wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Geheimdienst warnt, dass Islamisten unser Trinkwasser und unser Essen vergif ...

Geheimdienst warnt, dass Islamisten unser Trinkwasser und unser Essen vergiften

News Team
24.01.2017, 09:02 Uhr
Beitrag von News Team

In einer Gefahren-Analyse zeiht das Bundeskriminalamt (BKA) auch Terror-Angriffe auf das deutsche Trinkwassernetz in Betracht. Das berichtet "Bild" unter Berufung auf das Geheimdienst-Dokument zum Thema "Bevölkerungsschutz".

Das BKA schreibe in seiner Einschätzung, dass Islamisten "willens und in der Lage" seien, „größere Mengen Chemikalien zu beschaffen und diese auch einzusetzen“.

In dem Papier wird ein Anschlag mit Gift auf die Trinkwasserversorgung von Mehrfamilienhäusern als „realistische Option“ eingestuft. Auch das Versetzen von Lebensmitteln mit Chemikalien halten die Geheimdienste für denkbar.

Die Behörde ist besorgt, weil es in Deutschland ein "zur Genüge vorhandene Potenzial an chemischen Gefahrstoffen" gebe, das die Terroristen für sich nutzen könnten, wie "Bild" weiter berichtet. Als Gegenmaßnahme wird vorgeschlagen, auch die Bundeswehr verstärkt in der Terror-Abwehr einzusetzen. Für Dekontaminierungen müsse sich auch die Feuerwehr verstärkt bereit halten.

Mehr zum Thema
BKA

12 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Einfach mal Bier trinken. und gelassen bleiben
  • 27.01.2017, 02:04 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
na, da können die Terroristen mit tatkräftiger Unterstützung deutscher Unternehmen rechnen ... schon vergessen?
"Altes Hack wird frisch etikettiert, Gammelfleisch zu Bratwurst verarbeitet, Fleisch mit Wasser aufgespritzt – die kriminellen Machenschaften in der Fleischbranche haben Methode."
Quelle: http://www.taz.de/!511629/
lesenswert auch dieser Artikel:
"Gammelfleisch, Antibiotika, DioxinDioxin in Ei, Fisch, Milch oder Fleisch"
Quelle: http://www.focus.de/gesundheit/ernae...919473.html

übrigens, vor terroristischen Anschlägen habe ich keine Angst, aber vor Behandlungsfehler "unserer" Götter in weiß ... jährlich sterben über 19.000 Menschen durch Behandlungsfehler ...

wehe dem, der ins Krankenhaus muss ...
MRSA: Eigenschaften, Häufigkeit und Verbreitung in Deutschland
Quelle: http://www.brennpunkt-hygiene.de/201...eutschland/
  • 25.01.2017, 07:38 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wo und wie ist die Frage , kommen in einer Form bin ich sicher .
Ist doch eine alte Kriegsart schon bei den Römern eingesetzt und mehr fach in der nachfolgende Geschichte angewannt .
Grenzen auf und alle rein wird ihren Trebut verlangen , wir werden uns noch wundern was alles in Deutschland möglich sein wird .
  • 24.01.2017, 23:25 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mutti gehtrs jetzt wie dem Zauberlehrling; Die Geister, die ich rief, werd ich nun nicht los.!
  • 24.01.2017, 14:37 Uhr
  • 6
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Vielleicht bringt man gerade die Terroristen
mit solchen Schlagzeilen auf diese Idee ???
  • 24.01.2017, 14:07 Uhr
  • 3
Da braucht es keine Schlagzeilen, die sind schon hier.!
  • 24.01.2017, 14:38 Uhr
  • 6
Mir kommt das langsam so vor als ob sich unsere regierenden Spitzenleute Attentate herbei sehnen.
  • 24.01.2017, 20:20 Uhr
  • 2
... eher die Medien !!!
  • 24.01.2017, 21:40 Uhr
  • 1
oder es gibt wirklich "Anhaltspunkte" - und auch den Verdacht, dass dies passieren könnte..,
denn wenns dann passiert ist, kann unsere Regierung immer noch sagen: "Wir haben Euch gewarnt"
ich find es schrecklich, solche Warnungen in meiner täglichen Presse lesen zu müssen...., es macht mir Angst!
Ich hab solche Meldungen eigentlich nicht gelesen, seit ich lesen kann. Punkt.
  • 26.01.2017, 21:09 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das macht doch schon die Pharmamafia.
  • 24.01.2017, 09:08 Uhr
  • 4
Leider nicht nur die Pharmaindustrie, wie wärs den mal mit fracking? oder Atom Endlager? oder wilde Kippen?
  • 24.01.2017, 14:41 Uhr
  • 2
Das kommt dann auch noch dazu. Alles in allem ist unsere Umwelt verseucht.
  • 24.01.2017, 15:07 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.