wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Dramatische Szenen im Freibad: Männer bedrohen Jungen (9) mit Schusswaffe!

Dramatische Szenen im Freibad: Männer bedrohen Jungen (9) mit Schusswaffe!

News Team
02.06.2017, 12:16 Uhr
Beitrag von News Team

Die Bonner Polizei bittet Personen, die sich am vergangenen Montag, 29.05.2017, in der Zeit zwischen 19 Uhr und 20.30 Uhr, im Bornheimer Schwimmbad aufgehalten haben, um Mithilfe bei der Suche nach mehreren jungen Männern.

Diese sollen im Freibadbereich Badegäste angepöbelt haben und durch ihr lautes Auftreten unangenehm aufgefallen sein. In der Folge belästigten sie eine 46-jährige Frau und deren zwölfjährige Tochter im Umkleidebereich. Außerdem sollen sie den neunjährigen Sohn der Frau, der sich zu diesem Zeitpunkt in den Herrenumkleiden befand, mit einer Schusswaffe bedroht haben.

Vor dem Schwimmbad wurden die sieben jungen Männer von dem zwischenzeitlich eingetroffenen Vater des Jungen zur Rede gestellt. Darauf reagierten die Angesprochenen aber nicht. Die Eltern erstatteten kurze Zeit später bei der Polizeiwache Bornheim Anzeige. Im Rahmen der Ermittlungen konnten durch Beamte des Kriminalkommissariats 37 bislang keine Tatbeteiligten identifiziert werden. Neben den Geschädigten wurden u.a. Mitarbeiter des Schwimmbades und Badegäste befragt. Deshalb bitten die Ermittler nun um weitere Hinweise zu den Verdächtigen. Drei wurden von den Zeugen wie folgt beschrieben:

Haupttäter: Anfang 20, 175 cm groß, schlank, sportlich, kurzes schwarzes leicht lockiges Haar, Dreitagebart, dunkler Teint, sprach Deutsch ohne Akzent, weißes ärmelloses Shirt, dunkle Shorts blaues Käppi, trug eine goldene Uhr.

Erster Mittäter: Anfang 20, 170-175 cm, kräftigere Statur, dunkle kurze Haare, Dreitagebart, olivfarbenes T-Shirt mit Beschriftung, dunkle Shorts.

Zweiter Mittäter: 180-185 cm, kräftige bis dicke Statur, schwarze gelockte etwas längere Haare, schwarzer Ziegenbart, weißes geknöpftes Hemd, dunkle Shorts, dunkle Schuhe.

Wer Hinweise zu diesen oder den anderen Verdächtigen geben kann, wird gebeten, mit dem Kriminalkommissariat 37 Kontakt aufzunehmen. Rufnummer 0228/15-0 oder KK37.Bonn@polizei.nrw.de.

Robbe zieht Kind ins Wasser

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren