wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ski-Gaudi mit Wettkampf-Feeling

Ski-Gaudi mit Wettkampf-Feeling

Heiner Sieger
19.01.2017, 10:57 Uhr
Beitrag von Heiner Sieger

Weltcup-Feeling für jedermann gibt es erstmals 4. Februar 2017 in Kitzbühel. Dort wo keine Wochen zuvor das Publikum beim Hahnenkamm-Rennen die
Weltelite des Skisports bejubelt hat, finden die Wettkämpfe um die erste Münchener Skimeisterschaft statt. Am legendären Ganslern-Hang messen sich Jung und Alt, denn bei dem familiär ausgerichteten Riesenslalom darf jeder mitfahren, der gerne Ski fährt und zwischen 1910 und 2010 geboren ist - auch wenn sie oder er kein Münchener Bürger ist.

Gefahren wird ein Riesenslalom-Durchgang. Die besten 10 Damen und die besten 20 Herren starten im Finallauf um den Münchener Skimeistertitel. Jede/r erhält eine Einzelwertung in der entsprechenden Klasse (U8/U10/U12/U14/U16/Jugend/Aktive/Masters) und darf diese auch seine Gruppenwertung einfließen lassen. Zudem gibt es eine extra Wertung für Gehörlose.

Im Anschluss werden unter der Schirmherrschaft von Münchens Oberbürgermeister die Münchener Skimeister / die Münchner Skimeisterin, die Münchener Gehörlosen-Skimeister und die Münchener Gehörlosen-Skimeisterin sowie die Sieger der Altersklassen, die Münchener Firmen-Skimeister und die Münchener Familien-Skimeister gekürt.

„Wir möchten mit der Veranstaltung wieder mehr Begeisterung für den Skisport sowohl beim Nachwuchs als auch bei der älteren Generation wecken“, sagt Georg Eisenhut, Sportwart des Ausrichters, der Skiabteilung des TSV 1860 München, den Skilöwen. „Der Spaß am Skifahren soll bei dieser Veranstaltung im Vordergrund stehen.“ Deshalb dürfen auch eigene Teams (Firmen, Vereine, Familien, Stammtisch etc) in einer extra Wertungsklasse fahren. Die Voraussetzungen: jedes Team besteht aus maximal fünf Personen, davon mindestens eine Frau. Gewertet werden die drei besten Fahrer, auch hier muss eine Frau in der Wertung sein.

„Wir sind besonderes stolz, dass der TSV 1860 München die ersten Münchener Stadtmeisterschaften in Kitzbühel ausrichten wird. Da sind wir natürlich gerne ein Vorort von München. Das ist eine große Geschichte für alle Generationen und wird ein riesiges Fest für alle Skibegeisterten“, sagt Sepp Burger Vorstand der Kitzbüheler Bergbahn AG, die die Veranstaltung durch die deutliche Reduzierung der Tagesskipass-Preise für alle Teilnehmer zusätzlich unterstützt.

Der Tag startet um 7:30 Uhr mit der Startnummern-Ausgabe am Ganslern- Lift und entspanntem Weißwurst-Frühstück im Red Bull-Restaurant am Zielhaus des Hahnenkamm-Rennens, ab 10:00 Uhr geht´s los. Auch die
die Nicht-Skifahrer werden an diesem Tag ihre Gaudi haben: mit Zipflbob-Rennen, Musik und vielen weiteren abwechslungsreichen Aktionen rund um den Wettbewerb. Im Anschluss an die Siegerehrung startet ein großes Apres-Ski-Fest auf der hippen Ganslernalm.

Starterpakete (alle inkl. Goodie-Bag, gefüllt u.a. mit einem hochwertigen Kapuzenpulli):
18,00 € (Jahrgang 2000 und älter)
10,00 € (Jahrgang 2010 bis 2001)
49,50 € (Jahrgang 2000 und älter) inkl. Tagesskipass Kitzbühel
28,50 € (Jahrgang 2010 bis 2001) inkl. Tagesskipass Kitzbühel

Meldeschluss ist der 30. Januar 2017.

Informationen und Anmeldung:
www.muenchner-meisterschaft.ski

Sepp Burger, Vorstand Kitzbüheler Bergbahn, zur 1. Münchener Skimeisterschaft

https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t42.1790-4/16045804_1842129926064808_3316793785735708672_n.mp4?efg=eyJ2ZW5jb2RlX3RhZyI6InN2ZV9zZCJ9&oh=1bd81f2febe5a4eb466c314e22d51ec5&oe=587F6E61

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.