wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Info

Gesunde Ernährung macht Spaß, wenn man seine Speisen selbst zubereitet. Das Ergebnis ist im wahrsten Sinn des Wortes kostbar. Teilen Sie hier Ihre Erfahrungen, die Sie beim Kochen und Backen gemacht haben.

Bild: lily - www.fotolia.com

Jetzt beitreten?

Möchten Sie in dieser spannenden Gruppe mitdiskutieren und andere Mitglieder kennenlernen? Dann loggen Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto ein oder registrieren Sie sich bei wize.life. Danach können Sie gleich beitreten - viel Spaß!

Wer hat dieses Jahr das Glück über viele Zwetschgen zu verfügen?
Es wird wohl selten sein, da einiges erfroren ist, wer dennoch dagegen ankämpfen muß und mal was ausgefallenes sucht, hier werdet Ihr bestimmt fündig:

wize.life/suche/Zwetschgen%2C+Loey/themen/neu...rst/seite/1
ich habe sehr viele äpfeln.nur die pfirsche sind erfroren
Dann schau mal da rein, hier sind einige Rezepte, wo Du Äpfel verarbeiten kannst, eventuell ist ja für Dich was dabei:

wize.life/suche/Apfel%3B+Loey/themen/nach-relevanz/seite/1
"Eintopf mit Lamm, grünen Bohnen, Kartoffeln und Tomaten"

Ein sommerlicher Eintopf, wie man ihn sich wünscht: herzhaft und dennoch frisch und leicht.

Dafür braucht man gewürfeltes Lammfleisch – den Metzger rechtzeitig bitten, eine Schulter zu entbeinen. Es liefert genau das richtige Fleisch, das ausreichend mit Fett und Sehnen durchzogen ist und so nach dem Köcheln schön saftig bleibt.

Zutaten für vier Personen:
ca. 1 kg Lammfleisch aus der Schulter
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
1-2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
1 grüne Chilischote
2 getrocknete Chilis (nach Gusto)
ca. 500 g Kartoffeln
1 dicker Strauß Bohnenkraut
1 EL Schwarzkümmel
200-300 ml Brühe
500 g Bohnen
500 g Tomaten
Petersilie oder Koriandergrün
Zubereitung:
Das Fleisch in Würfel schneiden, portionsweise im heißen Olivenöl anbraten, dabei salzen und pfeffern.
Gewürfelte Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen, ebenso die gewürfelte und die getrocknete Chilischote im Ganzen.
Kartoffeln in Würfeln dazugeben, ebenso viel Bohnenkraut und Schwarzkümmel (Nigella sativa – ist nicht mit unserem Kümmel oder Kreuzkümmel verwandt).
Brühe angießen, dann alles zugedeckt leise rund eine Stunde köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist und die Kartoffeln weich sind.
Inzwischen die Bohnen putzen, in Stücke schneiden und in Salzwasser kurz kochen. Danach eiskalt abschrecken, weil so die schöne Farbe erhalten bleibt.
Zum Schluss noch zehn Minuten im Eintopf mitköcheln. Am Ende gehäutete Tomaten halbieren und unterrühren – sie sollen nur heiß werden und ihren frischen Geschmack bewahren.
Zum Schluss noch reichlich Petersilie oder Koriandergrün unterrühren.

Beilage: In tiefen Tellern servieren und mit einigen Tropfen Olivenöl beträufeln. Dazu gibt es Weißbrot oder Bauernbrot.

Getränk: ein eleganter Rotwein, zum Beispiel ein kühler Chianti Classico.

aus: Heimathäppchen NRW
Spagehtti alla puttanesca = Nach Hurenart,

laut verschiedenen Anekdoten sollen die Prostituierten das Gericht zwischen den Besuchen ihrer Freier zubereitet haben. Liebhaber von Sardellen und Kapern kommen auf Ihre kosten. Nun denn.

Zutaten (2 Portionen)
400 g Spaghetti
400 g vollreife Tomaten (ersatzweise gehen auch Dosentomaten)
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
4 Sardellenfilets
100 g entsteinte schwarze Oliven
6 EL hitzebeständiges Öl
2 EL Kapern
Salz und Pfeffer
1 EL gehackte Petersilie

