wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
15 Clan-Mitglieder festgenommen - Verstrickungen von Lidl und Mafia enthüllt

15 Clan-Mitglieder festgenommen - Verstrickungen von Lidl und Mafia enthüllt

News Team
16.05.2017, 13:15 Uhr
Beitrag von News Team

In Italien wurden 15 Clan-Mitglieder der Mafia wegen des Verdachts der Bestechung und Hehlerei festgenommen. Die Staatsanwaltschaft legt der Bande aus dem Clan der Laudani in Catania unter anderem zur Last, einen Lidl-Mitarbeiter bestochen zu haben. Gegen Lidl Italia selbst laufen keine Ermittlungen.

Den 15 Tatverdächtigen, darunter auch eine hohe Beamtin der Gemeinde Mailand, wird zur Last gelegt, mit Hilfe von selbst gegründeten Firmen für Logistik und andere Dienstleistungen für Unternehmen einem Mitarbeiter von Lidl Italia regelmäßig Geld bestochen zu haben, um so an Aufträge zu kommen. Der Voruntersuchungsrichter Fanales spricht von „dauernder Unterwürfigkeit von leitenden Angestellten von Lidl Italia". Noch drastischer drückte es Staatsanwältin Ilda Boccassini aus:

Sie wussten, welche die richtigen Personen waren, die sie schmieren mussten. Sie fischten in einem sicheren Teich.

Die richterliche Verwaltung in vier der 10 Lidl-Verwaltungszentren soll dazu dienen, die Gesellschaft von mafiösen Machenschaften zu säubern. Lidl Italia wurde anscheinend erst am Montag von den Ermittlungen der Antimafiabehörde informiert. Jetzt kündigte das Unternehmen an, die Behörden bei ihren Ermittlungen nach ihren Kräften zu unterstützen, um den gesamten Korruptionssumpf trocken zu legen.

Seit seiner Expansion nach Italien im Jahr 1992 hat Lidl sein Filialnetz auf 511 Märkte ausgebaut und ist in 19 der 20 Regionen Italiens aktiv.

Lasst euch nicht verarschen: So spart ihr im Supermarkt richtig Geld


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.