wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schockierende Studie: Ja, es gibt ein Leben nach dem Tod - und so sieht es a ...

Schockierende Studie: Ja, es gibt ein Leben nach dem Tod - und so sieht es aus

News Team
17.08.2016, 16:36 Uhr
Beitrag von News Team

Eine neue Studie enthüllt schockierende Forschungsergebnisse: Das Leben nach dem Tod wurde "bestätigt", sagen Wissenschaftler der University of Southampton. Die Forscher hätten herausgefunden, dass unser Bewusstsein und unsere Wahrnehmung weiter existieren - Selbst nach dem Tod!

Findet das Leben ein Ende, nachdem ein Herz aufgehört hat zu schlagen? Dieser Frage gingen britische Forscher in einer weit angelegten Studie nach. Über 2000 Menschen aus verschiedenen Ländern wurden dazu untersucht und befragt. Bisher wurde angenommen, dass das Gehirn alle Aktivitäten innerhalb von 30 Sekunden nach dem endgültigen Herzstillstand einstellt - Und dass damit das Bewusstsein verschwindet.

Wie die Studie der Universität von Southampton nun jedoch belegt, nehmen Menschen bis zu drei Minuten nach ihrem körperlichen Tod noch ihre Umwelt wahr.

Der leitende Forscher Dr. Sam Parnia sagte in einem Interview mit dem britischen "express" dazu:

Entgegen unserer Vorstellung ist der Tod kein bestimmter Moment, sondern ein möglicherweise reversibler Prozess, der nach einer schweren Krankheit oder einem Unfall bewirkt, dass Herz, Lunge und Gehirn aufhören zu arbeiten.

Erst wenn alle Versuche fehlschlagen, einen "Herzstillstand-Patienten" in das Leben zurückzuholen, späche man vom "Tod".

40 Prozent aller Menschen verspüren etwas nach dem Tod - Die anderen fühlen nur Angst

Von den 2.060 untersuchten Menschen aus Österreich, den USA und Großbritannien, die alle bereits einen Herzstillstand erlitten hatten, gaben fast 40 Prozent an, eine Art von Wahrnehmung verspürt zu haben - als sie von Ärzten bereits für "klinisch tot" erklärt worden waren.

"Das könnte heißen, dass Menschen zwar anfangs noch mental aktiv seien, aber nach der Reanimation ihr Gedächtnis verlieren würden", erklärt Parnia.

Von den Patienten, die kein Bewusstsein verspürten, gab die große Mehrheit - das heißt etwa 50% aller Studienteilnehmer - an, etwas anderes gefühlt zu haben: Angst.

Eine kleine Minderheit der Befragten (knapp 1%) gab an, etwas wie eine "außerkörperliche Erfahrung" verspürt zu haben. Das heißt einen Zustand, in dem man nach seinem Tod das Geschehen um sich herum vollkommen bewusst wahrnimmt, sieht und hört.

Das wohl beeindruckenste Ergebnis der Studie ist die Geschichte eines 57 Jahre alten Mannes. Er ist vielleicht der erste überhaupt, bei dem eine außerkörperliche Erfahrung bewiesen werden konnte.

Der Mann konnte sich laut Parnia mit höchster Genauigkeit an das erinnern, was um ihn herum geschehen ist - obwohl er "verstorben war". Erst nach drei Minuten konnten Ärzte ihn reanimieren und seinen "gespenstischen" Zustand beenden.

Das ist signifkant, da oft angenommen wird, dass derartige Erfahrungen nur Halluzinationen oder Illusionen seien [...] aber keine Wahrnehmung "realer" Ereignisse, die passieren, nachdem das Herz aufgehört hat zu schlagen.

"In diesem Fall scheinen Bewusstsein und Wahrnehmung während einer dreiminütigen Periode nach dem Tod gearbeitet zu haben", führt der leitende Wissenschaftler aus.

“Das ist paradox, da das Gehirn normalerweise innerhalb von 20-30 Sekunden aufhört zu arbeiten und danach nicht wieder anfängt, bis das Herz neu starten kann."

Außerdem waren die Schilderungen der visuellen Wahrnehmungen konsistent mit verifizierten Geschehnissen.

Glauben Sie an das Leben nach dem Tod?

Ja, ich glaube daran.
63.6 %
Ja, doch es macht mir irgendwie Angst.
14.4 %
Nein. Das müssen Halluzinationen gewesen sein.
22 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.

