wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Erst vier Stunden alt: Hund ohne Vorderpfoten soll eingeschläfert werden

News Team
20.03.2017, 12:16 Uhr
Beitrag von News Team

Dieser Hund ist gerade einmal vier Stunden auf der Welt und soll schon eingeschläfert werden. Nubby kommt ohne Vorderpfoten zur Welt.

Mehr zum Thema

6 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
nein nicht einschläfern, jedes lebende Tier hat ein Recht zu leben,
es hat schlagendes Herz wie wir!"
  • 25.05.2017, 22:04 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bitte bitte doch... Ich bin in diesen Dingen hart und gehe mit dem, was die Natur tun würde.
  • 10.04.2017, 12:42 Uhr
  • 0
Ok - jetzt habe ich das Video geschaut. Klar ist das Teilchen putzig, und wenn die Leute ihre Freude an ihm haben und er an den Leuten, ist es ja gut.
Aber es gibt so viele Tiere, die leiden. Der kleine Kerl wäre gestorben, hätte man der Natur ihren Lauf gelassen. Man könnte stattdessen Tiere retten, die von der Natur gesunde auf die Welt geschickt wurden und durch Umstände, die der Mensch schuf, leiden.
Man kann nicht alles retten.
  • 10.04.2017, 12:46 Uhr
  • 0
Wie soll so ein armer Hund sich vorwärts bewegen. Er weiß noch nichts von der Welt und sollte behutsam eingeschläfert werden. Ich gehöre zu den Tierfreunden und helfe, so wie es mir möglich ist.
  • 11.06.2017, 23:23 Uhr
  • 0
Nein, nicht einschläfern. Dem Hund können, wenn er ausgewachsen ist, Prothesen gefertigt werden. Mein Hund hat auch eine Pro- und eine Orthese und kann alles das, was andere Hunde auch können.
  • 18.09.2017, 20:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
,,,,,bitte ,bitte nicht
  • 20.03.2017, 12:34 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.