wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wandern bis der Morgen kommt

Wandern bis der Morgen kommt

Hans-Herbert Holzamer
10.04.2017, 16:01 Uhr
Beitrag von Hans-Herbert Holzamer

Die Schmerzen kommen, sagt Waltraud, die einmal mitgegangen ist, zwischen 1 Uhr und 3 Uhr morgens, wenn man meint, „man hätte es geschafft, weil der erste Tag herum ist“. Doch es geht noch weiter. „Dann kommt das rauschhafte Erleben des beginnenden Tages, wenn die beginnende Helligkeit den Wanderern plötzlich anzeigt, wo Osten ist, wenn die Sträucher neben den Wegen einen dreidimensionalen Rahmen zu bilden beginnen, und wenn die Vögel uns mit ihrem Gesang zum Endspurt ermutigen.“ Und überwältigend schön seien auch das Gefühl, es geschafft zu haben, und das der Kameradschaft.

Auf einer Pressekonferenz im Wirtshaus in der Au


Was Waltraud am Rande der Pressekonferenz erzählt beherrscht auch die Pressekonferenz, die von den Agenturen TOC und Grassl im Wirtshaus in der Au mit vielen Vertretern der beteiligten Fremdenverkehrsorte und Prominenten, darunter Rodel-Idol Georg Hackl durchgeführt wird. Zwei „Events“ hat Grassl entwickelt, die „24h Trophy Wanderung“ und die „12h eBike“. Lina Engl, die Senior Projektleiterin erklärt uns, dass „die 24h Trophy eine Veranstaltungsreihe ist, die seit mehr als 7 Jahren Langzeitwanderungen mit abwechslungsreichem Rahmenprogramm in ausgewählten Top-Wanderregionen Deutschlands und Österreichs ermöglicht.“ Die 12-Stunden-Touren mit dem elektrischen Fahrrad sind ein andere Event-Reihe.
In diesem Jahr bildet für das Wandern die Alpenwelt Karwendel den glänzenden Abschluss der „populären Wander-Event-Reihe“.

Und während man sich noch fragt, wer das braucht, organisiertes Wandern, und das noch „Langzeit“ und ob man nicht in der Natur lieber seinen eigenen Rhythmus und Takt auslebe, berichtet Lina Engl, dass neben „den bereits fixierten Terminen nun auch Wallgau in der Alpenwelt Karwendel vom 06. bis zum 08. Oktober Austragungsort des Trend-Events sein werde. Damit könnten „Teilnehmer nicht nur eine weitere Premium Wanderregion im Rundum-sorglos-Paket kennenlernen, sondern auch die Vielseitigkeit des Langzeitwanderns im Wandel der Jahreszeiten erleben. Wer das Angebot vom Frühjahr bis zum Herbst bestmöglich ausnutzen möchte, spart mit einem Kombi-Ticket bares Geld und darf sich nach drei erfolgreich absolvierten Touren „Trophy König“ nennen.“

Was den Älteren leichter fällt


Vielleicht ist es so, dass vielen, vor allem Älteren, es leichter fällt, wenn alles um das Wandern ihnen organisatorisch aus der Hand genommen wird, ähnlich wie bei den boomenden Busreisen. Und für viele wird es reizvoll sein, zumindest den Eindruck zu haben, als würden sie an Leistungsgrenzen herangeführt, und das so vorsichtig und abgesichert, dass nichts passieren kann. „Im Grund genommen“, scherzt Toni Grassl, Inhaber und Geschäftsführer, „wird der Wanderer 24 Stunden lang unterhalten und ernährt.“ Das Wandern spüre er kaum. Später, nach der Pressekonferenz, nehme ich ihn beiseite und frage für meine WizeLife-Leser, welche gesundheitlichen Voraussetzung man mitbringen müsse. „Eine gewisse Fitness muss schon da sein, aber eine Altersbegrenzung gibt es nicht.“ Ein ortskundiger Guide sei immer dabei, „der bei mentalen Tiefpunkten die Motivation hochhält und im Fall der Fälle Erste Hilfe leistet.“ Auf der Pressekonferenz trat Eddie als Motivator auf und sorgte für Stimmung.
Bei „Wiederholern“ gilt die Region rund um die Orte Mittenwald, Krün und Wallgau als eine der schönsten und abwechslungsreichsten Bayerns. Das atemberaubende Panorama von Karwendel- und Wettersteinmassiv, von Estergebirge und der Soierngruppe bildet daher auch den idealen Rahmen für das Finale der 24h Trophy 2017. Was man für das Langzeitwandern benötigt, ist eigentlich das Übliche für Ausflüge in die Berge: eingelaufene Wanderschuhe, Berghose, Fleecejacke & Fleecepulli, Regenjacke/ -poncho/ -hose, Funktionsshirt/ -unterwäsche, eine leichte Mütze/ Tuch/ Stirnband, Handschuhe für kühle Nächte, Funktionssocken, Tagesrucksack(max. 35 l), Berg-Wanderstöcke (Teleskop 3-teilig) Trinkflasche/ -system (1,5 l), Stirnlampe mit Ersatzbatterien, Sonnenbrille, Erste-Hilfe-Set, Blasenpflaster, Sonnen-, Lippen- und Mückenschutz.
Das war es dann auch schon. Was an Kosten anfällt, wo gewandert wird und wo noch Plätze frei sind, erfährt man im Internet, in dem man auch buchen kann, unter: http://24h-trophy.de/

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.