Schwarzfahrer mit Fleischerbeil im ICE - Als er erwischt wird, droht er, alle umzubringen

Im ICE zwischen Mannheim und Karlsruhe drohte ein überführter Schwarzfahrer  ...
Im ICE zwischen Mannheim und Karlsruhe drohte ein überführter Schwarzfahrer damit, alle umzubringen.Foto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Ein Schwarzfahrer hat im ICE von Mannheim nach Karlsruhe gedroht, Passagiere und Bordpersonal zu töten, wenn er nicht kostenlos mit dem Zug weiterfahren dürfe. Bei einer Durchsuchung durch die Polizei stellte sich heraus: Der 21-jährige Syrer hatte ein Fleischerbeil bei sich. Er war bereits in der Vergangenheit wegen diverser Gewaltdelikte polizeilich in Erscheinung getreten. Verletzt wurde bei dem Vorfall am 9. Oktober zum Glück niemand.

Bei einer Fahrkartenkontrolle flog der Schwarzfahrer auf. Statt sich reumütig zu zeigen, drohte er laut Polizei "alle umzubringen", wenn er nicht bis Freiburg weiterfahren könne. Die Bahnmitarbeiter alarmierten daraufhin die Bundespolizei.

Diese forderte den junge Mann an der nächsten Haltestelle zum Aussteigen auf. "Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten zu ihrer Verwundung ein am Körper getragenes Fleischerbeil", heißt es in der Mitteilung der Polizei.

IM VIDEO: Europas meistgesuchte Verbrecher: Hohe Belohnung für Ergreifung dieser Männer


Schwarzfahrer ist polizeibekannt

Weil sich er 21-Jährige nicht ausweisen konnte, wurde seine Identität auf dem Revier geklärt. Der Syrer war bereits wegen diverser Gewaltdelikte mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Er kam umgehend in Untersuchungshaft. Jetzt droht ihm ein Ermittlungsverfahren u. a. wegen räuberischer Erpressung.

Zeugen, die den Vorfall im Zug miterlebt haben, werden gebeten, sich bei der Bundespolizei Karlsruhe (0721/120160), bei der kostenlosen Hotline der Bundespolizei (0800/6888000) oder beim Kriminaldauerdienst (0721/6665555) zu melden.

LESEN SIE AUCH
Duisburg: Kinder quälen Igel zu Tode - Polizei fahndet nach vier Jungen und einem Mädchen

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Irgendwie habe ich das alles satt ,,
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren