wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Nami ging auf Kita-Ausflug verloren und ertrank fast: "Ihr Zustand ist noch  ...

Nami ging auf Kita-Ausflug verloren und ertrank fast: "Ihr Zustand ist noch immer kritisch"

News Team
15.04.2017, 15:45 Uhr
Beitrag von News Team

Es ist wohl der Albtraum jeder Eltern. Bei einem Ausflug einer 40-köpfigen Kindergartengruppe ist es am Donnerstagvormittag in Bautzen zu einem tragischen Unglück gekommen. Drei Erzieher waren für die Kinder zuständig.

Nach Informationen der "Bild" ist der Zustand des Kindes kritisch. Nami wurde mit dem Hubschrauber in die Dresdner Uniklinik geflogen. Sie liege auf der Kinder-Intensivstation.

Wie "Tag24" berichtet hatte, waren die Kinder mit ihren drei Betreuern in einem Waldstück am Vor-Stausee bei Oehna unterwegs. Als sich die Gruppe auf den Heimweg machen wollte, stellten die Erzieher fest, dass ein Junge (3) und ein Mädchen (3) fehlten.

Bei der umgehenden Suche fand eine Betreuerin das Mädchen bewusstlos im Stausee. Der kleine Junge stand völlig unterkühlt im Wasser.

Kind noch in Lebensgefahr

Die Erzieherin zog die 3-Jährige sofort aus dem Wasser und begann mit der Reanimation. Die eintreffenden Rettungskräfte brachten das Mädchen schließlich mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus.

Ob die Kleine das Unglück überlebt, war anfangs nicht sicher. Der Sprecher des Krankenhauses, Thomas Knaup, sagte "TAG24":

Die nächsten Stunden entscheiden.

Die Polizei geht von einem tragischen Unfall aus. Dennoch hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.
--------------------------------------------------------------------------------

Berliner zeigt Zivilcourage und wird selbst zum Opfer - Polizei sucht diese Täter!


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren