hatte er von den Juden auch behauptet!
  • 15.02.2017, 10:42 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
" und das soll witzig sein? ... Es wurde berichtet, dass sie in einer WhatsApp-Gruppe der Partei ein Foto von Adolf Hitler gepostet habe"
wow ...
Günter Grünwald als Hitler, das ist witzig!

Helmut Schleich als Hitler ... auch sehr witzig!
  • 13.02.2017, 19:20 Uhr
  • 1
Blödheit geht nie unter, sie lernen ganz einfach nichts dazu.
  • 14.02.2017, 07:28 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Partei scheint das Ziel zu haben, sich auch von innen heraus zu zerstören. Bemerkenswert.
  • 13.02.2017, 16:02 Uhr
  • 2
hat sie nicht, liebe Lucia - sie soll zerstört werden - und zwar von aussen - bemerkenswert, was den Gegnern so alles einfällt.....
  • 13.02.2017, 20:19 Uhr
  • 3
Bitte beachten Sie das Wörtchen auch. Mein Eindruck ist, dass auch innerparteiliche Kämpfe stattfinden und das spielt den Gegnern natürlich in die Hände.
  • 14.02.2017, 00:21 Uhr
  • 2
nun wackelt der Stuhl von Petry....
  • 14.02.2017, 08:24 Uhr
  • 3
achje ... welche Stühle haben schon gewackelt ... der von Merkel, der von Gabriel ... und alle sitzen noch fest auf ihren Stühlen ...
  • 14.02.2017, 10:44 Uhr
  • 1
und sie wird stürzen... nur wohin
  • 14.02.2017, 10:44 Uhr
  • 3
da du in die Zukunft blicken kannst, und genau weißt, was passieren wird, dann nenne mal die Zahlen vom Mittwochslotto, ziehung am 15.2.17 ... ich teile sogar mit dir ..
  • 14.02.2017, 10:54 Uhr
  • 1
  • 14.02.2017, 11:35 Uhr
  • 1
In der Politik war es schon immer gängig, den politischen Gegner zu stigmatisieren.
  • 14.02.2017, 11:40 Uhr
  • 2
Das Wort "Deppen" ist nicht diskursgeeignet.
  • 14.02.2017, 11:49 Uhr
  • 1


sicher das:

AfD-Frau von Storch beschimpft Karnevalisten als „Gutmenschenfanatiker"

Namhafte Kölner Karnevalisten wehren sich dagegen, dass die AfD sich im Kölner Hotel Maritim zum Parteitag treffen will. Jetzt werden sie von AfD-Frau von Storch via Twitter beschimpft.

oder das:

Beatrix von Storch bezeichnet Karnevalisten als „erbärmlich“


aber sicher, DAS ist alles OKAY
  • 14.02.2017, 12:04 Uhr
  • 2
Ich sprach von Diskurs, der Fakten beinhaltet und das ist hier nicht der Fall.
  • 14.02.2017, 12:31 Uhr
  • 2
Deppen gehört auf jeden Fall mit dazu
  • 14.02.2017, 12:37 Uhr
  • 2
einen noch...

AfD-Anfrage zu „Sterilisation von minderjährigen Ausländern“

http://www.noz.de/deutschland-welt/p...&0&0&850197


das dritte Reich lässt grüßen
  • 14.02.2017, 12:39 Uhr
  • 4
@Roderick,
stimmt, dass hatte man Frau von Storch insinuiert, als sie auf die Existenz des § 11 UZwG hingewiesen hat.
Wie dumm und abwegig diese Unterstellung ist, zeigt der Wortlaut dieses Gesetzes:
... "Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schußwaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen."

wie wahrscheinlich ist es, dass Kinder sich der Überprüfung ihrer Identität durch Flucht entziehen?
Rasen mit ihrem Bobbycar wohl über die Grenze ...?
§ 11 UZwG ist bis heute geltendes Recht in Deutschland ...
  • 14.02.2017, 12:42 Uhr
  • 2
  • 14.02.2017, 12:50 Uhr
  • 1
Mal abgesehen davon das einige dieser Herrschaften nicht sehr hell leuchten, sollten wir uns doch lieber über unsere Diktatur Gedanken machen. Wenn Parteien durch Gerichte nicht verboten werden können, sich die anderen Parteien dann zusammenschließen und versuchen mit Finanzierungstricks diese Partei an ihrem Handeln zu hindern nenne ich das nicht Rechtsstaatlich sondern Diktatorisch, eine Parteiendiktatur gleichgeschalteter Politganoven..
  • 14.02.2017, 12:50 Uhr
  • 4
wenn man rechtsextremen Parteien den Geldhahn zudreht, Jürgen wize.life-Nutzer geschieht dies GERADE aufgrund unseres Rechststaates

wie kann es sein, dass rechtsexremistische Parteien mit UNSEREN Steuergeldern gesponsert werden und diese UNSERE Steuergelder dazu gebrauchen gegen unser Grundgesetz anzugehen und gegen alles, was eine Demokratie ausmacht????

geht gar nicht!
  • 14.02.2017, 13:08 Uhr
  • 1
@Roderick,

"Von Storch dementiert: Nicht auf Kinder, aber auf Frauen darf man schießen"
Quelle: http://www.sueddeutsche.de/politik/a...n-1.2843566
" das die AfD Schießgeile Tante die Gesetzeslage nicht ernst nimmt?"
naja, die "schießgeile" Tante kennt als Juristin die "Gesetzeslage", also das deutsche Recht besser als du ...
  • 14.02.2017, 13:41 Uhr
  • 2
ja, weil sei angeblich mit dem Kopf auf die Tastatur gefallen ist

fein, wenn Kinder ohne Mütter dann unterwegs sind, weil diese erschossen wurden... merkst du nix
  • 14.02.2017, 13:43 Uhr
  • 1
lese dir mal den § 11 UZwG durch ... anscheinend kennst du dessen Wortlaut nicht!
übrigens, ich habe noch nie einen Politiker erlebt, der einem Bundespolizisten den Schießbefehl erteilt hat ...
Willkommen in der Realität ...
merkst du jetzt was?
wie siehts mit den Lottozahlen für morgen aus?
  • 14.02.2017, 13:47 Uhr
  • 1
@Roderick,
geschenkt ... aber man sollte schon die geltenden Gesetze in Deutschland kenne ... auch § 11 UZwG ... und auch den Wortlaut kennen ...
auch dass Politiker keine Schießbefehle erteilen ... das sollte jeder vernünftig denkende Mensch wissen.
  • 14.02.2017, 13:53 Uhr
  • 3
also ich leide nicht an Alzheimer, oder warum wiederholst du alles, hast du etwa Sorge, dass du es vergessen könntest
  • 14.02.2017, 13:54 Uhr
  • 3
Roderick,
noch mal, KEIN Politiker, ob in Verantwortung oder nicht erteilt einem Bundespolizisten den Schießbefehl ...
wer das glaubt, der glaubt auch daran, dass der Osterhase bunte Eier legt ...
"Wenn ein Politiker darüber schwadroniert Flüchtlingskinder an der Grenze erschießen zu lassen, "

"Von Storch dementiert: Nicht auf Kinder, aber auf Frauen darf man schießen "
Quelle: http://www.sueddeutsche.de/politik/a...n-1.2843566
aber du darfst weiterhin deine alternativen Fakten posten ...
  • 14.02.2017, 14:14 Uhr
  • 2
" sie und andere haben befürwortet, das(s) auf Flüchtlinge geschossen werden darf."
unter welchen Umständen das gerechtfertigt ist, ist im § 11 UZwG geregelt ...
da ich lesen kann, sind mir die Voraussetzungen bekannt ... daher bin ich im Vergleich zu dir im Vorteil ...
  • 14.02.2017, 14:23 Uhr
  • 1
genau, du hast geschrieben:
"Wenn ein Politiker darüber schwadroniert Flüchtlingskinder an der Grenze erschießen zu lassen, bezeugt das ihre Absichten, die sie umsetzen will ..."
soll ich dir jetzt noch deine Worte erklären?
... " bezeugt das ihre Absichten, die sie umsetzen will ..."
noch mal, ein Politiker erteilt einem Bundespolizisten keinen Schießbefehl ...
"wer hier zeigt das er nicht lesen kann, liegt wohl klar auf der Hand. "
so ist es ...
  • 14.02.2017, 14:32 Uhr
  • 2
mit welchen Worten habe ich dich beleidigt?

ist man etwa ein geistiger Brandstifter, wenn man dich mit deinen eigenen Aussagen konfrontiert?

ist man ein geistiger Brandstifter, wenn man dich an § 11 UZwG erinnert?

ist man ein geistiger Brandstifter, wenn man weiß, dass Politiker einem Bundespolizisten keinen Schießbefehl erteilen?

woher willst du wissen, dass ich ein Angstbürger bin, der der Afd zujubelt?

kann es sein, dass da deine Phantasie mit dir durchgegangen ist?
  • 14.02.2017, 14:45 Uhr
  • 4
wow!!! hier gehts ja wirklich heftig ab..., aber nochmal: braucht Ihr hier wirklich schon "Kinder", um Sätze zu verpflücken, um Worte zu zerstückeln, um gegen eine "AFD" zu schreiben und zu hetzen? - moi..... - jämmerlich - das ist mein Fazit. Punkt.
  • 14.02.2017, 20:02 Uhr
  • 3
@Roderick,
nein, es geht nicht in meinen Kopf, dass du tatsächlich behauptest, dass Politiker den Befehl geben an der deutschen Grenze Kinder erschießen zulassen ...
nochmal, § 11 UZwG ist geltendes Recht, da muss nicht eine Partei, die zur Zeit 10 oder 12% bei der nächsten BT-Wahl bekommen könnte Deutschland wie auch immer umbauen ...

auch wenn du es nicht glauben willst, der § 11 UZwG ist geltendes Recht, und niemand träumt davon Kinder zu erschießen ...
das gibt diese Rechtsnorm auch nicht her ...
und wer sich auf unsere Gesetze beruft ist in meinen Augen kein Rassist ...

