wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

hier verübte Zensur"verbrechen"!

14.05.2017, 18:22 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Seit zwei Tagen ist ein Beitrag eines Kollegen hier, der sich mit dem Buch des Gerd Schultze-Ronhof mit dem Titel "Der Krieg hat viele Väter" befaßte, nicht mehr aufzufinden! Das Buch des Autors, der ehem. Generalmajor der Bundeswehr ist, und wegen dem"genehmigten" Spruch "Soldaten sind Mörder" aus Protest vorzeitig seinen Abschied nahm, obwohl er noch hätte zum Viersterne-General aufsteigen können, hat vier Jahre Recherche-Arbeit gekostet, und er hat alle relevanten Archive in Deutschland und außerhalb besucht. Anstatt sich mit seinen Beweisen aus den Quellen und den daraus folgenden Schlüssen sachlich-wissenschaftlich auseinander zu setzen, nahm die deutsche beamtete Histroriker-Zunft nur unsachlich-ablehnend Stellung, wenn überhaupt, die häufigste "Auseinandersetzung" damit war Ignoranz, immer ausgeübt, wenn man sachlich nichts zu erwidern hat. Natürlich ein weiterer Beweis dafür, daß an den bisherigen, nach Sieger-Willkür festgelegten "Eckdaten" der "befohlenen" Geschichtsschreibung nicht gerüttelt werden darf, schließlich war und ist in den SHAEF-Gesetzen der Amerikaner unter anderem festgeschrieben: "Jedes deutsche Schulbuch muß vor Drucklegung genehmigt werden." Selbstverständlich wird dies heute nicht mehr gemacht, die deutschen "Offiziellen" halten sich vorbeugend an den "Wunsch" der Amerikaner, und lassen Schulbücher oder eben auch wissenschaftliche Bücher, die gegen die offiziell verordnete Geschichtsschreibung verstoßen, gar nicht erst zu.
Weiteres will ich hier nicht mehr ausführen, warum schreibe ich diesen Beitrag? Ein Mitleser meiner Beiträge auf dem Artikel über das Buch hat mich als "geisteskran" bezeichnet, ich möchte diesen Mann zur Strafanzeige melden.
Ich nehme stark an, daß deshalb WL diesen Artikel gelöscht hat, um den Beleidiger vor der Strafverfolgung zu schützen. Daß WL nebenbei meine Argumente pro Schulze-Ronhofs Buch nicht gepaßt haben, wird eine weitere Rolle bei der Löschung spielen.
Mir und dem Autor überhaupt keine Erklärung oder gar Rechtfertigung für diese skandalöse Löschung und Zensierung zu geben, ist ein weiterer kritikwürdiger Punkt, der euch, liebe Kollegen, zu denken geben sollte.
Von den vielen unsachlichen anderen Beleidigungen, die mir auf dem Blog widerfahren sind, möchte ich garnicht erst berichten, nur soviel: kein einziges sachliches Gegenargument wurde mir zuteil, nur üble Beschimpfungen über Schulze-Ronhof, den Beitragsersteller und mich, ich wiederhole, nicht ein einziges Argument, sondern nur Beschimpfungen aus der untersten Schublade!
So geht es nicht, das ist keine Diskussionskultur, sondern eine höchst perfide Unkultur jener, die sachlich nichts entgegenzusetzen haben und dafür üble Beschimpfungen und Herabwürdigungen bereithalten. Wenn WL dies nicht unterbindet, macht es sich der Verbreitung von Haßkommentaren schuldig!

41 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die historische Wissenschaft ist - wie alle anderen auch - immer der Revision unterlegen, was aber nicht heißt, das sie falsch ist. Verschwörungstheorien entstehen immer dann, wenn einigen Leuten die Themen zu heiß und der Wahrheit zu nahe kommen.
  • 18.05.2017, 15:47 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schultze-Rhonhof wird vom System als Revisionist behandelt - daraus ergeben sich alle, bzw. die meisten Antworten der Diskutanten hier von selbst................
  • 15.05.2017, 11:34 Uhr
  • 1
Das ist klar, aber das darf WL nicht zur Löschung veranlassen, auch die historische Wissenschaft ist - wie alle anderen auch - immer der Revivsion unterlegen!
  • 15.05.2017, 14:32 Uhr
  • 1
..das sehe ich auch so - doch vielleicht ist hier auch die PC am Werk.
  • 15.05.2017, 18:02 Uhr
  • 1
Die Politische Korrektheit unseliger Herkunft - wie die Verschwörungstheorie - kommen beide aus den Vereinigten Staaten, wo vieles Gute herkommt, natürlich!
Meistens zwar mit 10-15jähriger Verspätung, dafür aber dann umso heftiger hier in der "BRD" exekutiert, deutsch gründlich eben.
  • 15.05.2017, 22:09 Uhr
  • 2
Die Verschwörungstheorie kommt aus Amerika? Die Verschwörungstheorie war (und ist) eine der Grundlagen des Antisemitismus und ist hier entstanden (z.B. Die Protokolle der Weisen von Zion).
  • 16.05.2017, 05:43 Uhr
  • 0
Fast jeder amerikanische Präsident war Hochgrad-Maurer. Dies sind die geheimen Herrscher. Die Protokolle der Weisen von Zion erklären das Vorgehen zur NWO.
  • 16.05.2017, 09:49 Uhr
  • 0
Allerdings kommt der Begriff "Verschwörungstheorie aus den VSA, genau gesagt vom CIA, der ihn auf Betreiben des Präsidentne Lyndon B. Johnson erfand, 1964, um die kritischen Stimmen innerhalb der Ver. Staaten, die sich mit den Erklärungen über die Hintergründe der Kennedy-Ermordung nicht zufrieden gaben, zu diskriminieren.
Für den Antissemitismus gibt es eine Vielzahl von Erklärungen, aber die "Verschwörungstheorie" gehört sui generis nicht dazu!
Nimm das gefälligst zur Kenntnis und schreibe kein zweites Mal darüber, das Thema ist durch. Und das gilt auch für die Erfindung des Begriffs Politische Korrektheit, auch der stammt - wie oben geschrieben - aus derselben "Zunft" aus den VSA!
  • 16.05.2017, 09:55 Uhr
  • 1
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Was nicht sein darf - das nicht sein kann !
  • 16.05.2017, 14:13 Uhr
  • 1
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Wer entfernt denn dauernd meine Kommentare?
Der Begriff "Verschwörungstheorie" wurde 1945 vom österreichisch-britische Philosophen Karl Popper in seinem Werk "Die offene Gesellschaft und ihre Feinde" verwendet.
Ich habe das jetzt kopiert und als Textdatei gesichert. Sobald das wieder gelöscht wird, kopiere ich wieder hierhin.
  • 16.05.2017, 23:11 Uhr
  • 0
das kannst Du tun, aber hier habe ich auf meinem Beitrag das Recht zu löschen, und weil diese Frage schon geklärt ist und mit dem Thema eigentlich nichts zu tun hat, ist das völlig korrekt, zumal Du ja vorgabst, daß Du dich nicht eingeschränkt fühlst, wenn man Deine Beiträge löscht, nicht wahr?
Zum Theme Wer den Begriff erfand: unabhängig davon, ob Popper ihn erstmals nannte, hat er sich deswegen nicht verbreitet, erst als 1964 der CIA ihn "neu erfand", hat er sich durchgesetzt, eben zur Abwehr kritischer Stimmen, damit auch nicht im Sinne Poppers, wie Du ja geschrieben hast, sondern undemokratisch Kritiker als Deppen oder Verbrecher zu diskriminieren, nur weil sie nicht die offizielle Regierungsmeinung übernehmen wollten!
Damit hast Du "fertig", weitere Meldungen von Dir werden gelöscht, rechtlich und nach den Bedingungen hier des "privaten" Betreibers! Solltest Du dich allerdings zum Thema
mit Fragen oder Gegenthesen zum Buch Schultze-Ronhof
äußern wollen, dazu habe ich Dich ja schon eingeladen, also äußere Dich hierzu sachlich, oder halte den Mund!
  • 17.05.2017, 12:22 Uhr
  • 1
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Bisher haben sich wieder ein Teil der altbekannten Schmäher von ihrer Denkweise beherrschten "Kritiker" ohne jeglichen Sachbezug, ausschließlich auf Beleidigungen meinerseits beschränkten Äußerungen hier getummelt! Kein einziger sachlicher Kritikpunkt gegen das Buch v. Schultze-Ronhof, oder eine darauf sachbezogene Diskussion hierüber mit mir.
Soweit, so schlecht. Aber jetzt geht es mit der unerfreulichen Nichtzensur gegen permanente Schmähkritiker weiter, WL läßt diese unbeschmäert weiter stänkern, obwohl sie eindeutig gegen die Nutzerregeln verstoßen.
  • 15.05.2017, 09:46 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Beitrag wird gelöscht, wenn der Tatbestand der Volksverhetzung wieder erfüllt ist, denn das WL-Team wird sich nicht in die Nesseln setzten, wegen Duldung belangt zu werden.
Noch hetzen Sie, Herr S... nur gegen Menschen, die Ihnen geistig haushoch überlegen sind - und damit machen Sie sich, zum Amüsement vieler Leser zum Affen. Was soll's; jeder blamiert sich auf seine Weise.
  • 14.05.2017, 23:57 Uhr
  • 1
Dein Beitrag ist nicht volksverhetzend, sondern so dumm, wie er nur sein kann! Die bewiesenen Fakten aus Archiven, die Schulze-Ronhof in seinem Buch vorlegt, "volksverhetzend", ich mache mir ernsthaft Sorgen um Deinen Geisteszustand! Zum Beweis meines Verdachtes über Dein mangelhaftes Wissen bleibt Dein Beitrag schön hier stehen, jeder soll sehen, wie Du dich blamierst, danke dafür!
Und: den "Affen schenke ich Der Äffin!
  • 15.05.2017, 00:47 Uhr
  • 4
Und wieder bestätigt !
Wenn den Rechten die Argumente fehlen wird beleidigt , gell Herr Reichsbürger
  • 15.05.2017, 08:25 Uhr
  • 1
hast Du Wahrnehmensstörung? Mir ist bisher nie ein sachliches Argument entgegnet worden, nie!
Immer nur dumme, beleidigende Sprüche, wie von Dir, verschwinde! Wenn Du lesen kannst, siehst Du das auch, oder kannst Du mir ein Gegenargument zeigen, das ich nicht beantworten konnte?
  • 15.05.2017, 09:00 Uhr
  • 4
M.F. warum antwortest Du nicht auf meine Frage?
  • 15.05.2017, 11:06 Uhr
  • 2
jetzt weiß er/sie nicht weiter na klar! hat sie/er ihren Fehler etwa bemerkt und kann sich nicht entschuldigen?
Wahre Größe ist anders, M.F.!
  • 15.05.2017, 14:31 Uhr
  • 0
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Ein Teilnehmer hier, der ständig mit sachfremden Beiträgen l"landen" will, wurde von mir gelöscht. Außerdem verstieß er auch noch gegen übliche Nutzerregeln mit Pöbeleien gegen mich, es ist einfach unfaßbar, wie unsachlich auf etwas reagiert wird, wogegen man keine Sacheinwände vorbringen kann!
  • 16.05.2017, 09:49 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
im Übrigen ist der verschwundene Beitrag immer noch nicht zu finden, der Verfasser hat noch immer keine Nachricht, warum er komplett gelöscht wurde!
Ich fordere nochmal dazu auf, diesen Beitrag wieder einzustellen, damit die Zensur wenigstens in diesem Falle beendet wird!
  • 14.05.2017, 22:19 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist eine private Seite hier. Die Eigentümer dürfen frei entscheiden, was hier stehen darf und was nicht. Vielleicht klebst du noch deine Plakate in meine Wohnung und schreist "Zensur", wenn ich sie wegmache.
Wem das nicht passt, darf im Internet eine eigene Seite erstellen und darin alles schreiben, was nicht strafbar ist.
So einfach ist das.
  • 14.05.2017, 19:42 Uhr
  • 1
Deine irrsinnigen Vergleiche und fehlgehenden Ratschläge kannst Du Dir dort hinstecken, wo sie hingehören!
Wenn Deinesgleichen so angefeindet und beleidigt werden würden, dann hätte WL längst diesen Beleidigern den "account" gekündigt, euresgleichen haben aber mehr Rechte wie andere!
Und die privaten Betreiber sind angehalten, strafrechtlich relevante Texte zu löschen, aber nicht generall alles, Du Klugscheißer, es hätte genügt, diesen beleidigenden KOMMENTAR ZU LÖSCHEN, NICHT ABER ALLES ANDERE, WAS NICHT STRAFRECHTLICH RELEVANT IST!

Wenn Du weiter die bis jetzt gezeigte "Unkultur" hier fortsetzt, kannst Du dir das Posten sparen!
  • 14.05.2017, 22:04 Uhr
  • 3
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Ich habe Dir deine Argumentation sachlich zerlegt in Bezug auf die "Rechte" des privaten Betreibers, strafbare Inhalte ja, aber nur diese, und nicht alle! Wenn Du das nicht begreifen willst, nenne ich Dich deshalb wieder "Klugscheißer", weil das sehr angemessen ist für jemand, der trotz sachlicher Zurückweisung weiter stänkert, so einfach ist das!
Und das mit der Rechtsordnung habe ich Dir auch erklärt, hier soll man veröffentlichen, WL lebt davon wegen der Werbung, die sie verkaufen, je mehr hier veröffentlicht wird, desto höher sind die Honorare für Werbung!
Also, letztmals: Rechtsverstoßende Kommentare streichen, ja, rechtlich unbeanstandete nein, alles klar jetzt?
Die "Unflätigkeit" gehört auch an den vorher genannten Ort, siehe oben.
Hast Du vielleicht auch noch was zum Thema des Beitrages anzumerken, rein sachlich, versteht sich? Ich meine, nur wenn Du Zeit hast, selbstverständlich, und wenn Du nicht vorher in Wikipedia nachlesen mußt, um irgendwas zu formulieren, dann bitte sehr!
  • 14.05.2017, 22:49 Uhr
  • 2
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Der gelöschte Blogger kann sich mit Fragen oder Darlegungen zum Thema wieder melden, wie ich ihm angeboten habe. bereits erörterte "Fragen gehören nicht dazu.
  • 15.05.2017, 22:06 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
als Verfasser bin ich gespannt, wie lange mein Beitrag stehen bleiben "darf"?
  • 14.05.2017, 18:33 Uhr
  • 3
Immerhin, er steht noch immer!
  • 14.05.2017, 19:37 Uhr
  • 0
Im Sinne und im Gedenken an den Pastor Oskar Brüsewitz: er hätte sich auch so gegen ideologische Bervormundung und Diskriminierung gewehrt, wenn ihm meine Mittel hier zur Verfügung gestanden hätten!
Auf "Westseite" hatten wir einen Pensionär namens Reinhold Elstner, der sich etwa 15 Jahre nach Oskar Brüsewitz auch im stummen Protest selbst entzündet hat, um gegen die erbärmliche Diffamierung seiner Gneration hier zu wehren, schon mal von ihm gehört?
  • 14.05.2017, 21:56 Uhr
  • 3
Da Du hierzu schweigst, bist Du unwürdig an den mutigen Oskar Brüsewitz auf deinem Profil zu erinnern, der hat sich auch für Deine Meinungsfreiheit geopfert!
  • 14.05.2017, 22:07 Uhr
  • 2
1. Habe ich auch noch anderes zu tun.
2. auf meinem Profil findet sich kein Oskar Brüsewitz.
3. Ich fühle mich in meiner Meinungsfreiheit beeinträchtigt, wenn ein privater Betreiber einer Webseite meine Meinung nicht veröffentlichen will.
4. Ich leide nicht an Verfolgungswahn.
5. Dein Beitrag ist ja immer noch da! Wie deprimierend, dass man nicht über eine Löschung jammern kann!
  • 14.05.2017, 22:30 Uhr
  • 1
Auf Deinem Buch im dritten Kommentar v. Dir steht: "gilt das auch für Oskar Brüsewitz? - von Dir geschrieben.

