wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Junger Mann stirbt nach Urlaub an Gehirn fressender Amöbe - Familie will, da ...

Junger Mann stirbt nach Urlaub an Gehirn fressender Amöbe - Familie will, dass ihr davon erfahrt

News Team
01.10.2018, 16:07 Uhr
Beitrag von News Team

Der Urlaub im Surf-Resort in Waco sollte sein letzter gewesen sein. Der 29-jährige Fabrizio Stabile ist nur 5 Tage nach diesem Besuch an einer Gehirn fressenden Amöbe verstorben. Seine Familie will nun über den Parasiten Naegleria fowleri aufklären.


Krankheitsverlauf

Nach seinem Aufenthalt im Surf-Camp bekam Fabrizio starke Kopfschmerzen, gegen die kein Schmerzmittel ankam. Als er einen Tag später nicht mehr aus dem Bett aufstehen konnte und es nicht mehr schaffte in zusammenhängenden Sätzen zu sprechen, ließ ihn seine Mutter ins Krankenhaus einliefern.

Die Ärzte stellten zunächst eine falsche Diagnose, weil Fabrizios Gehirn angeschwollen war. Als Testergebnisse dann bestätigten, dass es sich bei der Erkrankung um Naegleria fowleri handelt, war es leider schon zu spät. Fabrizio wurde am 21. September für hirntot erklärt.

Naegleria fowleri ist sehr selten. Aus den letzten 55 Jahren sind in den USA nur 143 Fälle bekannt. Wie die "Bild" berichtet lebt der einzellige Parasit normalerweise in stehenden Gewässern, kann aber auch in schlecht gepflegten Schwimmbädern auftreten. Die Amöbe tritt demnach über die Nase ins Gehirn ein, wo sie eine Hirnhautentzündung auslöst. Diese führt unbehandelt innerhalb von 14 Tagen zu Koma und Tod.

Konsequenzen für das Surf-Camp

"CBS News" berichtet, dass das Surf-Resort nun vorübergehend geschlossen sei. Das Gesundheitsamt soll Wasserproben aus den Pools, in denen Wellen zum Surfen erzeugt werden, genommen haben. Ziel sei es herauszufinden, wo die Quelle des gefährlichen Parasiten ist.

Fabrizios Familie will auf Naegleria fowleri aufmerksam machen

Nach Fabrizios plötzlichem Tod hat seine Familie eine Stiftung gegründet. Ziel ist es Naegleria fowleri bekannter zu machen und so zu verhindern, dass weitere Menschen der Krankheit erliegen.

Unter https://www.gofundme.com/the-fabrizio-stabile-foundation sammelt die Familie Spenden für ihre Stiftung.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren