wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Bei Brand qualvoll erstickt: Kriminalpolizei ermittelt, doch für 40 Leben ko ...

Bei Brand qualvoll erstickt: Kriminalpolizei ermittelt, doch für 40 Leben kommt jede Hilfe zu spät!

News Team
15.04.2017, 16:27 Uhr
Beitrag von News Team

Schreckliche Meldungen aus Mecklenburg-Vorpommern: Rund vierzig Tiere sind am Karfreitag bei einem Brand eines Schweinestalls qualvoll verendet. Die Ferkel waren dem vom Feuer entstandenen Rauch schutzlos ausgesetzt und erstickten in der Folge. Menschliche Opfer gab es keine.

Gegen 19:30 Uhr kam es in der Schweineaufzuchtanlage in Klein Pankow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) vermutlich aufgrund eines defekten
Warmluftgebläses zu einem Schwelbrand.

Aufgrund der dadurch verursachten starken Rauchentwicklung verendeten
bislang etwa 40 Ferkel. Der Brand konnte durch einen Mitarbeiter mit
einem Handfeuerlöscher gelöscht werden. Es entstand ein Schaden von
mindestens 15.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der
fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen.

Diese Tierschützer schauen auch dorthin, wo es richtig weh tut – um zu helfen!

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.