wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Hinter Neptun: Astro-Guru glaubt an Existenz von Planet Neun

Hinter Neptun: Astro-Guru glaubt an Existenz von Planet Neun

News Team
21.12.2016, 09:24 Uhr
Beitrag von News Team

Die Möglichkeit eines bislang unentdeckten Planeten jenseits des Neptuns hat im Jahr 2016 die Astronomen beschäftigt. Planetenforscher Michael E. Brown, Verursacher der Diskussion, hält es jetzt für möglich, dass „Planet Neun“ längst fotografiert worden ist. „Wir hoffen, dass die Entdeckung in bereits vorhandenen Beobachtungsdaten schlummert“, sagt Brown, Forscher am California Institute of Technology in der Wochenzeitung DIE ZEIT. So könne der Himmelskörper unbemerkt aufgenommen worden und seine Spur bereits im Archiv zu finden sein.

Brown hatte Anfang des Jahres zusammen mit dem Mathematiker Konstantin Batygin die Eigenschaften und die Umlaufbahn eines weit entfernten, neunten Planeten vorhergesagt. Mit dem Teleskop konnte ihn bislang jedoch kein Forscher finden.

Brown erklärt, warum er und Batygin Details zur mutmaßlichen Umlaufbahn des Himmelskörpers öffentlich gemacht haben: „Uns ist es viel wichtiger, dass Planet Neun schnell gefunden wird, als dass wir selbst ihn finden.“ Er selbst habe mit einem Teleskop auf Hawaii danach gesucht, sagt Brown, aber seine größte Hoffnung ruhe auf den digitalen Archiven anderer Astronomen.

Intensiv diskutiert wird der hypothetische Planet jedenfalls. In der vergangenen Woche hatte die britische Analysefirma Altmetric das Ergebnis der Auswertung von 2,7 Millionen Fachaufsätzen bekannt gegeben: Demnach liegt die Planeten-Berechnung von Brown und Batygin auf Platz vier der meistdiskutierten Fachartikel 2016 – weiter vorne als jedes andere Forschungsthema aus der Astronomie.

Gefährliche Produkte: Das sind die wichtigsten Rückrufe 2016

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.