22-Jähriger stößt zwei Polizisten die Bahnsteigtreppe hinunter

Mülheim an der Ruhr: Junger Mann stößt zwei Polizisten die Treppe runter - K ...
Mülheim an der Ruhr: Junger Mann stößt zwei Polizisten die Treppe runter - Krankenhaus!Foto-Quelle: Bundespolizei
News Team
Von News Team

Von einem "spektakulären Fluchtversuch" am heutigen Morgen (30. Dezember) berichtet die Bundespolizei in Mülheim an der Ruhr: Ein junger Mann, der per Haftbefehl gesucht wurde, wehrte sich gegen seine Festnahme und stieß zwei Polizeibeamte eine Bahnsteigtreppe hinunter. Diese verletzten sich dabei und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Laut Polizeibericht waren die Bundespolizisten während ihrer Streife gegen 10:30 Uhr am Hauptbahnhof in Mülheim an der Ruhr, als sie einen 22-jährigen Mülheimer kontrollieren wollten. Noch während der Überprüfung seiner Personalien stieß der junge Mann plötzlich zwei Polizisten beiseite, welche eine Bahnsteigtreppe hinunterfielen und sich verletzten.

Mann wurde per Haftbefehl gesucht

Der 22-Jährige versuchte zu fliehen, doch noch bevor er den Bahnhof verlassen konnte, wurde er überwältigt und gefesselt. Kurz danach ergab sich auch der Grund für die Flucht des jungen Mannes: Gegen den 22-Jährigen lag bereits ein Haftbefehl vor. 2016 war er wegen Sachbeschädigung zu einer Geldstrafe von 550 Euro verurteilt worden. Doch gezahlt hatte er den Betrag bislang nicht!

Da er den Betrag auch jetzt nicht entrichten konnte, muss der Mülheimer nun eine Ersatzfreiheitsstrafe von 55 Tagen in einer JVA absitzen!

Zudem wurde gegen ihn nun ein Strafverfahren wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte eingeleitet. Dieser wurde sogar von einer BodyCam aufgezeichnet.

Beide Polizisten "länger dienstunfähig"

Die beiden verletzten Bundespolizisten konnten laut Pressebericht das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen. Sie bleiben jedoch noch länger dienstunfähig.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.