Der Beitrag steht noch, aber wie lange, dafür ist der im heutigen Beitrag erwähnte aber ohne irgendeine Begründung gelöscht.
Insofern kann ich schon über eine Löschung Bedenken äußern bzw. mich energisch dagegen aussprechen.

Du kannst einfach nicht sachlich argumentieren, ersehe ich jetzt wieder, wen Du dich wirklich in Deiner Meinungsfreiheit beeinträchtigt fühlst, dann müßtest Du mir zustimmen, anstatt hier ... rumzumosern!
  • 14.05.2017, 22:38 Uhr
  • 1
1. Mein Buch ist nicht mein Profil. Das auseinanderzuhalten übersteigt wohl deine Fähigkeiten.
2. Das war ein Diskussionsbeitrag.
3. Natürlich kannst du dich gegen eine Löschung aussprechen. Du tust es ja.
4. Ich fühle mich in meiner Meinungsfreiheit überhaupt nicht beeinträchtigt.
5. Was du für sachliche Argumentation hälst, kann man oben nachlesen: "Klugscheißer" als Argument!
  • 14.05.2017, 22:44 Uhr
  • 1
Ich sehe gerade, ich habe oben ein "nicht" vedergessen. Ist halt schon spät.
Richtig heißt er: " Ich fühle mich in meiner Meinungsfreiheit nicht beeinträchtigt, wenn ein privater Betreiber einer Webseite meine Meinung nicht veröffentlichen will. "

Und jetzt: Guts Nächtle.
  • 14.05.2017, 22:54 Uhr
  • 1
Typische Wortklauberei: ob Buch oder profil, Du hast denarmen, tapferen O.B. erwähnt, was soll diese Unterscheidung, auch ob es ein Dsikussionsbeitrag war, oder nicht, was hat das damit zu tun, daß Du Diese person der Zeitgeschichte, den die EKD gerne verschweigen will, kennst.
Oben hast Du aber geschrieben, "daß´Du dich in Deiner Meinungsfreiheit eingeschränkt fühlst, wenn ein privater
Betreiber einer Webseite meine Meinung nicht veröffentlichen will!"
Jetzt also wieder das Gegenteil?
Oh, gerade lese ich Deine Berichtigung, iss ja gut, dann eben das nicht zu bemerken. Gute Nacht!
  • 14.05.2017, 22:58 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.