464 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde es traurig wenn man an nichts ausser einem körperlichen Verfall glaubt.
Ich habe auch einmal so gedacht aber dann hatte ich eine Nahtoderfahrung und Diese hat meine Meinung geändert trotzdem glaube ich nicht an einen Gott.
Aber wenn man mit der Meinung lebt dass es danach nichts mehr gibt, ist das doch sehr beängstigend. L.G.
  • 03.06.2017, 21:13 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
HUMBUG.
  • 02.06.2017, 10:29 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das das Bewusstsein noch eine Weile nach dem Tot arbeitet wurde bewiesen. Wie lange kann ein Mensch auf Erden nicht beurteilen. Kann jeder an Gott und Teufel glauben wie er will. Entweder bekommt man die Quittung wenn man im Leben Mist baut oder eben nicht. Glaube nicht das es z.b. Mördern und Triebtätern nach einer Beichte beim Pfarrer erspart bleiben würde.
Ich lebe da menschlicher als so mancher Gläubiger. Wird sich dann zeigen. Bei dem Thema und Familie bin ich aber gern mal Agnostiker auch wenn ich Gottes Plan mit dem ganzen nicht Sinnig halte. Und lieber Gott sollte man einen evt. Schöpfer nicht nennen wie es uns Kindern gern eingeredet wurde. Märchen für Ängstliche Erwachsene nicht mehr und nicht weniger.
  • 30.04.2017, 21:00 Uhr
  • 0
Ich frage mich, wie mutig Sie sich zeigen, wenn Ihre Stunde geschlagen hat. Hoffentlich sind Sie dann genauso ein Held, wie Sie es hier sind.
  • 23.05.2017, 15:58 Uhr
  • 0
To(d)
  • 02.06.2017, 10:28 Uhr
  • 0
So an Korn mit was genau haben Sie denn ein Problem. Ich diskutiere gern sachlich, auch über dieses Thema.
Ich tue mich nur manchmal schwer das hinzunehmen was im Namen Gottes alles angestellt wird. Grausam
  • 05.06.2017, 18:05 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich, habe daran "immer" geglaubt!!
  • 29.04.2017, 20:11 Uhr
  • 0
Hier wurden Kommentare durch den Ersteller entfernt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Fleischesser werden alle als Mastschweine wiedergeboren!
  • 28.03.2017, 16:02 Uhr
  • 0
Hier wurden Kommentare durch den Ersteller entfernt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich glaube fest das es nach dem Tod weiter geht ...unsere Seele lebt weiter
  • 19.03.2017, 20:03 Uhr
  • 4
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
mein Körper stirbt ...aber meine Seele lebt weiter... da bin ich fest von überzeugt und steh auch dazu
  • 11.05.2017, 22:51 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Atom verändern sich nur aber bleiben im Bereich der Schwerkraft unsere Planeten,also gibt es zwischen Himmel und Erde was nicht zu erklären ist
  • 11.12.2016, 10:22 Uhr
  • 3
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es isst uraltes "Wissen" worauf der Glaube an ein Leben nach dem Tod beruht.
Vergleiche:
"Das „Lebensziel“ des Altägypters stellte die ewige Fortdauer im „Reich des Osiris“ dar, für die der Verstorbene die Einbalsamierung sowie Mumifizierung und die Zustimmung des Totengerichtes benötige. Ein zuvor gelebtes Leben in moralischer Perfektion symbolisierte „das Gute“, das nach „Überprüfung durch das Totengericht“ in das Jenseits übertreten durfte. Während der Körper im Grab verbleibt, verlassen der „Ka“ und der „Ba“ seinen Körper. In den mythologischen Vorstellungen seit dem Neuen Reich entschied sich nach dem Wiegen des Herzens, ob die Seele des Verstorbenen die Reise nach Sechet-iaru antrete oder der Vernichtung durch Ammit anheimfalle."
meint Tante Wiki!
  • 05.10.2016, 22:05 Uhr
  • 2
Wow
  • 10.03.2017, 14:41 Uhr
  • 0
Jedenfalls bleibt der Glaube an ein Leben nach dem Tod im besten Fall ein Irrglaube.
  • 12.03.2017, 13:57 Uhr
  • 2
Warum soltle es nicht weitergehen! Ich komme ja Irgentwo her---also muß es auch ein WOHIN geben.
  • 19.03.2017, 16:36 Uhr
  • 1
Und, woher kommst Du???

Halte Dich an die Erkenntnisse der Wissenschaften.
Da bist Du gut aufgehoben; auch mit der Frage nach dem woher und wohin.
  • 19.03.2017, 17:06 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
so ein scheiss jeder weis was last es gut sein und die toten in ruhe
  • 12.09.2016, 16:54 Uhr
  • 3
Warum soll man Tote immer ruhen lassen, die sind agil und viel beschäftigt, immer ruhen ist doch langweilig.
  • 05.02.2017, 14:51 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was ist daran schockierend? Ist doch schön, wenn es ein Jenseits gibt .... Wir alle bestehen aus Sternenstaub und im Universum geht nichts verloren, es wandelt sich nur
  • 04.09.2016, 21:19 Uhr
  • 7
"Ja, es gibt ein Leben nach dem Tod - und so sieht es aus"
wie in der Überschrift steht ist jedenfalls völliger Unsinn.

Daran zu glauben ist eine andere Sache.
Beim Glauben gilt: "jeder wie ersiees mag!"
  • 22.09.2016, 09:47 Uhr
  • 1
Horst Zitat:wie in der Überschrift steht ist jedenfalls völliger UnsinnZitatende (unsinnige Behauptung)

Da auch Du nicht weißt, was SINN oder Unsinn IST, heißt es richtig: Du glaubst/meinst es sei Unsinn! DAS bleibt Dir jedenfalls völlig unbenommen!
  • 05.10.2016, 16:46 Uhr
  • 1
Vera, da die Forschung an dem Thema ernsthaft arbeitet und forscht, ist es sicher kein "Scheiß"..., wie Du behauptest! Die Toten werden immer in Ruhe gelassen, die gräbt niemand aus, nur wenn der bezahlte Liegeplatz gekündigt ist, werden die Restgebeine verbrannt!
  • 05.10.2016, 16:50 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.