Zubereitung
Tomaten blanchieren, häuten, die Samen entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden ODER Dose aufmachen.
Knoblauch und Zwiebel schälen und würfeln. Die Zwiebel ist im ursprünglichen Rezept nicht vorgesehen, ich habe sie für passend befunden und mit in die Soße geworfen.
Die Sardellen abspülen, trocken tupfen und wenn erforderlich die Gräten entfernen, dann in kleine Stücke schneiden. Die Oliven grob hacken.
Öl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch und die Zwiebelwürfel glasig anschwitzen. Auf der Rezeptkarte steht, dass der Knoblauch anschließend entfernt werden soll. Ich habe ihn drin gelassen.
Die Tomaten in die Pfanne geben und mit geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten schmoren. Wer Tomaten aus der Dose verwendet, der muss das ganze etwa 25 Minuten einkochen lassen.
Sardellen, Oliven und Kapern zu den Tomaten geben, anschließend salzen und pfeffern.
Spaghetti al dente kochen, abgießen und in der Pfanne mit der Tomaten-Sardellen-Oliven-Soße mischen. Am Schluss noch mit Petersilie bestreuen.
Ältere Kommentare anzeigen
Nimmst etwas weniger Sardelle. Die Sardelle soll auch das Salz ersetzen bzw. ergänzen.
Danke Holger werde ich ausprobieren.
Allen ein schönes Wochenende und viel Spaß beim Nachkochen😉
Das kannte ich schon von unserem "Lieblings-Italiener", und wir haben es auch schon öfters zu Hause zubereitet. Sehr lecker!
Levverwooscht-Sandwich

Zutaten :
1/8 rote Paprika
¼ Lauchzwiebel
1 ELCrème fraîche 
1 TL Senf (Schärfe nach Belieben)
1 hartgekochtes Ei
80 g Kölsche Leberwurst
2 TL Petersilie, gehackt 
3 große Scheiben Kasten-Weißbrot

Zubereitung :
Paprika und Lauchzwiebeln waschen, putzen und ebenso wie das Ei in sehr feine Stückchen hacken.
Crème fraîche mit Senf verrühren, Ei und Gemüse untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Eine Scheibe Weißbrot dick mit Leberwurst bestreichen und mit Petersilie bestreuen.
Brot mit der anderen Scheibe zuklappen, gut zusammendrücken.
Die Oberfläche nun mit der Gemüse-Creme bestreichen und eine dritte Scheibe Weißbrot aufsetzen.
Das Sandwich am besten halbieren oder vierteln.
Dazu ein Kölsch
Frage, Darf ich zu kölscher Leberwurscht auch Düsseldorfer Senf nehmen? Und passt auch ein Alt oder Pils dazu?
Furchtbar!
Zu Kölscher Levverwooscht passt nur Düsseldorfer Senf,un e Röggelche. Getränk egal am besten Kölsch.
Die Levverwooscht zeichnet aus das sie schnittfest "und" streichfähig ist.
Da oben Sandwich geschrieben wird,
passen da nicht auch backed Beans dazu?
Ein Rezept das bei der Tochter einer Freundin sehr hoch im Kurs steht:

Arabische Hackpfanne

Zutaten für 4 Personen:

Salz und Cayennepfeffer
1 Dose (425 ml) Aprikosen
2 Zucchini (ca. 300 g)
3 mittelgroße Möhren
200 g Basmatireis
1 kleine Gemüsezwiebel
1–2 Knoblauchzehen
2 EL Öl
500 g Rinderhack
gemahlener Zimt und Kreuzkümmel
1 TL Gemüsebrühe (instant)
250 g Sahnejoghurt

Zubereitung von Arabische Hackpfanne
1
Gut 400 ml Salzwasser aufkochen. Inzwischen Aprikosen abtropfen lassen und in Spalten schneiden. Zucchini putzen, waschen, längs vierteln und in grobe Stücke schneiden. Die Möhren schälen, waschen und in Scheiben schneiden.
2
Reis ins kochende Wasser schütten und zugedeckt bei schwacher Hitze nach Packungsanweisung garen.
3
Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel grob würfeln. Knoblauch sehr fein hacken. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Hack darin krümelig braten. Mit Salz, Cayennepfeffer und je 1–2 Msp. Zimt und Kreuzkümmel würzen und herausnehmen.
4
Zwiebel, Knoblauch und Gemüse ins heiße Bratfett geben und unter Rühren ca. 4 Minuten braten. Aprikosen zufügen und alles ca. 2 Minuten weiterbraten. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. 1/8 l Wasser und Brühe einrühren. Aufkochen, ca. 3 Minuten köcheln.
5
Joghurt mit Salz und Kreuzkümmel abschmecken. Hack und Reis unter das Gemüse heben und erhitzen. Nochmals abschmecken. Mit Joghurt anrichten.
Das haben wir heute Abend gleich zubereitet ... sehr, sehr lecker!
Das freut mich das es gut ankam LG
Hört sich lecker an. Habe es schon ähnlich zubereitet. Ich bevorzuge da den griechischen oder auch den türkischen Joghurt. Unter den Joghurt hebe ich dann noch Minze und/oder Dill, wer´s mag.
Herbst- Medaillons

Zutaten
Für 2 Portionen

1 1/2 Birnen
2 El Zitronensaft
4 Schweinemedaillons (à 80 g)
1 El Butterschmalz
2-3 Stiele Thymian
100 ml Birnensaft
80 g Gorgonzola

Zubereitung

1. Birnen vierteln, entkernen und würfeln. Sofort mit Zitronensaft mischen, damit sie sich nicht verfärben. Schweinemedaillons trockentupfen und rundherum mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Butterschmalz erhitzen, Medaillons darin auf jeder Seite 2 Min. scharf anbraten. 2-3 Thymianstiele 1 Min. mitbraten. Medaillons und Thymian in eine gefettete ofenfeste Form legen. Birnen ins Bratfett geben und bei starker Hitze 1 Min. braten. Birnensaft zugeben, aufkochen, von der Kochstelle nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Birnen über die Medaillons geben.

