wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Heute vor einem Jahr verschwand Inga (6) - Ermittler versprechen: "Wir geben ...

Heute vor einem Jahr verschwand Inga (6) - Ermittler versprechen: "Wir geben nicht auf"

News Team
02.05.2016, 17:33 Uhr
Beitrag von News Team

Heute vor genau einem Jahr verschwand die kleine Inga in der Nähe von Stendal in Sachsen-Anhalt. 366 Tage später stehen die Ermittler noch immer vor einem Rätsel. Es gibt keine Spur, keine Hinweise und kein Lebenszeichen. Was ist mit dem damals Fünfjährigen Mädchen geschehen?

Inga war mit ihren Eltern im Diakoniewerk Wilhelmshof zu Besuch. Am Abend des 2. Mai 2015 wollte die Kleine Holz für ein Lagerfeuer sammeln gehen und kehrte nie zurück. Ein Sprecher der Stadt Stendal sagte bei "n-tv":

Insbesondere für unsere Mitglieder unserer Feuerwehren und der anderen freiwilligen Helfer bei der Suche nach dem Kind ist dieser Tag noch gegenwärtig.

1000 Hinweise - keine Spur

In den ersten fünf Wochen nach Ingas Verschwinden gingen bei der Polizei rund 1000 Hinweise aus der Bevölkerung ein. Waldstücke wurden durchkämmt. Hunde und Hubschrauber waren im Einsatz. Vergeblich. Auch eine Plakataktion, TV-Aufrufe und eine Suchseite im Internet brachten kein Licht ins Dunkle. Aufgeben wollen die Ermittler nicht.

Wir suchen Inga. Immer.

Das sagte Mike von Hoff, der Sprecher der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord in Magdeburg. "Noch immer könnte jeder Tipp der Durchbruch sein."

So lange es keine Beweise dafür gibt, dass Inga tot ist, geben wir nicht auf.

"Auch wenn die Statistik etwas anderes sagt.“

Hinweise nimmt die Polizei Stendal unter 03931/685291 entgegen.

Personenbeschreibung der kleinen Inga (6):
-ca. 120 cm groß
-schlanke Gestalt
-blaue Augen
-zarte, helle Augenbrauen und lange Wimpern
-beide oberen Schneidezähne fehlen
-blonde bis mittelblonde Haare

Wo seid ihr? Das sind Deutschlands vermisste Kinder


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.