" Im übrigen habe ich nirgends geschrieben das du mich beleidigst. "
dann muß ich dich falsch verstanden haben, entschuldige bitte ...
  • 15.02.2017, 10:51 Uhr
  • 0
In keiner Zeile habe ich das behauptet, ich bin völlig entspannt.

" Frau von Storch wollte an der Grenze auf Flüchtlingskinder schießen lassen."

seltsam, "Von Storch dementiert: Nicht auf Kinder, aber auf Frauen darf man schießen "
Quelle: http://www.sueddeutsche.de/politik/a...n-1.2843566
Im Übrigen kannst du deine Unterstellungen bleiben lassen.
  • 15.02.2017, 12:05 Uhr
  • 0
ach?
behauptet wer?
"Von Storch dementiert: Nicht auf Kinder, aber auf Frauen darf man schießen "
Quelle: http://www.sueddeutsche.de/politik/a...n-1.2843566
und unter welchen Voraussetzungen Bundespolizisten auf Menschen schießen dürfen beschreibt § 11 UZwG ...
  • 15.02.2017, 15:15 Uhr
  • 0
überall?
die Süddeutsche behauptet etwas anderes ...
gehört wohl zur Lügenpresse, oder?
übrigens, § 11 UZwG ist geltendes Recht ... DAS kann man überall nachlesen ...
  • 16.02.2017, 08:31 Uhr
  • 0
ach, ist das so, dieses Thema wurde hier schon zu Genüge durchgekaut, hast du nichts anderes mehr im Leben?
  • 16.02.2017, 08:35 Uhr
  • 0
Bar bara,
anscheinend nicht, denn viele, viel zu vielen ist die Existenz des § 11 UZwG unbekannt ...
desweiteren glauben viele, viel zu viele, dass Politiker einem Bundespolizisten den Schießbefehl erteilen dürfen ...
schade, dass so viele, viel zu viele unser Recht so wenig kennen ... meinst du nicht auch?
  • 16.02.2017, 08:39 Uhr
  • 3
er will nicht lesen, oder nicht begreifen, wohl eher beides.
  • 16.02.2017, 08:48 Uhr
  • 2
gängiges Vorgehen...
  • 16.02.2017, 09:18 Uhr
  • 0
Hier wurde ein Kommentar aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen gelöscht.
Ne, @ Angelika M , du musst mal aus deinem kleinen Dorf raus kommen - mit deiner Denke. Schau einfach mal am 22.4. nach Köln, da weißt du was Sache ist. Scheiß auf die AfD
  • 18.02.2017, 03:46 Uhr
  • 0
Wenn du ein Problem damit hast mit deinen eigenen Aussagen konfrontiert zu werden, und du dir das nicht gefallen lässt, da du glaubst, dass ich angeblich deinen Text auseinandergerissen habe, dann ist das für dich einfach so ...
und jetzt kannst du dich wieder beim Team über mich beschweren ...
  • 18.02.2017, 13:43 Uhr
  • 2
viel Spass dabei, kannst mich gerne melden, wenn ich dich zitiere ...
  • 18.02.2017, 16:05 Uhr
  • 0
viel Spass dabei, kannst mich gerne melden, wenn ich dich zitiere ...
  • 18.02.2017, 16:09 Uhr
  • 0
merkst nix mehr.
  • 18.02.2017, 20:53 Uhr
  • 2
Selbsterkenntnis?
  • 18.02.2017, 21:35 Uhr
  • 0
in der Schule warst du wohl nicht die hellste Kerze auf dem Kuchen....
  • 19.02.2017, 10:46 Uhr
  • 0
Das ihr euch mit diesem Tomy überhaupt noch einlasst. Das ist von jeher seine Masche.Zerpflücken, x-mal wiederholen, mit dem Ziel, das der andere genervt die Fassung verliert und dann gemeldet werden kann.
Erinnert total an die Vorgehensweise von Konfi.
  • 19.02.2017, 10:56 Uhr
  • 1
Bar Bara,
für mich war die Schule kein Kuchen gewesen ... also schließe nicht von dir auf andere ...
  • 19.02.2017, 14:09 Uhr
  • 1
Sandra,
keine Angst, weder du noch deine Freundinnen lassen sich auf meine Argumente ein ...
und wer sich von Fakten provoziert fühlt, dass er genervt die Fassung verliert, hat m.E. ein großes Problem ...
und jetzt könnt ihr wieder weiter hetzen, das macht ihr doch so gerne ...
  • 19.02.2017, 14:12 Uhr
  • 2
wize.life-Nutzer HUHU schönen Sonntag
  • 19.02.2017, 14:15 Uhr
  • 0
Dir auch, Barbara
  • 19.02.2017, 16:40 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.