3. Gorgonzola über die Birnen krümeln. Im heißen Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) auf dem Rost auf der 2. Schiene von unten 10 Min. überbacken.
Danke für das Rezept. Hört sich lecker an und ist nicht so aufwendig
Hmmm schmeckt bestimmt lecker😉
Danke, ich werde es mir drucken und vielleicht am 'Wochenende zubereiten.
Die Kürbiszeit beginnt und dann sind mit Kürbisgerichten Erinnerungen verbunden, was man damals gegessen hat, als wir alle noch viel, viel jünger waren.

Häufig galt Kürbis als Armeleuteessen, während es heute zu einer Spezialität geworden ist. In diesen Tagen machen sich feuchtes Wetter, Nebel und Melancholie breit. Da helfen zum Genießen beste Rezepte und dazu die passenden Tropfen.

Hier findet ihr die "Anderen" Rezepte und nicht nur die "Ewige Suppe"

wize.life/suche/K%C3%BCrbis%2C%20loey/topic/neueste-zuerst
Ältere Kommentare anzeigen
kann ich die Kürbisravioli auch mit Hokaido-Kürbis machen ?
Jamaicanische Kürbissuppe mit Hähnchenspieß
========================================

Zutaten für 4 Personen:

300 g Tomaten
1 Knoblauchzehe
3 Zwiebeln
1 kg Kürbis (z. B. Muskatkürbis)
2 EL + 1 TL Öl
Salz
Pfeffer
1 Dose (400 ml) Kokosmilch ungesüßt
250 ml Gemüsebrühe (Instant)
2 Limetten
1/2 TL Ingwerpulver
1 Msp Safranpulver
1 TL Paprikapulver
1/4 TL Chilipulver
150 g Hähnchenfilet
1 EL Kokosraspel
1 EL Kokoschips
4 Stiele Koriander
4 Holzspieße


Tomaten an der Spitze über Kreuz einschneiden, kurz in kochendes Wasser geben, herausnehmen und in kaltem Wasser abschrecken. Tomaten schälen und Stielansatz entfernen. 1 Tomate beiseite legen. Übrige Tomaten in Stücke schneiden. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln und Kürbis schälen und, bis auf ca. 50 g Kürbis, in Stücke schneiden. 1 Esslöffel Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln 2-3 Minuten darin anschwitzen. Kürbis, Knoblauch und Tomatenstücke dazugeben und 3-4 Minuten anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Kokosmilch und Brühe aufgießen und ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. 1 Limette waschen, trocken reiben, halbieren und Saft auspressen. Ingwer, Safran, Paprika, Limettensaft und Chili zur Suppe geben. Filet waschen, trocken tupfen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. 1 Limette waschen, trocken reiben und in 6 Spalten schneiden. Diese wiederum halbieren. Hähnchenfilet und Limette abwechselnd auf 4 Spieße stecken und mit Salz und Pfeffer würzen. 1 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen, Spieße darin 6-8 Minuten braten. Tomate vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Übrigen Kürbis fein würfeln. Kokoschips und -raspel in der Pfanne ohne Fett rösten. Wenn der Kürbis weich ist, die Suppe pürieren und abschmecken. Koriander waschen, trocken tupfen und die Blättchen grob hacken. 1 Teelöffel Öl in der Pfanne erhitzen. Tomaten- und Kürbiswürfel darin kurz anschwitzen. Suppe und Spieß anrichten und mit Tomaten- und Kürbiswürfeln, Koriander und Kokos garnieren.
Sauce zu Pommes frites

SAUCE TARTARE
ZUTATEN
250 g Sauerrahm
5 EL Mayonnaise (siehe Rezept Seite 38)
1 TL Kapern, gehackt
1 Schalotte, fein gehackt
1 EL Zitronensaft
2 Gewürzgurken, fein gewürfelt
2 EL Schnittlauchröllchen
1 TL Dijon-Senf
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer
ZUBEREITUNG
Den Sauerrahm mit der Mayonnaise verrühren, alle anderen Zutaten zugeben und gründlich vermischen. Mit Salz, Pfeffer und nach Geschmack mit Cayennepfeffer abschmecken und durchziehen lassen. Vor dem Servieren eventuell noch einmal etwas nachwürzen.
Lecker... auch ohne Pommes... nur mit Baguette gestippt...