wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Weil er nervte - Hund aus dem 11. Stockwerk geworfen

Weil er nervte - Hund aus dem 11. Stockwerk geworfen

News Team
21.02.2017, 17:31 Uhr
Beitrag von News Team

Der tote Jack-Russell-Terrier Pepe (7) wurde im Bio-Müll gefunden. Wie er zu Tode kam, treibt einem die Zornes-Tränen in die Augen!

Die Staatsanwaltschaft legt einem 51-Jährigem eine unglaublich herzlose Tat zur Last. Er soll Pepe im Juni 2016 aus dem 11. Stock eines Wohnhauses in Berlin-Köpenick geworfen haben. Nur weil der Hund ihm auf die Nerven gegangen sei, habe er sein Leben auf grausame Art und Weise ausgelöscht. Dabei war er nicht einmal der Halter. Ein Bekannter hatte ihn gebeten, Pepe vorübergehend bei sich aufzunehmen.

Jetzt steht der 51-Jähriger wegen Tierquälerei und Sachbeschädigung vor dem Amtsgericht Tiergarten.

Alle denken, dieser Hund ist aggressiv, bis ein Tierarzt zum ersten Mal genauer hinschaut


1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Solange Tiere bei uns als Sachgegenstand gelten, wirde sich nichts ändern. Da bekommt dieser skrupellose Verbrecher und Mörder gerade mal eine relativ kleine Geldstrafe und das wars, in etwa so, als hätte er die alte Blumenvase von Oma aus dem Fenster geworfen. Tiere allgemein sind Lebewesen wie wir Menschen auch und wenn wir uns schon über sie stellen, haben wir die Verantwortung sie so zu behandeln als wären sie ein Teil von uns. Und auch die Tiere, die wir essen, haben wir mit Würde zu behandeln, die werden nämlich nicht als Jägerschnitzel geboren.
  • 21.02.2017, 19:30 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.